Nagellack-Trends für 2019: 6 angesagte Looks von dezent bis edel

Ob Farb-Understatement oder extravagante Nail Art: DONNA Online hat den Models der Fashion Weeks von Berlin bis New York ganz genau auf die Finger geschaut und fasst die wichtigsten Nageltrends der kommenden Saison für Sie zusammen.

Close-up der rechten Hand eines Models auf der New York Fashion Week mit goldenen Glitzerpartikeln auf den Nagelspitzen

Goldene Akzente auf den Fingerspitzen, wie hier backstage bei der australischen Designerin Alice McCall, zählen zu den Nageltrends für 2019, die auf der „New York Fashion Week“ gezeigt wurden.

Gepflegte Hände und Nägel sind ein stilvolles Accessoire, das sich auf jedes Outfit abstimmen lässt. Da versteht es sich fast von selbst, dass die Maniküretechniken und Nagellackfarben sich – wie im Modebereich – jedes Jahr an neuen Trends orientieren. Mit welchen Farben Sie 2019 richtig liegen, welche Nageltrends so alltagstauglich sind, dass sie selbst zu seriöser Businessmode passen und mit welchen funkelnden Details Sie Ihre Hände zu Hinguckern machen? Das erfahren Sie in unserer Nagellack- und Nail-Art-Preview.

Maniküre mit Shellac: 7 Fragen, 7 Antworten zum Nagellack-Trend

1. Nude Nails

Sie mögen es bei der Maniküre dezent? Dann ist dieser Nagellack-Trend 2019 genau das Richtige für Sie: beinahe wie unlackiert wirkende Fingernägel in Nudetönen. Minimalistisch ging es unter anderem auf den Laufstegen der „New York Fashion Week“ zu: Zur Frühjahr-/Sommerkollektion von Proenza Schouler trugen die Models die Nuance „Pure Nude“ aus der Kollektion „Proenza Schouler for Lancôme Le Vernis“ auf den Nägeln. Bei Kate Spade wurden die transparent lackierten Nägel lediglich mit einigen dezenten Glitzerpartikeln verziert. Schlicht fiel die Maniküre auch bei Stella McCartney auf der „Paris Fashion Week“ sowie bei Roland Mouret und Mary Katrantzou auf der Londoner Modewoche aus, die ebenfalls auf nudefarbenes Nagel-Understatement setzten.

So tragen Sie den Nagellack-Trend im Alltag:

Nudefarbene Lacke sehen besonders schön zu kurz gefeilten Nägeln aus und sollten den natürlichen Farbton des Fingernagels komplett abdecken. Tragen Sie den Nagellack deshalb in mindestens zwei Schichten auf. Toller Nebeneffekt: Wie hautfarbene High Heels strecken Nude-Lacke die Finger optisch und lassen sie länger sowie schmaler wirken.

Fransen, Ugly Sneaker & Co.: Das sind die Schuhtrends für Frühjahr/Sommer 2019

2. Tiefes Rot

„Chocolate Red“, sattes Rot mit einem Schuss Braun, lag bereits im Herbst 2018 im Trend – und auch 2019 geht es dramatisch weiter: Mit Weinrot, Karminrot und anderen dunklen Rotnuancen auf den Fingernägeln, die je nach Unterton zu jedem Hauttyp und besonders schön zu eleganten Outfits passen. Gesehen auf dem Laufsteg der „London Fashion Week“ bei Temperley London: tiefrote Nägel zur von der Damenmode der 30er- und 40er-Jahre inspirierten Frühjahr- und Sommerkollektion für 2019. Auch auf der Runway-Show von Prabal Gurung in New York glänzten die Finger der Models wie poliert in verführerischem Burgunderrot.

So tragen Sie den Nagellack-Trend im Alltag:

Besonders gut stehen dunkelrote Nagellacke Frauen mit warmem Hautton. Wer blasse Haut mit kühlem Unterton hat, ist mit helleren Rottönen, zum Beispiel Mohnrot, besser aufgehoben. Wichtig beim Lackieren: Je dunkler die Farbe, desto gleichmäßiger sollte man sie auftragen. Ein Unterlack verhindert zudem, dass dunkle Rottöne unschöne Verfärbungen auf der Nageloberfläche hinterlassen.

Gepflegte Nägel: So behandeln Sie 4 häufige Nagelprobleme

3. Grau

„Fifty Shades of Grey“ auf dem Runway – auf der „New York Fashion Week“ war das unter anderem das Motto bei 3.1. Phillip Lim: Das Beauty-Team des US-Designers entschied sich für ein edles Rauchgrau mit violettem Unterton als Nagellackfarbe zu den Frühjahr- und Sommer-Looks für 2019. Und auch zahlreiche andere Labels zeigten in den unterschiedlichsten Grauabstufungen lackierte Fingernägel auf dem Laufsteg. Das Schöne an der zurückhaltenden Trendfarbe: Steingrau, Taupe und Co. sind so dezent, dass sie zu jedem Modestil und Anlass passen – von romantischen Frühlingsoutfits bis hin zu seriösen Business-Looks. Wer gerne etwas mehr Zeit in die Maniküre investiert, kann zwei Grautöne miteinander kombinieren und den Nagelhalbmond beispielsweise in Hellgrau, den Rest der Nageloberfläche anschließend in einem dunkleren Anthrazit lackieren.

So tragen Sie den Nagellack-Trend im Alltag:

Die unaufgeregte Trendfarbe ist ein Hingucker, der Ton in Ton toll zu leichten Blusen, seriösen Business-Anzügen oder edlen Kaschmirpullovern aussieht. Feilen Sie Ihre Fingernägel oval oder eckig zurecht und tragen Sie anschließend eine matte oder glänzende Graunuance Ihrer Wahl auf. Nach dem Trocknen gegebenenfalls eine zweite Lackschicht aufpinseln, wenn der natürliche Nagelton noch leicht durchschimmert.

Eiscremefarben statt Grau in Grau: Die 7 schönsten Wohntrends für 2019

4. Edle Metallic-Akzente

2019 darf es auf den Nägeln funkeln – allerdings nicht allover, sondern mit einzelnen, dezenten Glitzerelementen. Silber glänzende Nagelspitzen waren auf der „New York Fashion Week“ unter anderem bei den Labels Area und Cushnie zu sehen. Auch bei der australischen Designerin Alice McCall, die 2018 ihr Debüt auf der New Yorker Modewoche gab, glänzten die Finger dezent mit Goldblättchen, die nur auf die Spitzen der ansonsten transparent lackierten Nägel appliziert wurden.

So tragen Sie den Nagellack-Trend im Alltag:

Lackieren Sie entweder nur einen einzigen Nagel pro Hand mit einem metallischen Nagellack und halten die anderen vier Nägel in gedeckten Nude- oder Rottönen. Oder betonen Sie lediglich die Nagelspitzen mit etwas Gold- oder Silberstaub. Ebenso elegant: eine dünne Linie in einem Metallic-Ton wie Gold, Kupfer oder Silber, die auf den Halbmond oder die Spitze des Fingernagels aufgetragen wird. Da diese Nagel-Designs etwas Geschick und Geduld erfordern, lohnt sich der Besuch im professionellen Nagelstudio – oder die Investition in eine spezielle Metallic-Nagelfolie.

Metallic-Look und Co.: 6 alltagstaugliche Make-up-Trends für Frühjahr/Sommer 2019

5. Outlines

Dieser raffinierte Nageltrend spielt mit Farbkontrasten und lenkt den Blick damit auf die Hände: farbige oder metallisch glänzende Außenlinien, die einen Rahmen für jeden Fingernagel bilden. Auf der „New York Fashion Week“ wurde die Trend-Maniküre unter anderem bei Designer Jeremy Scott gesichtet, dessen Beauty-Team mit Signalfarben wie Kobaltblau, Magenta, Türkis oder Koralle arbeitete. Eine edle Alternative für alle, die einen weniger knalligen Look für die Nägel bevorzugen: schimmernde Outlines in Kupfer, Silber oder Gold.

So tragen Sie den Nagellack-Trend im Alltag:

Das Richtige für jeden Tag sind die ausgefallenen Outlines auf den Fingernägel sicherlich nicht. Wenn Sie ein besonderes Abend-Outfit mit einer extravaganten Maniküre toppen möchten, liegen Sie mit Outlines – beispielsweise in Metallic-Nuancen – aber genau richtig. Für ein sauberes Ergebnis begeben Sie sich am besten in die Hände eines professionellen Nail Artist. Erfahrene Maniküre-Fans können die Umrandungstechnik mit etwas Fingerspitzengefühl und dem richtigen Equpiment aber auch zu Hause umsetzen. Für einen runden Look nicht vergessen, die Farbe von Ringen oder Armkettchen auf die gewählte (Metallic-)Nuance der Nagel-Outlines abzustimmen.

6. Grafische Muster

Als Kontrast zu einer zurückhaltenden Maniküre in Grau oder Nude setzten zahlreiche Designer ihren Frühjahr-/Sommerkollektionen für 2019 mit aufwendigen Nagelkunstwerken die Krone auf. Bei der Fashion Show von KITH in New York etwa verzierte Nail Artist Alicia Torello die Nagelspitzen der Models mit Mustern im griechisch angehauchten Versace-Stil oder mit plakativen Linien in Rot und Dunkelblau. Das Label Gypsy Sport zeigte im Big Apple kurze, eckig gefeilte Nägel mit grafischen Mustern in Schwarz-Weiß-Optik. Ob Striche, Punkte, Dreiecke oder andere geometrische Formen: Mit einer ruhigen Hand und etwas Kreativität lassen sich einfarbig lackierte Nägel mit den grafischen Hinguckern ruckzuck aufwerten.

So tragen Sie den Nagellack-Trend im Alltag:

Ein weißer Punkt am Nagelbett, der auf hautfarbenen Nagellack aufgetragen wird, ist ein dezenter Hingucker, den auch Maniküre-Einsteiger schnell und einfach zu Hause hinbekommen. Ebenso dezent können Sie einzelne Finger oder die gesamte Hand mit dünnen, waagerechten oder senkrechten Linien auf den Nägeln betonen. Wenn es ein komplizierteres grafisches Muster sein soll, können Sie mit Nagelstempeln, Aufklebern oder anderen Maniküre-Tools nachhelfen – oder direkt in ein Nagelstudio gehen.