Zucchini, Süßkartoffel & Co.: 4 Rezepte für Backen mit Gemüse

Blondies mit Süßkartoffel, Käsekuchen mit Kürbis und Schokoladenmuffins mit Zucchini: Gemüse kommt jetzt auch auf die Kuchengabel – und schmeckt dabei richtig lecker. Vier außergewöhnliche Rezepte für gesunden Genuss.

Schokoladenmuffins mit Zucchini liegen mit Puderzucker bestreut auf einem Teller

Schokoladenmuffins mit Zucchini? Schmecken wunderbar saftig und schokoladig!

Brownies, Torten und Muffins sind eine feine Sache – schaden auf Dauer aber leider der Figur. Wieso also nicht einfach mal mit Gemüse backen? Zucchini, Karotten oder Süßkartoffeln lassen sich nicht nur als herzhafte Beilage zubereiten: Die Kombination aus herzhaft und süß sorgt auch bei Desserts oder Backwaren für ein besonderes Geschmackserlebnis. Kuchen, Gebäck und andere süße Leckereien mit Gemüseanteil sind außerdem fettärmer, kalorienärmer, vitamin- und ballaststoffreicher – ohne dabei an Geschmack einzubüßen.

Als Ersatz für Butter und Öl machen Kürbis, Zucchini und Co. den Teig schön saftig. Dank ihres natürlichen Zuckergehalts lässt sich mit Süßkartoffeln, Karotten, Roter Bete oder anderen süßlich schmeckenden Gemüsesorten beim Backen zudem Raffinade-Zucker einsparen.

Vegan backen: 3 köstliche Rezeptideen ohne Butter, Ei & Co.

Zum Nachbacken: 4 Rezepte für süßes Gebäck mit Gemüse

1. Süßkartoffel-Kokos-Blondies ohne Mehl

Ganz ohne Mehl sind diese Blondies auch für Menschen mit einer Glutenunverträglichkeit geeignet.

Zutaten

  • 250 g Süßkartoffeln
  • 2 Eier
  • 3 EL Kokosöl
  • 2 EL Honig
  • 4 EL Kokosmehl
  • 1 TL Backpulver
  • 2 EL Zitronensaft
  • 1 EL Kokosöl zum Fetten der Form
  • Kokosraspeln zum Darüberstreuen

Zubereitung

  1. Den Ofen auf 180 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen
  2. Die Süßkartoffeln schälen und fein raspeln
  3. Alle Zutaten gut mit einem Rührgerät vermischen und in die mit Kokosöl gefettete Form geben.
  4. Für ca. 30 bis 40 Minuten backen. Nach dem Abkühlen die Kokosraspeln auf den Kuchen streuen.

Für Allergiker: So ersetzen Sie Milch, Mehl und Ei beim Backen

2. Kürbis-Käsekuchen ohne Zucker

Der nussige Boden und die cremige Füllung in kräftigem Orange machen den Kuchen auch optisch zum Leckerbissen.

Zutaten für den Boden

  • 5-6 EL Kokosöl
  • 1 EL Xylit
  • eine Prise Zimt
  • 200 g gemahlene Mandeln
  • 50 g Kokosmehl

Zutaten für die Frischkäsemasse

  • 300 g Hokkaidopüree (ein Kürbis für die Zubereitung)
  • 3 Eier
  • 500 g Magerquark
  • 200 g Frischkäse
  • 20 g Kokosmehl
  • 70 g Xylit

Zubereitung des Kürbispürees

  1. Den Ofen auf 175 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen.
  2. Den Kürbis aufschneiden und mit einem Löffel das Kerngehäuse entfernen. Die Kürbishälften mit etwas Kokosöl einreiben, mit der offenen Seite nach oben auf ein Backblech legen und mit ca. 125ml Wasser in jede Hälfte füllen.
  3. Den Kürbis 40 Minuten backen und auskühlen lassen.
  4. Kürbis schälen, Fruchtfleisch in Würfel schneiden und pürieren.
  5. Das Püree mithilfe eines Küchenhandtuchs auspressen und die benötige Menge für den Kuchen abmessen.

Zubereitung des Käsekuchens

Für den Boden

  1. Kokosöl, gemahlene Mandeln, Xylit, Zimt und Kokosmehl gut mischen.
  2. Eine Springform mit Backpapier auslegen und den Teig für den Boden hineingeben, verteilen und gut andrücken.

Für die Frischkäsemasse

  1. Eier mit Xylit schaumig rühren und löffelweise zuerst den Frischkäse und dann den Quark hinzugeben. Anschließend Kokosmehl und Kürbispüree unterrühren und die Masse auf den vorbereiteten Teigboden füllen.
  2. Den Käsekuchen auf mittlerer Schiene rund 60 Minuten backen. Nach 25 Minuten mit einem Messer ringsherum am Rand einmal einschneiden und mit Backpapier abdecken. Nach weiteren 25 Minuten noch einmal einschneiden.
  3. Den fertigen Kürbis-Käsekuchen ca. eine Stunde lang im ausgeschalteten Ofen ruhen lassen. Die Backofentür sollte dabei einen Spalt offenstehen.

A post shared by Jules (@cake_jules) on

3. Zucchini-Schokoladenmuffins ohne Mehl

Zutaten

  • 200 g Zucchini
  • 100 g Zartbitterschokolade
  • 3 Eier
  • 140 g brauner Zucker
  • 100 g gemahlene Mandeln
  • 120 g Mehl
  • 2 TL Backpulver
  • 1 Prise Salz
  • 3 TL Kakaopulver oder Puderzucker zum Bestäuben

Zubereitung

  1. Ofen auf 180 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen.
  2. Zucchini waschen, putzen, schälen und grob raspeln.
  3. Schokolade im Wasserbad schmelzen und leicht abkühlen lassen.
  4. Eier mit Zucker schaumig schlagen. Zucchiniraspel unterheben. Die trockenen Zutaten miteinander vermischen und mit der geschmolzenen Schokolade ebenfalls zur Eimasse geben. Alles kurz miteinander verrühren.
  5. Den Teig in Muffinförmchen füllen und etwa 30 Minuten im Ofen backen.
  6. Mit etwas Kakaopulver oder Puderzucker bestäuben.

4. Black Velvet Schnitten mit Roter Beete

Schokoladig-herb und sogar vegan sind diese samtigen Schnitten mit Roter Beete.

Zutaten für die Schnitten

  • 100 g Haferflocken
  • 100 g brauner Zucker
  • 60 g Kakao
  • 1,5 Teelöffel Backpulver
  • 1 Prise Salz
  • 170 g Rote Beete
  • 3 EL Kokosöl
  • 2 EL Mandelmus
  • 2 EL Ahornsirup
  • 2 TL Vanilleextrakt

Für kalte Wintertage: Rote-Beete-Torte von Theresa Baumgartner

Zutaten für das Cashew-Kokos-Frosting

  • 70 g Cashewmus
  • 120 ml Mandelmilch
  • 100 g Kokosöl
  • 60 ml Ahornsirup
  • 2 TL Kokosmehl
  • 1/4 TL Vanille (gemahlen)
  • 1 TL Vanilleextrakt
  • 2 TL Apfelessig
  • 1/4 TL Salz

Zubereitung

  1. Backofen auf 180 Grad vorheizen. Eine quadratische Backform (20x20 cm) mit Backpapier auslegen.
  2. Haferflocken, braunen Zucker, Kakao, Backpulver und Salz in einem Mixer  zerkleinern, bis ein feines Pulver entsteht. Die Mischung in eine große Rührschüssel geben.
  3. Rote Bete pürieren. Kokosöl, Mandelmus, Ahornsirup und Vanilleextrakt dazugeben und erneut pürieren.
  4. Fertiges Püree zur Mehlmischung geben und so lange rühren, bis ein glatter, dicker Teig entsteht. Den Teig in die vorbereitete Form geben. Im vorgeheizten Backofen ca. 20 Minuten lang backen. Herausnehmen und vollständig auskühlen lassen.
  5. Cashewmus mit allen weiteren Zutaten für das Frosting gut mischen, danach eine  Stunde in den Kühlschrank stellen.
  6. Frosting auf dem Kuchen verteilen und in rechteckige Schnitten schneiden.