3 DIY-Ideen: Stimmungsvolle Balkon- und Gartenbeleuchtung selber machen

Laue Sommerabende sind auf dem eigenen Balkon oder im Garten noch schöner – vor allem, wenn Lichterketten und Co. für ein behagliches Ambiente sorgen. DONNA Online zeigt drei originelle Beleuchtungsideen für den Außenbereich, die Sie schnell und einfach selber machen können.

Großfamilie sitzt um Tisch mit Essen herum unter einer Lichterkette im Garten

Kerzenschein und Lichterketten dürfen an gemütlichen Abenden mit Familie oder Freunden nicht fehlen. Wir geben Tipps, wie Sie drei Beleuchtungsvarianten für den Sommer selber machen können.

Bis in die Nacht in guter Gesellschaft auf dem Balkon oder im Garten zu sitzen ist eine der schönsten Seiten des Sommers. Ob mit Freunden, alleine oder mit dem oder der Liebsten: Eine stimmungsvolle Beleuchtung sorgt dafür, dass der Abend noch gemütlicher wird. Dabei müssen Sie für Laternen, Lampions und andere dekorative Lichtquellen noch nicht einmal viel Geld im Baumarkt oder Einrichtungshaus ausgeben. Wir zeigen Ihnen drei kreative Beleuchtungsideen zum Selbermachen, mit denen Sie mit minimalem Aufwand maximale (Licht-)Effekte erzielen.

Trend-Getränk für heiße Sommertage: So bereiten Sie mexikanisches Agua Fresca zu

Do it yourself-Idee 1: Beleuchteter Holzstock

Für rustikale Gemütlichkeit auf Ihrem Balkon oder im Garten: Der mit einer Lichterkette illuminierte Stock kann je nach Geschmack an eine Wand gelehnt oder auf den Tisch gelegt werden.

Beleuchteten Holzstock basteln so geht's

Für diese Außenbeleuchtungsidee benötigen Sie lediglich einen hübschen Holzstock und eine Lichterkette. Schauen Sie sich einfach beim nächsten Spaziergang im Wald um – dort liegen jede Menge abgebrochene Stöcke und Äste auf dem Boden, die Sie mitnehmen können. Eine Lichterkette mit Batterien bekommen Sie im Baumarkt oder Einrichtungshaus. Ob Sie sich für die klassische Variante mit kleinen Glühlämpchen entscheiden oder ein ausgefallenes Modell, etwa mit kleinen Lampions, wählen, bleibt Ihnen überlassen.

  1. Schneiden Sie den Stock oder Ast auf die gewünschte Länge zu und entfernen Sie eventuell vorhandene Auswüchse und Blätter.
  2. Wickeln Sie die Lichterkette um den Ast. Falls Sie den Holzstock an eine Wand lehnen möchten, sollten Sie die Lichterkette etwas enger ziehen, damit sie nicht rutscht.

Tipp: Wenn das dünne Kabel nicht hält, schlagen Sie einige kleine Nägel in den Ast, auf denen Sie die Lichterkette ablegen können.

    Do it yourself-Idee 2: Weinflasche mit Lichterkette

    Leere Weinflaschen direkt zum Altglascontainer bringen? Bewahren Sie besonders dekorative Exemplare lieber auf, denn im Sommer können Sie sie zu einer gemütlichen Außenbeleuchtung umfunktionieren.

    Beleuchtete Weinflasche basteln so geht's

    Für diese Do it yourself-Außenbeleuchtung benötigen Sie eine leere Weinflasche und eine batteriebetriebene Lichterkette.

    Schieben Sie die Lichterkette durch den Flaschenhals in die Flasche und schütteln Sie sie dabei ein wenig, damit die Kette nicht zu ordentlich aussieht und möglichst viel Platz in der Flasche einnimmt.

    Do it yourself-Idee 3: Selbstgemachte Öllampe

    Diese dekorative Öllampe sorgt für ein warmes Licht, verströmt einen angenehmen Geruch – und lasst sich in nur vier Schritten schnell und einfach zusammensetzen.

    Öllampe basteln so geht's

    Für die Öllampe benötigen Sie ein altes Marmeladenglas, Einmachglas oder eine leere Glasflasche mit Deckel, einen Bohrer, ein Lampenaufhängeset, Lampenöl, etwas Duftöl und einen Docht. Zusätzlich können Sie Ziersteinchen oder Kunstblumen in das Glas geben.

    1. Bohren Sie ein Loch von der Größe der Metallhülse des Aufhängesets in die Mitte des Deckels.
    2. Führen Sie die Hülse durch das gebohrte Loch und fixieren Sie sie auf der Ober- und Unterseite mit einer Mutter. Fädeln Sie nun den Docht durch die Hülse.
    3. Schneiden Sie den Docht auf die passende Länge zu.
    4. Befüllen Sie das Glas oder die Flasche mit den von Ihnen gewählten Deko-Elementen, Öl sowie Duftöl und schrauben Sie den Deckel darauf.

    A post shared by Wendy (@wendyswohnzimmer) on