DONNA-Modelwettbewerb 2016: Finalistin Susanne im Interview

Ein eigener Handwerksbetrieb und ihr Plus Size Blog silvercurves.com war Susanne Kühl nicht genug: Sie bewarb sich für den 6. Modelwettbewerb von DONNA und CLARINS – und schaffte es unter die zehn Finalistinnen. Wir sprachen mit der Hamburgerin, wie sich ihr Alltag durch die Teilnahme verändert hat.

DONNA-Modelcontest-Finalistin und Curvy-Model Susanne Kühl

Neben ihrem Handwerksbetrieb, den Susanne Kühl gemeinsam mit ihrem Mann betreibt, ist die Hamburgerin Plus Size-Model und bloggt seit 2016 auf silvercurves.com.

Langweilig wird es DONNA-Modelwettbewerb-Finalistin Susanne Kühl garantiert nicht: Neben einem Handwerksbetrieb, den sie gemeinsam mit ihrem Mann führt, schreibt die Hamburgerin seit 2016 als Plus Size-Bloggerin auf Silvercurves. Seit 2013 ist die gebürtige Schleswig-Holsteinerin auch als Curvy-Model tätig. Sie bewarb sich beim DONNA-Modelwettbewerb 2016 und schaffte es als eine von rund 3.000 Bewerberinnen ins heiß begehrte Finale. Mit DONNA Online sprach Susanne Kühl über ihre Erfahrungen beim DONNA-Modelwettbewerb und wie sie Familienbetrieb, Bloggen und Modeln in ihrem Alltag unterbringt.

DONNA: Wie war es für Sie, als eine von zehn Finalistinnen aus knapp 3000 Bewerberinnen ausgewählt zu werden?
Es war für mich, gerade als Plus Size, wie ein Traum, für diese tolle Frauenzeitschrift ausgewählt zu werden. Ich war wie im Glücksrausch und voller Vorfreude!

Gibt es eine Anekdote oder Erfahrung, die Ihnen besonders im Gedächtnis geblieben ist?
Am häufigsten wurde mir gesagt „wird auch Zeit, dass mehr kurvige Frauen gezeigt werden“! Es überrascht mich doch immer wieder, wie wenig wir Molligen in den Zeitschriften stattfinden. Es gibt so viele Leserinnen, die sich darüber freuen würden, mehr von uns zu sehen!

Wie haben Sie sich gefühlt, im Mittelpunkt eines professionellen Shootings zu stehen?
Es war aufregend und total spannend. Fotograf Michael Munique hat einem sofort die Aufregung genommen und man fühlte sich pudelwohl vor der Kamera, mit ganz viel Leichtigkeit und Witz. Ich werde diese Stunden im Studio nie vergessen.

Einblicke hinter die Kulissen des Modelcontest-Shootings gibt es in unserer Behind the Scenes-Galerie.

Welche Erfahrungen konnten Sie aus dem DONNA-Modelwettbewerb für sich persönlich gewinnen?
Dass ich stolz auf mich sein kann, egal welches Alter, Konfektionsgröße, etc. Ich habe es unter die letzten Zehn geschafft und meine Fotos sind so echt – ich habe mich nach dem Test-Covershooting zum ersten Mal richtig gesehen und erkannt, dass ich schön bin und es ruhig zeigen darf! Mich hat das Bild so ergriffen, ich hatte Tränen in den Augen. Außerdem besteht zu einigen Teilnehmerinnen bis heute noch der Kontakt und wir haben eine WhatsApp-Gruppe zusammen. Ein Wiedersehen für dieses Jahr ist im Gespräch. Wir sind als Freundinnen wieder nach Hause gekehrt, haben uns alle so herzlich mit Barbara über den Gewinn gefreut und waren alle ganz aufgeregt als „unsere“ Ausgabe erschienen ist!

Sie waren bereits vor Ihrer Teilnahme am DONNA-Modelwettbewerb als Plus Size-Model aktiv. Warum haben Sie sich 2016 trotzdem für den DONNA-Contest beworben?
Um mehr Vielfalt zu zeigen. Es sollten viel mehr unterschiedliche Frauen in den Zeitschriften gezeigt werden – jede Konfektionsgröße, Alter, Größe, etc. Es muss „bunter“ werden.

Hat sich durch die Teilnahme am DONNA-Modelwettbewerb privat oder auch beruflich etwas für Sie verändert?
Ich bin noch ruhiger mit mir selbst geworden. Das macht natürlich auch das Älter werden: Die Prioritäten verändern sich, die Sichtweisen ändern sich, man wird dankbarer und liebevoller mit sich selbst.

Finalistin Martina stand uns ebenfalls Rede und Antwort – hier geht's zum Interview.

Sie sind seit Mai 2016 auch als Plus Size-Bloggerin aktiv. Wie sind Sie dazu gekommen, Ihren eigenen Blog mit Plus Size-Schwerpunkt ins Leben zu rufen?
Mir ist damals aufgefallen, dass es nur wenige Plus Size Bloggerin über 45 gibt. Ich habe mir die Frage gestellt warum und wieso. Ich liebe die Mode, die Vielfalt und mich jeden Tag je nach Stimmung und Termin zu kleiden, von sportlich bis elegant. Ich verstecke mich nicht und möchte anderen Frauen, egal mit welcher Konfektionsgröße, Mut machen, sich nicht zu verstecken und das Leben zu genießen. Wir haben nur dieses eine Leben, darum lasst es uns feiern – jeden Tag, manchmal sogar mit Konfetti. Lachen und tanzen, genießen und optimistisch nach vorne sehen. Wir brauchen uns nichts vorschreiben zu lassen, dass man in dem Alter oder mit der Konfektionsgröße dieses oder jenes nicht mehr tragen darf. Wir dürfen alles, was uns persönlich Spaß bringt und gut tut! Kein anderer hat über uns zu bestimmen! „Jeder Tag ist eine neue Chance, das zu tun, was du möchtest“, sagte auch schon Friedrich Schiller.

Bloggen, Modeln, ein Mix aus beidem – oder vielleicht ganz andere Pläne: Wie geht’s für Sie weiter? Haben Sie spannenden Projekte oder Pläne für die Zukunft, bei denen man noch mehr von Ihnen sehen kann?
Ich lasse mich da überraschen, erzwinge nichts, es kommt alles so, wie es kommen soll. Beides bringt mir sehr viel Spaß und ich hoffe, durch meine positive Ausstrahlung zu mehr Vielfalt beizutragen, Veränderung herbeizuführen, dass in den Köpfen wieder mehr Vielfalt Platz einnimmt. Mehr Akzeptanz allen gegenüber, mehr Liebe und mehr Zusammenhalt! Ich würde mich natürlich sehr freuen, wieder für eine Zeitschrift vor die Linse springen zu dürfen. Das Shooting für die DONNA wird mir immer in sehr guter Erinnerung bleiben, das ganze Team war einfach nur spitze! Trotzdem bleibt es ein schönes, abwechslungsreiches Hobby für mich. Ich weiß wo mein Platz ist, meine Familie und die Firma – mein Mann und ich führen einen kleinen handwerklichen Familienbetrieb in Hamburg – stehen an erster Stelle.

Was würden Sie den Bewerberinnen für den DONNA-Modelwettbewerb 2017 mit auf den Weg geben?
Genießt jede Sekunde in vollen Zügen, das DONNA-Team, das CLARINS-Team und das Fotografen-Team von Michael Munique ist so wunderbar und fürsorglich, dieses Kapitel in eurem Leben werdet Ihr nie wieder vergessen. Nehmt es in eurem Herzen mit und seid stolz auf Euch!