Top 5: Die besten Reiseblogs aus Deutschland

Wenn das Fernweh mal wieder zuschlägt oder Sie neue Ziele für Ihre nächste Fernreise suchen, sind Reiseblogs eine tolle Möglichkeit, um sich inspirieren zu lassen. Wir stellen Ihnen unsere fünf liebsten deutschsprachigen Reiseblogs vor.

Rückansicht einer Frau, die ein Schloss auf einem Hügel fotografiert

Inspiration für neue Abenteuer in der Ferne: DONNA Online stellt die fünf Lieblings-Reiseblogs der Redaktion vor.

Neben den klassischen Reiseführern in Buchform sind auch Reiseblogs im Internet inzwischen eine beliebte Inspirationsquelle für Fernwehgeplagte. Doch bei rund tausend Bloggern, die nach Schätzung deutscher Medien alleine in Deutschland über ihre Erlebnisse rund um den Globus berichten, fällt die Auswahl schwer. DONNA Online erleichtert Ihnen die Suche im Blog-Universum: Hier kommen fünf lesenswerte deutschsprachige Reiseblogs.

1. Bravebird

Die Kölnerin Ute Kranz erfüllte sich im Sommer 2014 einen Traum: Sie kündige ihren Fulltime-Job, um die Welt zu erkunden. Seitdem reist sie alleine, beziehungsweise seit einem Mexiko-Aufenthalt vor zwei Jahren mit ihrer Hündin Conchi – und berichtet auf dem Blog Bravebird von ihren Erlebnissen. Mit Beiträgen über ein Leben ohne festen Wohnsitz, das Alleinereisen als Frau oder Packtipps für Urlaube nur mit Handgepäck spricht sie Leser vieler Altersklassen an. Wer lernen will, wie wunderschön die eigene Heimat sein kann (Ute Kranz reist auch innerhalb Deutschlands), welche Stolpersteine Dauerreisenden im Weg stehen können oder neue Ziele für die bevorstehenden Reisen sucht, ist bei Bravebird genau richtig.

Alleine reisen: 5 Gründe, warum sich Solo-Reisen lohnen

2. Planet Hibbel

Wer denkt, dass große Reisen mit Kindern unmöglich sind, wird von Nadine aka Frau Hibbel eines Besseren belehrt: Schon vor der Gründung ihrer Familie reiste sie als Backpackerin um den Globus, machte bereits 1998 eine Weltreise und ist als 40plus-Bloggerin nun mitsamt ihrer vierköpfigen Familie unterwegs. Auf Planet Hibbel berichtet Nadine von ihren Abenteuern auf Europa-, Fern- und Städtereisen, die sie mit ihrem Mann und den gemeinsamen zwei Söhnen erlebt. In ihren Blogbeiträgen befasst sich Nadine außerdem mit dem Thema Nachhaltigkeit und gibt Tipps, wie sich Umweltschutz, Reisen und Kinder vereinbaren lassen.

3. Reisedepeschen

Auf den Reisedepeschen bloggen nicht einer, sondern gleich 30 Autoren. Blogbetreiber Johannes Klaus wollte mit seiner Seite eine Plattform für lesenswerte Reisebeiträge anderer deutscher Autoren schaffen, die in der Masse des Internets unterzugehen drohten. Durch ein umfangreiches Autorenteam sind die Reiseziele und -methoden vielseitig: Mal berichtet ein Paar von einer 12.000 Kilometer langen Reise mit dem Land Rover durch die unberührte Natur in Finnland und Russland, mal stellt ein Autoren-Duo Reisetipps für Wien als Winterziel vor. Auf diesem Reiseblog ist garantiert für jeden der passende Beitrag dabei – und jede Menge Fernweh-Potenzial vorhanden.

Osteuropa entdecken: 3 ungewöhnliche Ziele für eine Städtereise

4. WE TRAVEL THE WORLD

Carolin und Martin von WE TRAVEL THE WORLD haben eine typische Weltenbummler-Laufbahn hinter sich: Im Jahr 2013 kündigten die beiden ihre Jobs, packten ihre Rucksäcke und begaben sich auf Weltreise. Über 52.000 Kilometer legten sie dabei zurück – und reisten in zehn Monaten durch 15 Länder, 24 Zeit- und vier Klimazonen. Seit der Rückkehr von ihrer großen Reise in ihre Heimat Wiesbaden begibt sich das Paar immer wieder auf Entdeckungstour und teilt seine Erfahrungen mit den Blog-Lesern. Neben typischen Reiseberichten liefern sie jeden Monat Ideen für die besten saisonalen Reiseziele, Geschenktipps für Gleichgesinnte und Empfehlungen für die Planung, Vorbereitung und Finanzierung einer Weltreise. Auf dem WE TRAVEL THE WORLD YouTube-Kanal finden Reisebegeisterte die Erlebnisse des Paares auch als Bewegtbild.

5. TRAVEL RUN PLAY

Auf den ersten Blick handelt es sich bei TRAVEL RUN PLAY um einen ansprechend gestalteten, aber durchschnittlichen Reiseblog. Bei genauerem Hinsehen und der Lektüre der Beiträge wird aber klar: Diese Seite ist besonders! Blogbetreiberin Carina ist als Motion Designerin und Bloggerin selbstständig und fand neben dem Reisen im Laufsport ihre große Leidenschaft. Online teilt sie ihre Erfahrungen mit Gleichgesinnten und erklärt in ihren Blogposts, wie man auch auf Reisen sportlich aktiv werden (oder bleiben) kann. In ihren liebevoll geschriebenen Beiträgen geht es dabei weniger um das Reisen an sich, als vielmehr um die Erkenntnisse über sich selbst und das Leben, die Reisende gewinnen. Ein inspirierender Blog, den wir immer wieder gerne besuchen und durchstöbern!

Kein Sport? Mit diesen Tricks bleiben Sie trotzdem fit