Beauty-Lieblinge des Jahres: Diese 8 Produkte haben uns 2018 überzeugt

Jedes Jahr wandern unzählige neue Kosmetikprodukte zur Haut- und Haarpflege, Make-up und Düfte in unsere Badezimmerschränkchen. Doch nur ein paar Neuheiten waren so gut, dass wir sie 2019 garantiert wieder nachkaufen. Hier geht's zu unseren acht Beauty-Must-Haves.

Collage mit Produktbilder von FINE, Zoeva, Laura Mercier und GreenGlam auf grauem Hintergrund

Edelsteine gegen Fältchen und Augenringe, ein zuverlässiges Deo und dekorative Kosmetik-Highlights: Die DONNA-Online-Redaktion stellt ihre acht persönlichen Lieblingsprodukte des Jahres 2018 vor.

Im Laufe des Jahres landen so einige neue Produkte auf unseren Schreibtischen bei DONNA Online – doch auf Dauer in die tägliche Pflege- und Make-up-Routine schaffen es nur die wenigsten Kosmetikneuheiten. Ein paar Beauty-Highlights gibt es aber dennoch, die 2018 für uns gekommen sind, um zu bleiben: Hier stellen vier Redakteurinnen aus der DONNA-Online-Redaktion ihre Lieblingsprodukte des Jahres vor und erklären, was die Neuzugänge zum Dauerbrenner macht.

Lust auf noch mehr Beauty-Lieblinge? Das sind die Must-Haves der DONNA-Online-Redaktion im Dezember 2018

Anna-Lena, Beauty-Redakteurin:

„Alles fing mit meinem Artikel über Gesichtsroller an. Die asiatischen Beauty-Helfer aus dem Heilstein Jade haben mich so neugierig gemacht, dass ich sie unbedingt selber austesten wollte. Seit mehreren Monaten gehört der Gesichtsroller jetzt zu meiner Beauty-Routine. Zwar verwende ich ihn nicht täglich, aber an Tagen, an denen ich morgens besonders starke Augenringe habe, oder bei ausgiebigen Pflegeeinheiten an Wochenenden kommt er regelmäßig zum Einsatz. Das Ergebnis: Meine Haut wirkt wie nach einer kurzen Gesichtsbehandlung beim Profi und ich fühle mich sofort erfrischt und wacher.

Gesichtsroller aus Jade und Rosenquarz: Hier nachlesen, was die Beauty-Helfer aus Fernost bewirken

Ich liebe schwere, würzige Parfüms – für süße Gourmand-Düfte kann ich mich hingegen nicht begeistern. Der Duft Blackened Santal des dänischen Labels RAAW by Trice war deshalb quasi Liebe auf den ersten Riecher, denn schwere Sandel- und Zedernholznuancen werden durch Kardamom und einen Hauch Iris ergänzt. Was den Duft für mich zudem so besonders macht ist, dass er nur aus natürlichen und biologischen Inhaltsstoffen besteht – ideal für mich als Green-Beauty-Fan.“

Denise, Junior-Redakteurin:

„Als Beauty-Junkie habe ich wie jedes Jahr auch 2018 einige Neuheiten und Klassiker ausprobiert und über Monate hinweg getestet. Trotzdem schaffte es ein Produkt, das ich erst gegen Ende des Jahres entdeckte, in meine absoluten Favoriten. Der Orangenblüten Energiespender von Annemarie Börlind begeisterte mich ab dem ersten Auftragen. Das leichte 2-Phasen-Öl verleiht meiner morgens oft ein wenig fahlen Haut einen schönen Glow und lässt sie frisch und gesund aussehen. Meine Haut neigt dazu, schnell nachzufetten – Öle ließ ich deshalb bisher in meiner Pflegeroutine außen vor. Das Ergebnis meiner Neuentdeckung überzeugte mich so sehr, dass das Öl schnell zum täglichen Begleiter wurde.

Ich liebe Make-up-Paletten: Sie vereinen mehrere Produkte, nehmen wenig Platz weg und sind für unterwegs schnell eingepackt. Besonders angetan hat es mir die The Basic Moment Palette von Zoeva. Sie entspricht in Sachen Kontur, Blush und Highlighter genau meinem Geschmack. Das kühle Konturpuder wirkt nicht zu orange, der dezente pfirsichfarbene Blush verleiht Frische ohne „zu viel“ zu sein und der champagnerfarbene Highlighter sorgt für die richtige Portion Schimmer – ganz ohne auffällige Glitzerpartikel.“

Natürlicher Glow mit Highlighting: So gelingt die Make-up-Technik Schritt für Schritt

Stefanie, Online-Redakteurin:

„Bei Kosmetik bin ich minimalistisch veranlagt und eigentlich ein ziemlicher Langweiler: Ich bleibe bei den wenigen Produkten, die ich gerne und teilweise schon seit Jahren benutze. Einzige Ausnahme: Wimpernseren. Sobald ein neues Produkt auf den Markt kommt, kann ich es kaum erwarten, es selbst zu testen. 2018 war ich besonders neugierig auf das Wimpernserum des Berliner Start-ups Tru Cosmetics. Anders als viele andere Seren, die mit dem Gewebshormon Prostaglandin und weiteren bedenklichen Inhaltsstoffen arbeiten, basiert TRULASH auf Isopropyl Cloprostenate und Myristoyl Pentapeptide-17 in einer hautverträglichen und schonenden Dosierung. Zudem ist das Wimpernserum vegan und wird 100 Prozent tierversuchsfrei in Deutschland hergestellt. Und: Es funktioniert. Meine Wimpern zumindest lässt es nach wenigen Wochen wunderbar gepflegt, kräftig und lang aussehen.

Neu im Kosmetikregal: 5 Naturkosmetik-Labels, die Sie jetzt kennen sollten

Für Naturkosmetik, die nicht nur mit qualitativ hochwertigen Inhaltsstoffen, sondern auch mit einem hübschen Äußeren punktet, bin ich immer zu haben. Besonders angetan haben es mir dieses Jahr die Produkte von The Botanical: Das Düsseldorfer Green Beauty Label setzt auf natürliche Körperpflegeprodukte mit hochwertigen Inhaltsstoffen „Made in Germany“ – verpackt in braunen Apothekerflaschen aus fair produziertem Plastik und Glas. Mein Liebling: der Face Cleanser mit Grüntee-Extrakt und Aloe-Vera-Öl, der porentief reinigt, meinen zu Rötungen neigenden Teint beruhigt und den Hautton angleicht.“

Ramona, Online-Redakteurin:

„Selten verzichte ich auf Mascara und meinen schwarzen Lidstrich – und auch mit Lidschatten, Highlighter und Lippenprodukten experimentiere ich gerne. Womit ich mich allerdings bis zum heutigen Tag nicht anfreunden kann (und bislang nicht fündig geworden bin) ist eine Foundation, die leicht deckt ohne zu bröseln und die trockenen Stellen meiner Mischhaut nicht weiter austrocknet. Nach einer Neuentdeckung im Sommer 2018 muss ich vorerst nicht weitersuchen, da ich seither einen guten Foundation-Ersatz habe: Der Flawless Fusion Concealer von Laura Mercier deckt Rötungen an meiner Nase, kleine Pickelmale am Kinn und Augenschatten ab und lässt sich für mehr Deckkraft prima schichten. Vom stolzen Preis sollte man sich nicht abschrecken lassen, denn trotz täglicher Benutzung seit mehreren Monaten ist mein Concealer immer noch nicht leer.

Endlich beendet ist auch meine Suche nach einem aluminiumfreien Naturkosmetik-Deo, das wirkt: Minty Something von FINE riecht herrlich minzig-frisch und kommt in einer komplett kompostierbaren Kartonverpackung daher. Das Deo war selbst bei Rekordhitze im Sommer in München mit über 35 Grad verlässlich und ist definitiv jeden Cent wert. Einziges Manko: Es erfordert ein wenig Übung, das Produkt aus der Verpackung an die Achsel zu bekommen. Mit ein wenig Heizungswärme im Winter kommt es dann aber zügig heraus und im Sommer reicht ein leichter Druck mit den Händen an der Verpackung außen schon aus.“

Zuverlässiger Schutz ohne Chemie: Die besten Deos ohne Aluminium