Mit diesen neuen Düften kommen Sie in Frühlingsstimmung

Endlich ist der Frühling da – und mit ihm zahlreiche Neuheiten in der Duftwelt: Mit Zitrusaromen und blumigen Noten sorgen diese Parfums selbst bei Regenwetter für olfaktorische Frühlingsgefühle.

Goldenes Tablett mit mehreren geöffneten Parfumflakons steht neben einer grünen Pflanze

Ob floral oder zitrisch: Mit frischen, leichten Duftnuancen verkürzen die neuen Frühlingsparfums das Warten auf den Sommer.

Mit dem Wechsel der Jahreszeiten verändert sich auch die Wahl des Parfums: Fruchtig-frische Zitrusnoten und leichte Blumenaromen lösen die schweren, oftmals orientalisch angehauchten und intensiv riechenden Winterdüfte ab. Selbst wenn das Wetter noch nicht so ganz mitmacht, träumen wir uns mithilfe von Frühlingsdüften auf satt blühende Blumenwiesen und ans rauschende Meer. Mit welchen neuen Parfums das in dieser Saison gelingt? Hier kommen die vielversprechendsten Neuheiten für Frühling und Sommer 2019.

Duftkerzen für jedes Budget – und was Sie beim Kauf beachten sollten

Typischen Aromen und Ingredenzien für Frühlings- und Sommerdüfte

Natürlich können Sie Ihren Lieblingsduft das ganze Jahr lang tragen oder Ihre Parfums je nach Stimmung spontan auswählen. Die meisten Frauen greifen bei steigenden Temperaturen jedoch automatisch zu Düften, die zur warmen Jahreszeit passen. Im Frühjahr werden die für Winterparfums typischen, schweren Nuancen für ein halbes Jahr im Badezimmerschränkchen einquartiert und durch leichtere, fruchtig-spritzige Aromen oder duftende Blütenträume ersetzt.

Vom Moodboard zum Duft: So entsteht ein neues Parfum

Frühlingsdüfte mit Zitrusnoten

Zitrische Noten sind typisch für Frühlings- und Sommerparfums: Zitrone, Bergamotte, Limette, Grapefruit oder Mandarine erinnern an fruchtige Sommercocktails und verleihen Parfums eine charakteristische Frühlingsnote. Da viele Zitrusfrüchte im Mittelmeerraum beheimatet sind, weckt das Tragen des Dufts Erinnerungen an den letzten Sommerurlaub am Meer. Wer sich mit einem neuen Parfum den Frühling nach Hause holen will, ist mit einem zitrischen Duft deshalb gut beraten.

Neue zitrische Parfums im Frühjahr 2019: „Pacific Lime Cologne Absolue“ von Atelier Cologne hat mit Limette und Zitrone eine stark zitrische Note, die durch Kokos und Eukalyptus ein harmonisches Gegengewicht erhält. Der ikonische Duft „Sun“ von Jil Sander erhielt ein Update von Parfümeurin Nathalie Lorson. Das Ergebnis ist „Sun Eau de Lumière“ mit Grapefruit und schwarzem Pfeffer in der Kopfnote, gepaart mit einem blumigen Bouquet aus Alpenveilchen, Pfingstrose und Magnolie.

Sommerparfums: So trägt man Düfte an warmen Tagen

Frühlingsdüfte mit blumigen Nuancen

Im Frühjahr erblüht die gesamte Natur und es duftet überall herrlich blumig. Genau diese Aromen stecken in vielen Parfums für die warme Jahreszeit: Aromatische Freesien, Magnolien oder Pfingstrosen verleihen Frühlings- und Sommerdüften eine besonders weibliche Note. Damit sie nicht zu lieblich daherkommen, werden feminine Parfums häufig um würzige und exotische Nuancen ergänzt – das harmonisiert das Dufterlebnis und lässt die Trägerin von exotischen Urlaubsorten träumen.

Neue florale Parfums im Frühjahr 2019: Den Duft für den schönsten Tag im Leben, aber auch für den Alltag kreierte das Couture-Label Kaviar Gauche mit Noten von Pfingstrose und würzigem Pfeffer. Das beliebte Eau de Parfum Chloé Nomade ist in der Neuauflage für Frühling 2019 als leichtes Eau de Toilette mit Freesie und Litschi erhältlich.

Mehr zum Thema: