Backen in der Winterzeit: Rote-Beete-Torte von Theresa Baumgärtner

In ihrem Buch „Backen in der Winterzeit“ stellt „ARD-Buffet“-Köchin Theresa Baumgärtner süße und herzhafte Köstlichkeiten für die kalte Jahreszeit vor. Als Leseprobe stellen wir das Rezept für die saftige Rote-Beete-Torte aus dem Buch vor. Nachbacken lohnt sich!

Rote-Beete-Torte nach dem Rezept von Theresa Baumgärtner aus ihrem Buch „Backen in der Winterzeit“

Rote Beete im Kuchen? Klingt zunächst ungewöhnlich, doch die rote Knolle macht die Torte von Köchin Theresa Baumgärtner besonders saftig.

Wenn die Tage kürzer und kälter werden, wird Backen wieder zur Alltagsfreude – wenn der Duft von frisch gebackenen Kuchen oder Plätzchen die Wohnung erfüllt und wir endlich wieder gemütliche Stunden bei Kaffee, Tee und Kuchen mit unseren Liebsten verbringen.

Rotwein-Kakao: So bereiten Sie das Trend-Getränk zu

Mit frische Zutaten und kreativen Rezepten begeistert Foodbloggerin und Kochbuchautorin Theresa Baumgärtner regelmäßig die „ARD-Buffet“-Zuschauer. Wie einfach Selberbacken ist und wie gut Sie dabei auf überwiegend natürliche Zutaten zurückgreifen können, zeigt die Hamburgerin in ihrem Buch „Backen in der Winterzeit“. Darin finden sich sowohl süße als auch herzhafte Rezepte, die mit wenig Zucker auskommen und teilweise sogar vegan, gluten- oder laktosefrei sind.

Wintergebäck von Deutschland bis Schweden

Inspiriert von unterschiedlichen Regionen – von Deutschland über die Normandie und Tirol bis nach Stockholm – präsentiert Foodbloggerin, Kolumnistin und Kochbuchautorin Theresa Baumgärtner köstliche Rezepte für die kalte Jahreszeit auf dem Land, in der Stadt, in den Bergen und am Meer. Und der Winter duftet überall anders: nach skandinavischen Zimtschnecken, Heidelbeerkuchen und Granola oder klassischem Weihnachtsgebäck wie Christstollen. Als Leseprobe zeigt DONNA Online, wie Sie die saftige Wintertorte mit Rote Beete nach dem Rezept von Theresa Baumgärtner ganz einfach zu Hause nachbacken können.

Vegan backen: 3 köstliche Rezepte ohne tierische Zutaten

Rezept für Rote-Beete-Torte

Rote Beete im Kuchen? Ja, unbedingt! Sie färbt den rohen Teig leuchtend pink und macht ihn sehr saftig, ohne geschmacklich zu dominieren. Das Aroma der Wintertorte ist nussig-fruchtig und mit der Zitronen-Frischkäse-Creme erfrischend zugleich.

Zutaten für eine Springform (28 cm Durchmesser)

Für den Teig

200 g frisch gemahlenes feines Dinkelvollkornmehl (alternativ Type 1050)
100 g frisch gemahlene Mandeln
1 gestr. TL Weinsteinbackpulver
1 gestr. TL Natron
1 gestr. TL gemahlener Ceylon-Zimt
½ gestr. TL gemahlener Ingwer
2 Birnen
250 g geschälte rohe Rote-Beete
4 Eigelb
135 g Rohrohrzucker
250 ml neutrales Rapsöl
2 Zesten von unbehandelten Zitronen
70 g Rosinen
4 Eiweiß
1 Prise Meersalz

Für das Frosting

120 g weiche Butter (Zimmertemperatur)
60 g Rohrohr-Puderzucker
60 g Ahornsirup
200 g Frischkäse (Doppelrahmstufe)
2 TL Zitronensaft
2 Zesten von unbehandelten Zitronen

Zubereitung

  1. Den Backofen auf 180 °C (Umluft) vorheizen. Die Springform mit Backpapier auslegen.
  2. Das Mehl, die Mandeln, das Backpulver, das Natron, den Zimt und den Ingwer mit dem Schneebesen verrühren.
  3. Die Birnen schälen, vierteln, vom Kerngehäuse befreien und fein hobeln. Die Rote Beete grob reiben (wenn man die Hände mit etwas neutralem Öl einreibt, färbt die Rote Beete beim Schälen und Reiben weniger an den Händen). Die Eigelbe mit dem Rohrohrzucker zu einer hellen cremigen Masse schaumig schlagen. Anschließend nach und nach das Öl in einem feinen Strahl unterrühren.
  4. Nun die Mehl-Mandel-Mischung untermischen. Dann mit einem Metalllöffel die Rote Beete, die Birnen, die Zitronenzesten und die Rosinen mit der Masse vermischen, bis ein gleichmäßiger Teigentsteht. Zum Schluss das Eiweiß mit der Prise Salz steif schlagen und nach und nach vorsichtig unterheben.
  5. Den Teig in die Springform füllen, glattstreichen und auf der mittleren Schiene 75 Minuten backen. Stäbchenprobe machen.
  6. Den Kuchen aus der Form auf ein Kuchengitter stürzen und auskühlen lassen. Der untere glatte Boden ist nun die Oberseite.
  7. Für das Frosting die Butter mit dem Puderzucker zu einer hellen Masse aufschlagen. Dann langsam unter Rühren den Ahornsirup dazugeben. Zum Schluss die restlichen Zutaten kurz unterrühren.
  8. Den Kuchen zweimal horizontal in drei Schichten aufschneiden. Den untersten Boden mit der Creme bestreichen. Den mittleren Boden daraufsetzen, ebenfalls mit Creme bestreichen und mit dem letzten Boden bedecken. Den Deckel ebenfalls mit Creme bestreichen.

Tipp: Wer mag, verziert die Torte mit Rote-Beete-Zesten.

Dieses und weitere Rezepte finden sie im Buch „Backen in der Winterzeit“ von Theresa Baumgärtner

Buchcover von „Backen in der Winterzeit“ von Theresa Baumgärtner

Das hier aufgeführte Rezept ist dem Buch „Backen in der Winterzeit“ von Theresa Baumgärtner entnommen, Brandstätter Verlag, 29,90 Euro.