Hormon-Balance-Kochbuch: Lachs im Sesammantel mit Asia-Salat

Eine ausgewogene Ernährung sorgt nicht nur für mehr Wohlbefinden, sondern beeinflusst auch das Hormon-Gleichgewicht im Körper positiv. In ihrem Hormon-Balance-Kochbuch zeigen Emma Ellice-Flint und Jill Keyte leckere Gerichte, die zu einem gesunden Hormonhaushalt beitragen können. Wir stellen das asiatisch angehauchte Rezept für Lachs im Sesammantel aus dem Kochbuch vor.

Lachs im Sesammantel aus dem Hormon-Balance-Kochbuch von Emma Ellice-Flint und Jill Keyte

Der Lachs im Sesammantel liefert wichtige Omega-3-Fettsäuren, die eine ausgleichende Wirkung auf den weiblichen Hormonhaushalt haben.

Hormonelle Veränderungen treten meistens während der Pubertät, Menstruation, Schwangerschaft sowie den Wechseljahren auf und können vor allem Frauen Probleme bereiten. Wie stark wir hormonelle Schwankungen wahrnehmen, kann ganz unterschiedlich sein: Während viele Frauen sich von hormonell bedingten Beschwerden kaum beeinträchtig fühlen, leiden andere regelmäßig unter starken Menstruationsschmerzen oder haben in den Wechseljahren mit Stimmungsschwankungen, Hitzewallungen und plötzlichen Schweißausbrüchen zu kämpfen.

Menopause: An diesen Symptomen erkennen Sie, dass Sie in den Wechseljahren sind

Bewegungsmangel, ungesunde Ernährung und Alltagsstress sind zusätzliche Faktoren, die dazu beitragen können, dass Frauen sich unausgeglichen fühlen. Mit dem „Hormon-Balance-Kochbuch“ bieten die Autorinnen Emma Ellice-Flint und Jill Keyte Leserinnen mit rund 90 Rezepten Inspiration, wie eine gesunde und ausgewogene Ernährung zu einem ausgeglichenen Hormonhaushalt beitragen kann. Alle Rezepte sind vollwertig, überwiegend vegetarisch und glutenfrei. Sie stecken voller sekundärer Pflanzenstoffe und Antioxidantien, die sich ebenfalls positiv auf die Gesundheit auswirken. In Kombination mit regelmäßiger Bewegung und einem effektiven Stressmanagement tragen die Rezepte zu einem ausgeglichenen Hormonstoffwechsel und mehr Wohlbefinden bei, von dem Frauen jeden Alters profitieren.

Rezept für Lachs im Sesammantel mit asiatischem Salat

Für 2 Personen

Lachs ist eine hervorragende Quelle für Omega-3-Fettsäuren, die eine ausgleichende Wirkung auf den weiblichen Hormonhaushalt haben und sowohl in körperlicher wie mentaler Hinsicht für mehr innere Balance sorgen. Chinakohl, Brokkoli und Ingwer kurbeln die Entgiftungsarbeit der Leber an und wirken somit ebenfalls entlastend und ausgleichend.

Zutaten:

Dressing
1 EL fein geriebener frischer Ingwer
1 gehäufter TL Misopaste
1 EL Reisessig
1/2 bis 1 EL Mirin
1 EL Sojasauce oder Tamari
1 EL Sesamöl

Salat
200 g Brokkoli, in kleine Röschen zerteilt
1 große Handvoll frische Minze, gehackt
120 g Chinakohl, in sehr feine Streifen geschnitten
1 EL eingelegter Ingwer, in feine Scheiben geschnitten

Lachs
je 1 EL weiße und schwarze Sesamsaat
220 g Lachsfilet, in kleine Würfel (ca. 4 cm) geschnitten
1 EL Kokosöl
4 Frühlingszwiebeln, geputzt und in sehr feine, schräge Ringe geschnitten

Zubereitung:

1. Für das Dressing alle Zutaten in einer Schüssel mit einer Gabel glatt verrühren.
2. Für den Salat den Brokkoli in einem Topf mit kochendem Wasser zwei Minuten blanchieren. Unter fließendem kaltem Wasser abschrecken und gut abtropfen lassen. Mit den restlichen Salatzutaten in einer Schüssel vermengen, das Dressing aber noch nicht zufügen.
3. Für den Lachs den Sesam auf einem Teller mischen und die Lachswürfel darin wenden, bis sie rundum eingehüllt sind.
4. Das Kokosöl in einem Wok erhitzen. Die Frühlingszwiebelringe darin 30 Sekunden unter Rühren anbraten. Auf einen Teller heben. Nun die Lachswürfel in den Wok geben und von jeder Seite 30 Sekunden braten, dann auf einen Teller heben.
5. Das Dressing unter den Salat heben. Den Salat auf zwei Servierteller verteilen und die Lachswürfel darauf anrichten.

Hinweis: Tamari ist eine weizen- und somit glutenfreie japanische Sojasauce.

Dieses und weitere Rezepte finden Sie im Buch „Hormon-Balance-Kochbuch“ von Emma Ellice-Flint und Jill Keyte

Buch-Cover des Hormon-Balance-Kochbuchs von Emma Ellice-Flint und Jill Keyte

Die hier aufgeführten Rezepte sind dem Buch „Hormon-Balance-Kochbuch“ von Emma Ellice-Flint und Jill Keyte entnommen, riva Verlag, um 19,99 Euro