DONNA-Kinotipp: „Die Berufung – Ihr Kampf für Gerechtigkeit“

Ruth Bader Ginsburg hat ihr Leben der Gleichberechtigung von Frauen gewidmet. Die beeindruckende Geschichte der US-Richterin erzählt nun das Biopic „Die Berufung – Ihr Kampf für Gerechtigkeit“ (Kinostart: 7. März 2019) – mit Felicity Jones in der Hauptrolle.

Szenenbild aus dem Film „Die Berufung – Ihr Kampf für Gerechtigkeit“: Felicity Jones in der Rolle der US-Richterin Ruth Bader Ginsburg steht mit mehreren Männern im Fahrstuhl

Ruth Bader Ginsburg (Felicity Jones) brachte mit ihren Ideen frischen Wind in die von Männern dominierte Juristenwelt und veränderte mit ihrem Kampf das Leben vieler Frauen.

Ruth Bader Ginsburgs Geschichte ist die einer starken Frau, der es allen Widerständen zum Trotz gelungen ist, ihre eigenen Träume zu verwirklichen und gleichzeitig die Gleichberechtigung von Frauen in den Vereinigten Staaten voranzutreiben. Der Film „Die Berufung“ erzählt vom eindrucksvollen Kampf der jungen Juristin gegen die eingestaubten Prinzipien der 1950er-Jahre – einem Jahrzehnt, in dem Frauen in den USA weder Polizeibeamtinnen werden noch in Princeton studieren durften.

Als eine von nur neun Frauen studiert Ruth, gespielt von der oscarnominierten Felicity Jones, Jura an der Elite-Universität Havard. Sie macht ihren Abschluss als Jahrjangsbeste und möchte als Anwältin durchstarten. Doch schnell muss sie erkennen, das dies trotz ihrer Kompetenz nicht möglich ist: Der Gerichtssaal ist bis dahin eine reine Männerdomäne. Als Ruths Ehemann, der Steueranwalt Marty (Armie Hammer), einen bahnbrechenden Fall annimmt, wittert sie die Chance, einen Präzedenzfall, der die Rechtslage in den USA für immer verändern könnte. Gemeinsam mit Marty zieht die Junganwältin vor Gericht und kämpft nicht nur für ihren Mandanten Charles, sondern auch für ihr eigenes Recht und die Gleichberechtigung der amerikanischen Frauen.

Keine Lust auf Kino? Das sind die Buchneuheiten im Frühling 2019

Die inzwischen 85-jährige Ruth Bader Ginsburg ist eine von drei Richterinnen am Supreme Court und gilt bis heute als eine Ikone der Frauenrechtsbewegung. Das Drehbuch zum Film wurde von ihrem Neffen Daniel Stiepleman geschrieben und gibt somit nicht nur einen authentischen, sondern auch sehr privaten Einblick in ihr Leben.

In den USA kam das Biopic über Ruth Bader Ginsburgs Leben zum 25-jährigen Jubiläum ihrer Berufung an den Obersten Gerichtshof am 23. Dezember 2018 in die Kinos. In Deutschland startet „Die Berufung – Ihr Kampf für Gerechtigkeit“ am 8. März 2019.