Neu im Kosmetikregal: 5 grüne Beauty-Labels, die Sie jetzt kennen sollten

Immer mehr Beauty-Labels verschreiben sich der Naturkosmetik, grüne Hautpflege- und Make-up-Produkte überschwemmen regelrecht den Markt. Sie haben bei diesem Überangebot längst den Überblick verloren? Kein Problem: Hier kommen fünf neue Green-Beauty-Marken, die Sie jetzt kennen sollten.

Freisteller von fünf Kosmetikprodukten der Naturkosmetikmarken The Botanical, The Beauty Archive, Nectar Organics, Studio Botanic und naturmädchen auf mintgrünem Hintergrund

Grüne Pflanzen-Power für strahlende Haut und ein natürliches Make-up: Diese fünf Naturkosmetik-Newcomer sollten Sie nicht verpassen.

Ihr Öko-Image hat die Naturkosmetik-Branche lange schon abgelegt. Mit der zunehmenden Beliebtheit schadstoff- und tierleidfreier Beauty-Produkte wächst zugleich die Auswahl an Herstellern für grüne Hautpflege sowie dekorative Kosmetik. Welche neuen Marken Green-Beauty-Fans genauer unter die Lupe nehmen sollten? Wir stellen fünf neue Naturkosmetik-Labels vor, die Sie dieses Jahr kennen sollten und verraten jeweils unser Lieblingsprodukt für Einsteiger.

Kosmetik ohne Tierversuche: 6 tierfreundliche Beauty-Marken aus Deutschland

1. naturmädchen

Mit gerade einmal vier Produkten ist das Sortiment von naturmädchen bislang sehr überschaubar und spiegelt damit die Philosophie des jungen Unternehmens wider: mit wenigen natürlichen, aber hocheffizienten und perfekt aufeinander abgestimmten Inhaltsstoffen Kosmetik zu produzieren. Viel mehr als ein paar ausgewählte Tiegel und Fläschchen benötigt Frau auch gar nicht für eine wohltuende Gesichtspflege: Das Sortiment des 2017 gegründeten Labels umfasst eine Gesichtscreme, ein Mizellenwasser, ein Gesichtsserum und ein Öl. Alle Produkte sind bestens für sensible Haut geeignet, ohne synthetische Inhaltsstoffe – und natürlich vegan sowie tierversuchsfrei. Der Clou bei der Tagescreme von naturmädchen: ein sogenannter HEV-Filter (HEV = „High Energy Visible Light“) aus der Marigold-Pflanze, der die Haut vor schädlichem, hochenergetischem „Blue Light“ aus Laptops und Co. bewahrt.

Lieblingsprodukt: Vitalpflegeöl

Produktfreisteller eines Fläschchens des Vitalpflegeöls von naturmädchen

„Vitalpflegeöl“ für sensible Haut mit Mandelöl, Jojobaöl, Sanddornfruchtfleischöl und Bisabolol. Von naturmädchen, über naturmaedchen.com, 50 ml um 28 Euro.

2. Nectar Organics

Naturkosmetik in cleanen, weißen Pumpspendern – das muss eindeutig eine skandinavische Beauty-Marke sein, oder? Von wegen: Bei Nectar Organics handelt es sich um ein junges Kosmetik-Label aus Berlin: Das Start-up mit Sitz und Produktion in der deutschen Hauptstadt hat es sich zu Aufgabe gemacht, irritierte, geschädigte und sensible Haut mit den passenden Pflegeprodukten zu versorgen. Dabei setzt Nectar Organics auf hochwertige Öle und Inhaltsstoffe aus biologisch angebauten oder wild geernteten Pflanzen wie Aprikosen, Sonnenblumen, Nachtkerze und Jojoba. Von einer sanften Reinigungsmilch für jeden Hauttyp bis hin zur Overnight-Maske für dehydrierte und gestresste Haut bietet das grüne Label einen passenden Helfer für jedes Skincare-Bedürfnis. Zudem ist die gesamte Hautpflege von Nectar Organics frei von Alkohol, Parabenen sowie künstlichen Duftstoffen und deshalb besonders sanft – auch zu sensibler Haut.

Apropos Sensibelchen: Diese Pflege braucht die empfindliche Augenpartie im Winter

Lieblingsprodukt: Milky Cleanser

Produktbild des Milky Cleansers von Nectar Organics

„Milky Cleanser“ mit Babassu-Öl und Sonnenblumenkernöl, auch für empfindliche Haut geeignet. Von Nectar Organics, über nectarberlin.com, 75 ml um 39 Euro.

3. Studio Botanic

Es gibt Kosmetik-Fans, die sich gerne für jedes Hautproblem und -wehwehchen ein spezielles Produkt anschaffen. Und dann gibt es jene Hautpflege-Minimalisten, die am liebsten nur ein Universalprodukt im Badregal stehen hätten. Letzteres könnte mit der neuen Hautpflegemarke Studio Botanic wahr werden. Bei Beauty-Junkies beliebt wurde das Naturkosmetik-Brand durch seine reichhaltige Aufbausalbe: Die Cold Cream versorgt trockene, dehydrierte Haut mit ausreichend Feuchtigkeit und schützt vor schädlichen Umwelteinflüssen. Das Produkt setzt sich dabei ausschließlich aus rein natürlichen Inhaltsstoffe zusammen: Mit einem Mix aus Olivenöl, Rosenblütenextrakt, Sheabutter, Avocado- und Pfefferminzöl, pflanzlichem Glycerin sowie veganem Wachs macht die Creme auch spröde Lippen, Ellbogen und andere beanspruchte Hautareale wieder geschmeidig. Ein perfekter Begleiter für den Winterurlaub, wenn das Gepäck möglichst minimalistisch ausfallen soll – oder für den täglichen Gebrauch in den kalten Monaten. Neben der Cold Cream sind noch zwei weitere Produkte von Studio Botanic erhältlich, ab Dezember 2018 erweitert eine Gesichtscreme das Sortiment des grünen Labels.

Lieblingsprodukt: Aufbausalbe

Produktbild einer Tube der Aufbausalbe von Studio Botanic

„Aufbausalbe“ mit Olivenöl, veganem Wachs und Rosenblütenöl für trockene Haut an Gesicht, Lippen und Körper. Von Studio Botanic, erhältlich bei Amazon, 50 ml um 17 Euro.

4. The Beauty Archive

Ansprechender Nachschub für dekorative Kosmetik mit grünem Anspruch kommt 2018 aus Skandinavien: Das Label The Beauty Archive produziert getönten Lippenbalsam, Lip Tints und Multifunktionsprodukte, die als Rouge, Highlighter, Bronzer oder Augen-Make-up verwendet werden können. Die einzelnen Produkte kommen in cleanen Tiegeln daher und passen dank ihres kompakten Designs perfekt in die Handtasche. The Beauty Archive produziert ausschließlich vegan, tierversuchsfrei und lässt alle Erzeugnisse von Hand in Schweden abfüllen. Das Besondere an den kleinen, aber feinen Döschen: Jedes Produkt lässt sich problemlos zweckentfremden und gleich für mehrere Gesichtspartien einsetzen. So wird der Lippenbalsam beispielsweise zum zarten Rouge auf den Wangen, der schimmernde Highlighter zum Lidschatten und der Eyeshadow zum Contouring-Produkt. Die durchdachten Produkte lassen das Herz jeder Kosmetik-Minimalistin höher schlagen – und wir hoffen, dass das Sortiment bald um weitere Make-up-Highlights ergänzt wird.

Das sind die wichtigsten Make-up-Trends für Herbst und Winter 2018/2019

Lieblingsprodukt: Lip Cream in der Farbe „Timeless“

Produktbild eines geöffneten Tiegels ohne Deckel der Lip Cream von The Beauty Archive in der Farbe „Timeless“

Lip Cream in der Farbnuance „Timeless“ von The Beauty Archive, erhältlich über greenglam.de, 5,8 g um 31 Euro.

5. The Botanical

Die Natürlichkeit der Produkte steht an erster Stelle – das haben sich auch die beiden Düsseldorfer Freunde Christoph Meyer und Christian Inghilleri für ihr gemeinsames „Baby“ zum Ziel gesetzt: Das Ergebnis ist die Naturkosmetikmarke The Botanical. Nicht nur optisch machen die Produkte mit ihrem von Apothekenfläschchen inspiriertem Packaging etwas her, sie enthalten rein natürliche Inhaltsstoffe, sind frei von Chemikalien und fair produziert. Das Sortiment umfasst sowohl Gesichtspflege, zum Beispiel Creme oder Serum, als auch Alltagsprodukte wie Handseife oder Badezusätze. Daneben sind Produkte zur Reinigung von Haut und Körper, etwa ein revitalisierendes Shampoo oder Body Cleanser, erhältlich. Zudem ist die ganzheitliche Körperpflege „Made in Germany“ und setzt bei der Verpackung auf recyclefähiges Glas, Plastik oder Karton.

Lieblingsprodukt: Bath Essence

Produktbild einer Flasche der Bath Essence von The Botanical

„Bath Essence“ mit Blutorangen-, Grapefruit- und Rosmarinöl sowie Grüntee-Extrakt. Von The Botanical, über thebotanical.de, 250 ml um 18 Euro.