Do-it-yourself-Idee: So wird aus einem Ikea-Hocker ein Servierwagen

Selbst wenn Sie nicht zu den begnadeten Heimwerkerinnen gehören: Dieser dekorative Barwagen, auf dem Geschirr, Vasen, Tabletts und Co. Platz finden, ist easy nachzumachen. In der Videoanleitung zeigt DONNA Schritt für Schritt, wie Sie das DIY-Möbelstück mit dem Hocker „Frosta“ von Ikea zusammenbauen.

Auf einem selbstgebauten Barwagen aus hellem Holz mit Ikea-Hocker Frosta stehen Geschirr, Vasen und andere Dekogegenstände

Mit ein wenig handwerklichem Geschick verwandeln Sie den Ikea-Hocker „Frosta“ in etwa ein bis zwei Stunden in einen dekorativen Servierwagen für Küche oder Wohnzimmer.

Das Schöne an „Ikea-Hacks“ – also Do-it-yourself-Ideen, bei denen Möbelstücke des schwedischen Möbelhauses umgestaltet werden: mit wenig Aufwand und für kleines Geld entsteht ein individuelles Interior-Stück. Für den dekorativen Barwagen benötigen Sie neben dem Ikea-Hocker „Frosta“ lediglich einige Holzbretter, Winkel und Schrauben – in ein bis zwei Stunden ist das Möbelstück (Kostenpunkt: rund 25 Euro) fertig.

Lust auf noch mehr Interior-Inspiration? Hier kommen 11 tolle Wohnideen aus Hotels

Servierwagen aus Ikea-Hocker bauen – das braucht man:

  • Hocker „Frosta” von Ikea (zerlegt)
  • 2 x Leimholzbretter (30 x 60 cm)
  • 8 kleine Winkel mit je 4 Schrauben
  • Bohrmaschine
  • Zollstock
  • 4 x Holzleisten (2 x 2 cm, 20 cm lang)
  • Schrauben (8 cm)
  • Schrauben (6 cm) für die Füße

So geht es:

Zuerst Hocker in Einzelteile zerlegen. Aus den vier Hockerbeinen werden die Seitenstützen. Alle flach wie ein L auf eine Arbeitsfläche legen, mit dem Zollstock von der Biegung zehn Zentimeter abmessen und von unten vier Zentimeter. Je einen Punkt aufzeichnen und ein Loch vorbohren.

Nun zwei der Beine als Griffe und zwei als Stützen an die Längsseiten der Holzbretter schrauben. Die Biegungen der Stützen verschwinden später hinter dem großen Zierrad. Zur Stabilisierung werden acht Winkel an den Innenseiten der Seitenstützen von unten mit den Brettern verschraubt.

Jetzt den Wagen auf die Seite legen und die Verlängerungsleisten als Füße an die Stützen schrauben, dazu eventuell vorbohren. Im letzten Schritt das Rad an der Vorderseite des Servierwagens anbringen und an der Seitenstütze festschrauben. Achtung: Den Abstand vom Rad zum Boden entsprechend anpassen.

Zu kompliziert? Das Anleitungsvideo zeigt Schritt für Schritt, wie man den Barwagen zusammenbaut: