Herzhafter Kuchen: So gelingt die perfekte Quiche

Kalt oder warm, mit Speck, Lachs oder vegetarisch: Quiche gibt es in unzähligen köstlichen Varianten. Hier lesen, wie Sie den knusprigen Ofenklassiker schnell und einfach selber zubereiten – inklusive drei leckeren Rezeptideen.

Gemüse-Ziegelkäse-Quiche liegt auf einem Teller und wird mit einem Messer angeschnitten

Frisch aus dem Backofen schmeckt Quiche am besten. Der goldbraun gebackene Klassiker ist aber auch kalt ein Genuss.

Eine goldgelbe Käsekruste, eine saftige Füllung und knackiger Mürbteig am Rand: So sieht eine perfekte Quiche aus. Die Ofenspezialität, die eigentlich nichts anderes als ein herzhafter Kuchen ist, wird mit einer würzigen Masse aus Eiern und Milch gefüllt und anschließend im Ofen gebacken.

Der Klassiker ist die französische Quiche Lorraine, auch Lothringer Speckkuchen genannt. Da sich das Grundrezept mit Mürbteig und Eiermilch nach Geschmack mit verschiedenen Zutaten variieren lässt, gibt es neben dem „Original“ mit Speck und Zwiebeln mittlerweile zahlreiche Alternativen, beispielsweise mit saisonalem Gemüse oder Fisch.

Regional kochen: 5 Gemüsesorten für den Herbst

Grundrezept für Quiche

Eine Mischung aus Milch, Schlagsahne und Eiern sowie ein einfacher Mürbteig bilden die Basis für eine klassische Quiche. Mit unseren Zubereitungstipps gelingt das Grundrezept garantiert – auch wenn es mal schnell gehen muss.

Zutaten für den Mürbteig:

  • 250 g Mehl
  • 1 Ei
  • 1 Prise Salz
  • 125 g kalte Butter

Zutaten für die Eier-Milch-Masse:

  • 4 Eier
  • 100 ml Milch
  • 150 ml Schlagsahne
  • 100 g geriebenen Käse
  • Gewürze: Muskat, Salz, Pfeffer

Zubereitung:

  1. Die Butter in kleine Stücke schneiden und mit Mehl, Salz und Ei zu einem homogenen Teig verkneten. Wenn die Masse noch zu krümelig ist, etwas kaltes Wasser hinzugeben.
  2. Den Teig für mindestens 30 Minuten im Kühlschrank ruhen lassen, damit er beim Ausrollen gut gekühlt ist und nicht klebt.
  3. Teigmasse ausrollen, in eine runde Backform oder Tarteform (Durchmesser: 28 Zentimeter) geben und mit einer Gabel mehrmals einstechen. Bei 180 Grad für etwa zehn Minuten blindbacken, bevor die Füllung auf den Teig kommt. So wird die Quiche besonders mürbe und weicht weniger schnell durch.
  4. In der Zwischenzeit die Eiermasse vorbereiten: Die Eier gut verquirlen, Milch und Schlagsahne unterrühren. Wenn eine homogene Masse entstanden ist den geriebenen Käse unterheben und würzen.
  5. Zutaten nach Wahl (z.B. Speck, Gemüse oder Fisch) auf den vorgebackenen Teig geben und mit der Eier-Milch-Masse übergießen.
  6. Quiche für 25 Minuten im Ofen backen, bis die Eiermasse vollständig gestockt ist.

Wenn es schnell gehen muss: Quiche-Blitzrezept

Wenn Sie keine Zeit haben, den Mürbteig selber zuzubereiten, können Sie die Quiche mit fertigem Mürbteig oder Blätterteig aus dem Supermarkt zubereiten. Blätterteig macht die Quiche noch buttriger und luftiger, weicht allerdings auch schneller durch. Deshalb beim Vorbacken darauf achten, dass der Blätterteig vor dem Einfüllen der Masse schon eine leichte Kruste hat. Ansonsten unterscheidet sich die Zubereitung der schnellen Quiche-Variante nicht vom Basisrezept.

Blitzrezept für Cruffins: So bereiten Sie das Trendgebäck mit Blätterteig zu

Noch mehr Rezepte: 3 leckere Quiche-Varianten

Das Praktische an einer Quiche? Bei der Füllung können Sie nach Herzenslust kombinieren und experimentieren, welche Zutaten am besten zusammenpassen. Wer sich ein paar kulinarische Inspirationen wünscht, findet hier drei schnelle Rezeptvarianten für das herzhafte Ofengericht.

Der Klassiker: Quiche Lorraine

Zutaten:

  •  alle Zutaten des Grundrezepts – am besten schmeckt würziger Bergkäse
  • 1 Zwiebel
  • 150 g gewürfelter Speck
  • Olivenöl

Zubereitung:

  1. Zwiebeln würfeln und gemeinsam mit dem Speck kurz in Olivenöl anbraten.
  2. Die Zutaten auf dem vorgebackenen Mürbteig verteilen und mit der Eimasse übergießen. Für circa 25 Minuten in den Backofen geben.

Crumble-Rezepte: Süßer Genuss aus dem Ofen

Die Vegetarische: Ziegenkäse-Zucchini-Quiche

Zutaten:

  • Alle Zutaten des Grundrezepts – am besten schmeckt geriebener Ziegenkäse
  • statt Sahne: 200 g Ziegenfrischkäse
  • 200 g Kirschtomaten
  • 2 kleine oder eine große Zucchini
  • 100 g Rucola

Zubereitung:

  1. Zucchini in Scheiben schneiden, Tomaten halbieren. Das Gemüse und den Rucola auf den vorgebackenen Quiche-Boden geben.
  2. Ziegenfrischkäse in die Eier-Milch-Masse einrühren und über das Gemüse geben. Für circa 25 Minuten backen.

Vegetarisch und vegan kochen: Die Top 5 Food Blogs der DONNA-Redaktion

Die Maritime: Spinat-Lachs-Quiche

Zutaten:

  • Alle Zutaten des Grundrezepts – statt geriebenem Käse Feta verwenden
  • 1 Zwiebel
  • 200 g geräucherten Lachs
  • 200 g Spinat

Zubereitung:

  1. Zwiebeln, Lachs und Feta in kleine Würfel schneiden.
  2. Zwiebeln kurz anbraten und zusammen mit den restlichen Zutaten auf den vorgebackenen Teig geben. Mit der Eimasse übergießen und für etwa 30 Minuten backen.