DONNA Online testet: Lebkuchen aus dem Supermarkt

Können Lebkuchen vom Discounter mit Markenprodukten mithalten und welche Sorten überzeugen geschmacklich? DONNA Online hat 16 verschiedene Fertiglebkuchen – klassisch mit Oblate und mit Fruchtmarmelade gefüllt – kritisch unter die Lupe genommen.

Oblaten-Lebkuchen mit Zuckerglasur liegt halbiert auf schwarzer Oberfläche vor weiteren glasierten Lebkuchen

Ob mit Zuckerglasur oder Schokolade, mit Oblate oder Marmeladenfüllung: Bei den Fertiglebkuchen, die im Winter 2018 im Supermarktregal stehen, gibt es deutliche Geschmacks- und Qualitätsunterschiede.

Kein Frage, mit selbstgemachten Lebkuchen kann Fertigware aus dem Supermarkt nicht mithalten. Denn die Zeit und Mühe, die man in die Zubereitung des saftigen Adventsgebäcks steckt, schmeckt man einfach. Wer in der hektischen Vorweihnachtszeit keine Lust hat, stundenlang in der Küche zu stehen oder sich lieber auf das Ausprobieren neuer Plätzchenrezepte konzentriert, hat die Auswahl zwischen unzähligen Sorten Fertiglebkuchen, die meist schon ab September in den Regalen von Supermärkten und Drogerien auftauchen.

Lust auf internationales Weihnachtsgebäck? Hier finden Sie 5 raffinierte Plätzchenrezepte aus aller Welt

Gibt es bei den Lebkuchen aus unterschiedlichen Supermärkten und Discountern Geschmacksunterschiede und welche Marken kann man guten Gewissens beim Glühweintreff mit Freunden oder einer Weihnachtsfeier anbieten? DONNA Online hat den Geschmackstest mit insgesamt 16 verschiedenen Lebkuchensorten gemacht, die im Advent 2018 in Supermärkten, Drogerien und bei Discountern erhältlich sind. Über das Ergebnis waren wir selbst erstaunt – denn Bio- oder Markenqualität heißt noch lange nicht, dass die Fertiglebkuchen auch geschmacklich überzeugen.

Oblaten-Lebkuchen aus dem Supermarkt im Test

Der Klassiker unter den Lebkuchen ist rund, auf eine knackige Oblate gebettet und duftet nach Weihnachtsgewürzen wie Zimt, Nelken und Kardamom. Bei den acht getesteten Sorten haben wir jeweils die Variante mit einer Glasur aus Zartbitterschokolade verkostet.

1. Alnatura Feine Oblaten-Lebkuchen

Die Oblaten-Lebkuchen in Bio-Qualität sammeln Pluspunkte mit ihrem dezent weihnachtlichen Duft und einer appetitlichen Schokoladenglasur. Außerdem ist die Konsistenz der Lebkuchenmasse schön saftig. Einige Kritikpunkte gibt es aber trotzdem: Im Teig steckt viel zu viel Orangeat, das sowohl die anderen Gewürze als auch den feinherben Schokoladengeschmack überdeckt. Im Mund machen sich beim Kauen zudem kleine Zuckerkristalle bemerkbar, was den Lebkuchengenuss leider deutlich trübt.

Preis und Inhalt: 2,99 Euro je 200-Gramm-Packung
DONNA-Note: 4

2. Alnatura Mini-Schokolebkuchen

In der Kategorie Bio-Lebkuchen geht Alnatura zusätzlich mit einer Mini-Version der klassischen Oblaten-Lebkuchen an den Start. Die kleinen Gebäckstücke sind von einer dicken Schicht Zartbitterschokolade umhüllt und sehen schön saftig aus. Den Geschmackstest bestehen die weihnachtlichen Minis leider nicht: Auch hier sind beim Kauen deutlich einzelne Zuckerkristalle zu spüren. Das Aroma ist darüber hinaus nicht weihnachtlich-würzig, sondern seltsam nach Kräutern und hinterlässt einen Rest Gewürzpulver auf der Zunge.

Preis und Inhalt: 2,79 Euro je 140-Gramm-Packung
DONNA-Note: 3-4

Besser leben, nachhaltig wohnen: 10 Tipps, die wirklich etwas bringen

3. Bahlsen Grandessa, Oblaten-Lebkuchen

In der Packung des Markenprodukts stecken im Vergleich zu den anderen Lebkuchen sehr kleine Teigtaler, die anstatt nach Zimt, Nelken und Co. mehr oder weniger nach nichts riechen. Beim Hineinbeißen fällt zunächst die feine Teigstruktur auf – und dann die deutlich spür- und sichtbare Zuckerschicht, die sich am Rand des Gebäcks versteckt. Abgesehen von der dominanten Süße hat der Grandessa-Lebkuchen einen undefinierbaren Geschmack, der weder an Weihnachtsgewürze noch an Nüsse erinnert. Da hilft leider auch die Schokoumhüllung mit UTZ-zertifiziertem Kakao nicht.

Preis und Inhalt: 1,99 Euro je 175-Gramm-Packung
DONNA-Note: 4-5

4. dmBio Mini-Elisen-Lebkuchen (dm)

Wer zum Glühwein nur ein kleines Stück Weihnachtgebäck naschen will, kann guten Gewissens zu den Mini-Elisen-Lebkuchen der dm-Eigenmarke greifen: Die kleinen mit Zartbitterschokolade überzogenen Lebkuchen in Bio-Qualität sehen sehr saftig aus und haben beim Hineinbeißen einen schöne Konsistenz. Auch im Geschmackstest schneiden die Bio-Oblaten-Lebkuchen gut ab: Die enthaltenen 25 Prozent Mandeln und Haselnüsse halten sich die Waage mit einer feinen Orangeatnote, die nicht unangenehm hervorschmeckt.

Preis und Inhalt: 2,95 Euro je 150 g-Packung
DONNA-Note: 1-2

5. dmBio Nürnberger Lebkuchen (dm)

Aus der Packung der Bio-Oblaten-Lebkuchen von dm schlägt einem ein verheißungsvoll-zimtiger Geruch entgegen – und auch der erste optische Eindruck des Fertigprodukts überzeugt. Der Geschmack dagegen leider weniger: Die Schicht aus Zartbitterschokolade, die Teig und Oblate umhüllt, ist etwas zu dünn geraten, um sie durch das kräftige Nelkenaroma der Lebkuchenmasse herauszuschmecken. Ein weiterer Minuspunkt: Das Gebäck ist alles andere als saftig und hinterlässt ein trockenes Gefühl im Mund.

Preis und Inhalt: 2,95 Euro je 200-Gramm-Packung
DONNA-Note: 3

6. Douceur Feine Nürnberger Oblaten-Lebkuchen (PENNY)

Der Discounter-Lebkuchen duftet schön weihnachtlich und hat beim Hineinbeißen eine angenehme Konsistenz. Im Vergleich zu den anderen Lebkuchen im Test ist der Teig aber recht trocken und wird nur von einer dünnen Schokoschicht umhüllt. Vorsicht, wenn Sie kein Orangeat mögen: In den Lebkuchen stecken zahlreiche große Stücke der kandierten Orangenschale – leider nicht jedermanns Geschmack.

Preis und Inhalt: 1,19 Euro je 200-Gramm-Packung
DONNA-Note: 3

7. Favorina Feine Nürnberger Oblaten-Lebkuchen (LIDL), glasiert und schokoliert

Die hinsichtlich Durchmesser und Gewicht größten Oblaten-Lebkuchen im Test stammen von der Discounter-Marke Favorina – für unseren Geschmack sind sie etwas zu groß. Der Geruchstest fällt wenig weihnachtlich aus: Statt nach Nüssen oder Gewürzen riecht der aufgeschnittene Lebkuchen neutral. Auch das Verhältnis von Teig und Oblate ist nicht ideal: Die geschmacksneutrale Oblate ist zu dick und macht den Lebkuchen recht trocken. Dafür ist die Teigkonsistenz mit einem angenehmen Mix aus stückigen sowie feinen Bestandteilen und fruchtig-nussigem Geschmack genau richtig.

Preis und Inhalt: 1,79 Euro je 300-Gramm-Packung
DONNA-Note: 2-3

8. Wintertraum Feine Nürnberger Oblaten-Lebkuchen (ALDI Süd), 3-fach sortiert

Auf den ersten Blick wirken die Oblaten-Lebkuchen der Discounter-Marke zwar etwas unförmig, haben dafür aber eine schöne Struktur mit deutlich sichtbaren Nussstücken. Der Teig duftet angenehm nach Haselnüssen, Mandeln und Co. – und kann auch geschmacklich überzeugen: Die Lebkuchen haben ein angenehmes Nussaroma, enthalten besonders viele Nussstückchen und werden von einer genau richtig dosierten Schokoladenschicht (übrigens mit UTZ-zertifiziertem Kakao) umhüllt. Wer es nussig mag, wird bei den Nürnberger Lebkuchen gerne mehrmals zugreifen.

Preis und Inhalt: 1,29 Euro je 200-Gramm-Packung
DONNA-Note: 1

DONNA-Testsieger Oblaten-Lebkuchen:

Die Feinen Nürnberger Oblaten-Lebkuchen von ALDI Süd überzeugen mit ihrer saftigen Konsistenz und einem natürlichen Nussaroma. Wer es sich etwas fruchtiger wünscht und kleinere Gebäckhappen bevorzugt, ist mit dem Mini-Elisen-Lebkuchen von dmBio gut beraten.

Verschiedene geöffnete Lebkuchenpackungen aus dem Supermarkt und vom Discounter sowie Teller mit aufgeschnittenen Lebkuchen stehen auf weißem Tisch

Großer Lebkuchen-Test in der DONNA-Online-Redaktion: Jede der 16 Sorten wurde nach dem optischen Eindruck, Geruch und – dem wichtigsten Kriterium – Geschmack beurteilt.

Gefüllte Lebkuchenherzen aus dem Supermarkt im Test

Eine knackige Schokoladenhülle, saftiger Teig und ein Kern aus fruchtiger Marmelade – so stellt man sich den perfekten Lebkuchen mit Füllung vor. Wie nahe die Fertigprodukte aus dem Drogerie- und Supermarktregal an dieses Nonplusultra herankommen? Wir haben mit Aprikosen-, Kirsch- sowie Cassismarmelade gefüllte Lebkuchenherzen auf den Prüfstand gestellt.

1. Alnatura Gefüllte Lebkuchenherzen

Die Bio-Lebkuchen mit einer Hülle aus Zartbitterschokolade (natürlich mit UTZ-zertifiziertem Kakao) haben laut Packung einen Kern aus Sauerkirschkonfitüre. Der geht bei der üppigen Schokoglasur und dem verhältnismäßig geringen Teiganteil leider etwas unter – von fruchtigem Kirschgeschmack leider keine Spur.

Preis und Inhalt: 2,49 Euro je 125-Gramm-Packung
DONNA-Note: 2-3

2. dmBio Lebkuchen mit Cassisfüllung

Die gefüllten Bio-Lebkuchen der dm-Eigenmarke in Herz- sowie Blütenform und mit einer makellosen Zartbitterumhüllung sehen optisch sehr ansprechend aus. Den Geschmackstest besteht das Adventsgebäck dagegen nicht: Die Cassismarmelade im Inneren der Lebkuchen ist zu dominant – und will leider so gar nicht nach Weihnachten schmecken.

Preis und Inhalt: 2,45 Euro je 150-Gramm-Packung
DONNA-Note: 5

3. Douceur Gefüllte Lebkuchenherzen (PENNY)

Die größten gefüllten Lebkuchenherzen im Test stammen von der Discounter-Marke Douceur. Und auch bei der Hülle aus Zartbitterschokolade (ausgezeichnet mit dem Label des „Fairtrade Cacao Program“) sowie der Aprikosenfruchtfüllung wird nicht gegeizt: Sowohl der Schokoladen- als auch Marmeladenanteil fallen üppig aus. Kein Wunder, dass der Lebkuchen saftig und aprikosig schmeckt – allerdings auch sehr süß.

Preis und Inhalt: 0,99 Euro je 300-Gramm-Packung
DONNA-Note: 2-3

4. Favorina Gefüllte Lebkuchenherzen

Die Lebkuchenherzen der Discounter-Marke Favorina haben eine gute Größe und eine schöne Zartbitterglasur. Ihr Innenleben ist dagegen weniger überzeugend: Die Füllung aus Aprikosenmarmelade hat einen seltsam alkoholischen Geruch, der mit Aprikose nicht viel zu tun hat. Trotz des üppigen Konfitürekerns hinterlässt die Lebkuchenmasse einen recht trockenen Eindruck. Zudem beißt man auf Zuckerkristalle, die in der Schokoladenhülle stecken.

Preis und Inhalt: 0,99 Euro je 300-Gramm-Packung
DONNA-Note: 4-5

5. Henry Lambertz Gefüllte Lebkuchenherzen (ROSSMANN)

Die Markenlebkuchenherzen von Lambertz werben auf der Verpackung mit extrafruchtiger Aprikosenfüllung nach traditionellem Hausrezept – und halten dieses Versprechen tatsächlich: Der Marmeladenkern riecht und schmeckt fruchtig-süß, aber nicht künstlich. Auch der saftige Lebkuchenteig und die knackige Zartbitterschokoladenglasur, die mit dem Gütesiegel für Fairtrade-Kakao ausgezeichnet ist, können punkten.

Preis und Inhalt: 1,49 Euro je 150-Gramm-Packung
DONNA-Note: 1

6. Rewe Beste Wahl, Lebkuchenherzen gefüllt

Die Zartbitterumhüllung, zertifiziert mit dem Siegel des „Fairtrade Cocoa Program“, der Supermarkt-Lebkuchenherzen ist mit Vollmilchschokoladendekor verziert und verleiht ihnen ein ansprechendes Äußeres. Minuspunkt: Die Aprikosenfruchtfüllung schmeckt künstlich und übertüncht das Aroma der Lebkuchenmasse. Der geringe Teiganteil sorgt zudem dafür, dass seine weihnachtliche Gewürznote kaum zur Geltung kommt. Für unseren Geschmack waren die Lebkuchenhappen alles in allem zu süß.

Preis und Inhalt: 0,99 Euro je 150-Gramm-Packung
DONNA-Note: 3-4

7. Schulte Feingebäck Kirschlebkuchen (ROSSMANN)

Im Vergleich zu den anderen Produkten im Test fallen die gefüllten Lebkuchen von Schulte sehr klein aus. Dafür sind die Herzen mit UTZ-zertifizierter Zartbitterschokolade umhüllt und zusätzlich mit Milchschokoladendekor verschönert. Beim Geschmackstest fallen dann aber das künstliche Rumaroma sowie die Kristallzuckerstücke auf, die sich beim Kauen unangenehm im Mund bemerkbar machen. Von der auf der Packung versprochenen Apfel-Kirsch-Füllung merkt man hingegen kaum etwas.

Preis und Inhalt: 1,79 Euro je 200-Gramm-Packung
DONNA-Note: 4-5

8. Wintertraum Lebkuchenherzen (ALDI Süd)

Obwohl der Teig der Discounter-Lebkuchenherzen schön saftig und prall mit Aprikosenmarmelade gefüllt ist, kann der Geschmack nicht wirklich überzeugen: Von weihnachtlichen Gewürzen wie Zimt oder Nelke ist wenig zu spüren. Umso mehr dominiert dafür die Marmeladenfüllung, die zuckersüß, aber leider wenig nach Aprikose schmeckt. Wir testeten die schokolierten Gebäckhappen übrigens mit einer Umhüllung aus Milchschokolade – für Lebkuchenfans, die es etwas weniger süß mögen, ist die herbere Variante mit Zartbitterschokolade vermutlich die bessere Wahl.

Preis und Inhalt: 300-Gramm-Packung: 0,99 Euro
DONNA-Note: 3

DONNA-Testsieger gefüllte Lebkuchen:

Anders als bei den Oblaten-Lebkuchen hat bei den gefüllten Lebkuchen das Markenprodukt die Nase vorne: Die Gebäckherzen von Henry Lambertz bieten genau die richtige Mischung aus Teigmasse, Aprikosenfüllung und Zartbitterschokolade – und sichern sich damit Platz 1 des DONNA-Tests.