Dünner werdende Augenbrauen? So können Sie das Wachstum anregen

Natürlich volle Brauen verleihen dem Gesicht mehr Ausdruck. Bei vielen Frauen wachsen die Härchen über den Augen in den Wechseljahren und nach der Menopause aber langsamer und weniger dicht nach. Welche Beauty-Tricks das Wachstum wieder ankurbeln, erfahren Sie hier.

Porträtfoto einer brünetten Frau über 40 mit natürlich schönen Augenbrauen

Mit zunehmendem Alter werden die Brauen immer dünner. Zum Glück lässt sich das natürliche Wachstum der Härchen aber mit ein paar Tricks anregen.

Wie schnell wachsen die Augenbrauen nach?

Während der Wachstumsphase, die bei den Augenbrauen ungefähr einen Monat dauert, wachsen die Härchen etwa 0,3 Millimeter pro Tag. Darauf folgt eine Ruhephase, in der die Härchen in der Braue erhalten bleiben, aber nicht mehr länger werden. Bis das Brauenhaar ausfällt und ein neues in der Haarwurzel zu sprießen beginnt, kann es zwischen vier und acht Monaten dauern.

Wie lange dieser Wachstumszyklus dauert, ist erblich bedingt. Bei vielen Frauen wachsen die Augenbrauen so schnell, dass sie ständig nachzupfen müssen, bei anderen dauert es sehr lange, bis der Brauenbogen nach einem „Zupfunfall“ wieder nachgewachsen ist. Aber auch das Alter spielt eine wichtige Rolle: Während verzupfte Augenbrauen bei Teenies schnell wieder nachwachsen, bemerken viele Frauen in und nach den Wechseljahren, dass ihre Augenbrauenhaare immer dünner werden, ausfallen oder sich nach Zupffehlern nur langsam neu bilden.

Microblading: Dieser Beauty-Trend aus Asien sorgt für perfekte Augenbrauen

Warum werden die Augenbrauen im Alter dünner?

Neben hormonellen Umstellungen in der Menopause oder während einer Schwangerschaft können auch starkes Zupfen, Schneiden oder Wachsen der Brauenhärchen, ein Nährstoffmangel oder Krankheiten der Grund dafür sein, dass die Augenbrauen ausdünnen. Unter anderem Ekzeme, eine Schilddrüsenunterfunktion (Hypothyreose), Kreisrunder Haarausfall (Alopecia areata) oder Stoffwechselerkrankungen wie Diabetes mellitus schwächen die Haarwurzeln und lassen nicht nur das Kopfhaar, sondern auch die Brauenhaare immer spärlicher werden.

Gefühlschaos? So beeinflussen die Wechseljahre Ihre Beziehung

Wie kann man das Augenbrauenwachstum anregen?

Für dünner werdende Augenbrauen hat die Beauty-Industrie eine Lösung parat: Wimpern- und Augenbrauenseren sollen das Haarwachstum innerhalb von drei bis acht Wochen anregen und für deutlich dichter und länger sprießende Härchen sorgen. Die Wachstums-Booster sind in der Regel mit Varianten des Gewebshormons Prostaglandin angereichert. Inhaltsstoffe wie Bimatoprost oder Isopropyl Cloprostenate sorgen dafür, dass die Haarfollikel aktiviert, die Wachstumsphase verlängert und der Ausfallzyklus der Härchen verlangsamt wird. Viele Seren enthalten zusätzlich Peptide, um die Haarstruktur zu festigen und die Wimpern und Brauen länger wachsen lassen. Pflegende Inhaltsstoffe wie Biotin oder Panthenol sowie Vitamine, die Haarwurzeln und -follikel mit Nährstoffen versorgen, kräftigen die neu nachwachsenden Härchen von Anfang an.

Wer nicht auf Kosmetikprodukte setzen will, kann aber auch mit diesen natürlichen Helfern dafür sorgen, dass die Augenbrauen schneller und dichter nachwachsen.

Rizinusöl

Massieren Sie täglich ein paar Tropfen Rizinusöl mit den Fingerkuppen sanft in die Brauenhärchen ein, um sie zu pflegen und in der Wachstumsphase zu unterstützen. Die Massagebewegung erhöht den Blutfluss in den Haarwurzeln und wirkt wachstumsfördernd. Zusätzlich versorgt das Öl die Brauen mit Feuchtigkeit, macht sie geschmeidig und verhindert, dass sie abbrechen. Alternativ können Sie für die Brauenmassage Mandel- oder Olivenöl verwenden: Das darin enthaltene Vitamin E regt das Haarwachstum an.

Zwiebel- oder Knoblauchsaft

Zwiebeln enthalten besonders viel Schwefel, der die Durchblutung anregt. Um sich diese Wirkung für schneller wachsende Brauenhärchen zunutze zu machen, einfach frischen Zwiebelsaft mit einem Wattestäbchen auf die Brauen auftragen, rund 15 Minuten einwirken lassen und anschließend mit Wasser abspülen. Wer vor dem Geruch nicht zurückschreckt, kann alternativ auch Knoblauchsaft verwenden: Das in der Knolle enthaltene Kupfer soll das Haarwachstum ebenfalls stimulieren.

Kokosöl

Das aus dem getrockneten Fleisch der Kokosnuss gewonnene Öl versorgt die Wurzeln der Augenbrauenhärchen mit Nährstoffen und fördert ein kräftiges Nachwachsen. Dafür etwas Kokosöl mit den Fingerspitzen auf die Brauen auftragem und über Nacht einwirken lassen.

Kokosöl: So vielseitig lässt sich der exotische Alleskönner einsetzen

Aloe Vera

Das Gel der Aloe-Vera-Pflanze ist ein Feuchtigkeitsspender, der nicht nur bei Hautverletzungen und Sonnenbrand hilft: Die darin enthaltenen Enzyme nähren die Haarwurzel, reparieren geschädigte Follikel und regen das Haarwachstum an. Um die Augenbrauen natürlich zu verdichten einmal täglich reines Aloe-Vera-Gel (gibt's zum Beispiel im Reformhaus) auf die Brauenbögen auftragen, etwa 30 Minuten wirken lassen und danach mit Wasser abspülen.

Von Beauty bis Gesundheit: Hier kommen die besten Anwendungstipps für Aloe Vera

Bockshornkleesamen

Für vollere Augenbrauen können Sie die Härchen mit einer selbst angemischten Paste aus Bockshornkleesamen behandeln: Die Samen einige Stunden lang in kaltem Wasser einweichen, anschließend mit einen Mörser zerkleinern, einen Schuss Oliven-, Mandel- oder Rizinusöl zugeben und gründlich verrrühren. Die Mischung abends auf die Augenbrauen streichen, über Nacht einwirken lassen und die Reste morgens mit warmem Wasser abspülen. Für einen sichtbaren Effekt sollte die Bockshornkleesamen-Maske zwei- bis dreimal pro Woche angewendet werden.

Was kann ich noch tun, damit dünne Augenbrauen schneller wachsen?

Peelen

Ein sanftes Augenbrauen-Peeling entfernt abgestorbene Hautzellen und schafft eine geschmeidige Basis für das Auftragen von Augenbrauenstift oder -puder. Zudem fördert regelmäßiges Peelen die Durchblutung der Haarwurzeln und verhindert, dass Härchen einwachsen. So können die Brauen leichter und regelmäßiger nachwachsen. Wer kein Spezial-Peeling für die Augenbrauen kaufen will, kann das Treatment auch mit einem feuchtigkeitsspendenden, milden Gesichts-Peeling durchführen. So geht's: Peeling einmal pro Woche ober- und unterhalb der Augenbrauenhärchen auftragen, mit den Fingerspitzen in kreisenden Bewegungen sanft einmassieren und anschließend mit lauwarmem Wasser abspülen.

Augenbrauen natürlich betonen: So finden Sie die richtige Form und Farbe

Richtig ernähren

Omega-3-Fettsäuen, die beispielsweise in fettreichen Fischsorten wie Thunfisch, Lachs oder Forelle enthalten sind, regen das Wachstum der Augenbrauen an. Ebenfalls super für natürlich volle und schnell nachwachsende Brauen sind Lebensmittel, die reich an Magnesium, Zink, Biotin, Vitamin A, C, und B6 sind. Dazu zählen unter anderem Spinat, Brokkoli, Mango, Avocado, Karotten, Süßkartoffeln und Walnüsse. Außerdem: viel Wasser trinken!

Stress vermeiden

Wenn wir gestresst sind, verlangsamt sich auch unser Haarwachstum. Eine gesunde Work-Life-Balance und regelmäßige Ruhepausen sorgen deshalb nicht nur für innere Ausgeglichenheit, sondern auch dafür, dass die Augenbrauen normal wachsen.

Burnout: Die ersten Anzeichen erkennen und richtig vorbeugen

Schminktipps: So kann man die Augenbrauen optisch verdichten

Bis die Wirkung von Seren oder Hausmitteln sichtbar wird, können Sie auch mit einem Augenbrauenstift nachhelfen, um die Brauenhärchen dichter wirken zu lassen.

1. Augenbrauenstift in einem Ton wählen, der der natürlichen Farbe der eigenen Augenbrauen entspricht und zum Teint passt.

2. Mit dem Stift an den lichten Stellen des Brauenbogens feine Linien setzen, die den eigenen Brauenhärchen ähneln. Zu lange oder dicke Striche vermeiden – sie wirken aufgemalt und lassen die Augenbrauen unnatürlich erscheinen.

3. Mit dem kleinen Bürstchen, das meist im Augenbrauenstift integriert ist, anschließend die Farbe einbürsten und verblenden.

Für voller wirkende Augenbrauen können Sie die Härchen über den Augen auch an einer professionellen Brow Bar oder im Kosmetikstudio färben lassen. Das Ergebnis hält etwa sechs Wochen. Eine weitere Methode zur Verdichtung der Brauenhaare sind sogenannte Augenbrauen-Extensions: Dabei werden die Brauen im Kosmetikstudio zunächst in Form gezupft und anschließend synthetische Härchen auf natürlichen Härchen geklebt, um Lücken aufzufüllen und die Brauenbögen voller wirken zu lassen. Die kleinen Kunsthaare halten etwa 14 Tage, bevor die nächste Sitzung bei der Kosmetikerin fällig ist.