Vom Beet ins Glas: 3 Kräuterdrinks mit Rosmarin, Thymian & Co.

Zitronenmelisse, Rosmarin und Thymian gehören heute nicht mehr nur ins Essen, sondern sind auch beim Mixen von Cocktails eine beliebte Zutat. Mit diesen 3 Rezepten verleihen Sie Ihren Drinks eine Extraportion Aroma.

Pfirsich-Bowle mit Rosmarin und Cranberrys aus dem Kochbuch „Frische Kräuterdrinks“ von Hildegard Möller

Leckere Cocktails, spritzige Limos und fruchtige Drinks sind in einer ganz neuen Geschmacks- und Aromawelt angekommen, denn Thymian, Salbei und Melisse geben ihnen eine unglaublich leckere Note.

Nicht nur beim Kochen sind frische Kräuter der Hit, auch Barkeeper sind auf den Geschmack gekommen und mixen Cocktails mit Basilikum, Rosmarin und Co. Ob geschüttelt oder gerührt, die innovativen Kräuterdrinks mit extraviel Aroma prickeln am Gaumen – mal sanft, mal anregend, aber immer aufregend – und sind ein Highlight auf jeder Party. Überraschen Sie Ihre Gäste doch mal mit einem aromatischen Orangen-Thymian-Daiquiri oder einem fruchtigen Frozen Sangria mit Beeren und Zitronenmelisse.

Welche Kräuter eignen sich für Cocktails?

Zum Mixen kann eine Vielzahl frischer Kräuter eingesetzt werden: Thymian, Rosmarin, Basilikum, Salbei, Estragon und Koriandergrün sind typische Küchenkräuter und geben den Getränken einen würzig-aromatischen Geschmack. Minze, Pfefferminze oder Zitronenmelisse wirken erfrischend und machen sich besonders gut in spritzigen Limos oder Shakes. Für ausgefallenen Trinkgenuss sorgen Lavendel, Kapuzinerkresse und Zitronengras.

Bluminger Genuss: 3 Rezepte mit essbaren Blüten

1. Pfirsich-Bowle mit Rosmarin und Cranberrys 

Zubereitungszeit: 20 Minuten + 10 Stunden Wartezeit

Besonderes Zubehör: Bowlegefäß oder Glaskaraffe

Zutaten für 8 Gläser à 200 ml:

  • 4 reife Pfirsiche
  • 1 Bio-Zitrone
  • 3 EL heller Rohrohrzucker
  • 8 cl Orangenlikör
  • 6 Zweige Rosmarin
  • 50 g Cranberrys
  • 0,75 l Roséwein
  • 0,75 l gekühlter Rosésekt

Zubereitung:

Die Pfirsiche waschen, halbieren und den Stein herauslösen. Hälften in sehr dünne Spalten schneiden und in ein Bowlegefäß oder in eine Glaskaraffe geben. Die Zitrone waschen und trocken reiben. Die Schale dünn abschälen. 4 EL Saft auspressen. Zitronensaft und -schale, Rohrohrzucker und Likör dazugeben. Alles vorsichtig mischen. Abgedeckt ca. 5 Stunden kalt stellen.

Rosmarin waschen, trocken schütteln und mit den Cranberrys zur Pfirsich-Zucker-Mischung geben. Mit Roséwein aufgießen und weitere 5 Stunden kalt stellen. Direkt vor dem Servieren mit Rosésekt auffüllen.

Bier-Genuss: Diese Biersorten und Gerichte passen zusammen

2. Frozen Sangria mit Beeren und Zitronenmelisse 

Frozen Sangria mit Beeren und Zitronenmelisse aus dem Kochbuch „Frische Kräuterdrinks“ von Hildegard Möller

Ob mit oder ohne Alkohol: Frische Kräuter verleihen Drinks ein individuelles Aroma.

Zubereitungszeit: 10 Minuten + 2 Stunden Wartezeit

Besonderes Zubehör, Eiswürfelbehälter, Mixer, Eiswürfel nach Belieben, Trinkhalme

Zutaten für 4 Gläser à 200 ml:

  • 0,4 l trockener Rotwein
  • 500 g gemischte gefrorene Beeren
  • 5 cl Zitronensaft
  • 5 cl Limettensaft
  • 5 cl Orangensaft
  • 10 cl Brandy
  • 6 EL Honig
  • 12 Zweige Zitronenmelisse
  • Zitronenmelisseblätter und Zitronenscheiben zum Dekorieren

Zubereitung:

Zunächst 0,1 l Wein in einen Eiswürfelbehälter füllen und ins Gefrierfach stellen. Restlichen Wein beiseite stellen.

Die Weineiswürfel in einen Mixer geben. Gefrorene Beeren, Zitronen-, Limetten- und Orangensaft dazugeben. Mit dem übrigem Wein, dem Brandy und dem Honig auffüllen. Die Zitronenmelisse waschen und trocken schütteln. Die Blätter abzupfen und hinzufügen. Alles zusammen für einige Sekunden auf höchster Stufe mixen. In 4 Longdrink- oder Cocktailgläser füllen.

Die Sangria mit Zitronenmelisseblättern und Zitronenscheiben dekorieren. Nach Belieben Eiswürfel hinzufügen. Trinkhalme hineinstecken und sofort servieren.

Superfood Quinoa: Das sollten Sie über das Nicht-Getreide wissen

3. Orangen-Thymian-Daiquiri

Orangen-Thymian-Daiquiri aus dem Kochbuch „Frische Kräuterdrinks“ von Hildegard Möller

Weizenbier-Mojito, Erdbeere-Basilikum-Caipirinha oder Orangen-Thymian-Daiquiri, die Rezepte für frische Kräuterdrinks könnten nicht vielfältiger sein.

Zubereitungszeit: ca. 10 Minuten

Besonderes Zubehör: Shaker, Stößel, Eiswürfel, Barsieb

Zutaten für 1 Glas à 200 ml: 

  • 3 Zweige Thymian
  • 2 cl frisch gepresster Limettensaft
  • 1 EL heller Rohrohrzucker 
  • 6 cl weißer Rum
  • 2 TL bittere Orangenmarmelade
  • 1 Orangenzeste zum Dekorieren

Zubereitung:

Glas oder Cocktailschale im Gefrierfach vorkühlen. Thymian waschen und trocken schütteln. 2 Thymianzweige mit Limettensaft und Rohrohrzucker in einen Shaker geben. Mit einem Stößel kräftig andrücken, bis der Thymian seine Aromen abgibt.

Rum, Orangenmarmelade und 6 Eiswürfel in den Shaker geben. Den Shaker fest verschließen und ca. 15 Sekunden kräftig schütteln.

Den Inhalt des Shakers durch ein Barsieb in das vorgekühlte Glas oder in die vorgekühlte Cocktailschale gießen. Den übrigen Thymianzweig mit dem Stößel kräftig andrücken und hineingeben. Mit einer Orangenzeste dekorieren. Den Drink sofort servieren.

Buchweizen, Einkorn, Emmer & Co.: Kochen mit regionalem Urgetreide

Diese und weitere Rezepte finden Sie im Buch „Frische Kräuterdrinks“ von Hildegard Möller:

Cover des Kochbuchs „Frische Kräuterdrinks“ von Hildegard Möller

Kochbuchautorin Hildegard Möller experimentiert gerne mit Produkten aus ihrem eigenen Garten, in dem von Apfel bis Zitronenmelisse alles wächst. In ihrem Kochbuch „Frische Kräuterdrinks“ verrät sie, wie aus Saft, Alkohol und Kräutern innovative Drinks werden. Erschienen im Thorbecke Verlag, 14 Euro.

Mehr zum Thema: