Sloe Gin: So mixen Sie den Trend-Drink für Sommer 2018

Gin ist eine beliebte Spirituose für erfrischende Drinks – und kommt diesen Sommer in einer neuen Variante ins Glas: DONNA Online erklärt, was Sloe Gin ist und wie Sie den Trend-Cocktail selber mixen können.

Drei mit einem roten Getränk, Eiswürfeln und Minzblättern gefüllte Gläser stehen auf Holztisch

Sloe Gin sorgt im Sommer 2018 für Abwechslung auf der Cocktailkarte. Wir erklären, wie Sie den Trend-Drink selbst mischen können.

Im Sommer 2018 löst ein neuer Trend-Drink Hugo, Spritz und Co. auf der Getränkekarte ab: Sloe Gin. DONNA Online erklärt, was hinter dem Gin-Cocktail steckt und wie Sie die alkoholische Erfrischung ganz einfach selber mischen können.

Gesundheitselixir mit Apfelessig: So bereiten Sie Switchel zu

Was ist Sloe Gin?

Exotischer Name, simples Rezept: Beim neuen Trend-Getränk „Sloe Gin“ handelt es sich um einen Gin, der mit Schlehen angesetzt wird – also den kleinen, lila-blauen bis schwarzen Beeren des Schlehendorns. Die Früchte geben dem Gin seine charakteristische dunkelrote bis violette Färbung, die je nach verwendeter Beerenmenge stärker oder schwächer ausfallen kann. Geschmacklich sorgen die Schlehen für eine süßlich-herbe Note. Der Schlehen-Gin kann entweder pur oder „On the Rocks“ getrunken werden, eignet sich aber auch toll als Basis für Cocktails.

Übrigens: Eigentlich ist Sloe Gin keine Getränkeneuheit. Bereits Anfang des 19. Jahrhunderts war Schlehen-Gin in England ein beliebter Drink. Aufgrund schlechter Schlehenernten verschwand das Getränk jedoch für viele Jahrzehnte aus den Bars und erfreut sich erst seit 2017 wieder neuer Beliebtheit.

Was muss man bei der Herstellung von Schlehen-Gin beachten?

Sloe Gin gibt es bereits fertig zu kaufen oder lässt sich mit „neutralem“ Gin zu Hause ansetzen. Das Problem beim Selbermachen: Die Beeren des Schlehendorns sind nicht im Supermarkt erhältlich. Wer also keinen Schlehenhecke im heimischen Garten hat, steht vor der eher schwierigen Suche nach den benötigten Früchten. Da Dornen die Beeren schützen, stellt sich die Ernte zudem als relativ mühsam heraus. Schlehen reifen im Frühherbst, können jedoch erst nach dem ersten Frost geerntet werden. Der ideale Zeitpunkt, um Schlehen-Gin anzusetzen, ist daher der Winteranfang. Obwohl viele Liebhaber des Schlehenlikörs bei Tiefkühlware die Nase rümpfen, können Sie die gefrorenen Beeren auch im Gefrierfach lagern und den Gin erst im Frühjahr oder Sommer ansetzen. Für die Ausreifung der Aromen sollte der Gin mindestens zwei Monate lang ziehen – eine frühzeitige Vorbereitung ist daher also notwendig, wenn Sie Ihre Gin-Eigenkreation im Sommer genießen wollen.

Ein guter Sloe-Gin sollte eine angenehme Süße haben, die Grundaromen des verwendeten Gins jedoch nicht überdecken. Da Schlehen eher herb bis bitter schmecken, wird für das richtige Aroma des Sloe Gins ein wenig Zucker beigemischt. Da der Alkoholgehalt eines Schlehen-Gins bei rund 30% Vol. liegt, handelt es sich eigentlich um einen Likör.

Erfrischungsgetränk aus Thailand: So machen Sie Zitronengrastee selbst

Sloe Gin selber machen: So funktioniert's

Ein Tipp vorweg: Da es sich bei dem Schlehen-Gin um einen aromatisierten Gin handelt, ist das Geschmacksergebnis von der Qualität des Gins abhängig, den Sie als Basis verwenden. Wählen Sie deshalb als Grundlage einen hochwertigen Gin, etwa von Sipsmith, Hendricks oder The Duke, um einen guten Schlehen-Gin zu erhalten.

Zutaten

  • 1 bis 2 Kilo Schlehenbeeren (je nach gewünschter Intensität)
  • 1 Liter Gin
  • 250 ml Wasser
  • 300 bis 500 g Kandiszucker (je nach gewünschter Süße)
  • 1 großes Gefäß, das luftdicht verschlossen werden kann
  • Flasche(n) mit Bügelverschluss

Zubereitung

  1. Wenn Sie die Schlehen vor dem ersten Frost geerntet haben, können Sie den Beeren den Frost mit einer kurzen Lagerung im Gefrierfach über Nacht „vortäuschen“. Dadurch platzt die Haut der Beeren leicht auf und ihre natürliche Süße kann sich besser entfalten.
  2. Sterilisieren Sie die Flasche(n), indem Sie sie auf höchster Stufe für fünf Minuten auf dem Grillrost in den Backofen schieben. Danach kurz abkühlen lassen.
  3. Füllen Sie die Flasche(n) zur Hälfte mit Schlehenbeeren.
  4. Gießen Sie die Beeren mit Gin auf. Je nach gewünschter Süße einige Esslöffel Kandiszucker hinzugeben.
  5. Die Flaschen gut verschließen und den Inhalt einmal gut durchschütteln, damit sich die Beeren mit Zucker und Gin vermischen.
  6. Lagern Sie die Flaschen an einem lichtgeschützten Ort für mindestens zwei Monate. Der Flascheninhalt sollte alle paar Tage geschüttelt werden.
  7. Schmeckt der Sloe Gin nach zwei Monaten etwas zu bitter, können Sie den Likör nachträglich mit Kandiszucker oder Zuckersirup süßen.

4 einfache Cocktail-Rezepte für Ihre nächste Hausparty

3 erfrischende Cocktails mit Schlehen-Gin

1. Sloe Gin Fizz

Zutaten für 1 Glas

  • 3 cl Sloe Gin, 3 cl Gin (oder 6 cl Sloe Gin)
  • 3 cl frisch gepresster Zitronensaft
  • 2 cl Zuckersirup
  • Soda zum Auffüllen
  • eine Bio-Zitrone
  • Eiswürfel
  • Cocktailshaker
  • Strohhalme
  • Barsieb oder feines Küchensieb
  • nach Geschmack 1 Zweig frischer Rosmarin

Zubereitung

  1. Gin und Sloe Gin, Zitronensaft, den Sirup und einige Eiswürfel in den Cocktailshaker geben. Den Shaker fest verschließen und etwa 15 bis 20 Sekunden gut schütteln.
  2. Ein Cocktailglas zur Hälfte mit Eiswürfeln füllen und den Inhalt des Cocktailshakers durch einen Barsieb darüber gießen.
  3. Das Glas mit Soda auffüllen.
  4. Die Zitrone in Scheiben schneiden und als Dekoration an den Glasrand hängen oder ins Glas geben.
  5. Drink nach Wunsch mit einem Zweig Rosmarin dekorieren und servieren.

2. Sloe Gin Bramble

Zutaten für 1 Glas

  • 3 cl Sloe Gin
  • 2 cl Zitronensaft
  • 1 cl Zuckersirup
  • Soda zum Auffüllen
  • eine Handvoll frische Brombeeren
  • Cocktailshaker
  • Barsieb oder feines Küchensieb

Zubereitung

  1. Sloe Gin, Zitronensaft und Zuckersirup mit einigen Eiswürfeln in den Cocktailshaker geben, gut verschließen und 15 bis 20 Sekunden lang schütteln.
  2. Eis in ein Glas geben und den Inhalt des Cocktailshakers durch den Barsieb eingießen.
  3. Mit Soda auffüllen, die Brombeeren ins Glas geben und servieren.

3. Sloe Gin Spritz

Zutaten für 1 Glas

  • 4 cl Sloe Gin
  • 50 ml Orangensaft
  • Sekt
  • 1 Zweig Rosmarin
  • etwas Eis

Zubereitung

  1. Den Gin und Orangensaft in ein Glas mit Eis geben.
  2. Mit Sekt auffüllen.
  3. Den Rosmarinzweig als Deko ins Glas geben und servieren.