„Seelenschmeichelei“: Diese Soul-Food-Rezepte machen glücklich

Essen ist viel mehr als reine Nahrungsaufnahme: Wie glücklich Lieblingsrezepte machen können und welche Speisen am besten zu welchen Emotionen passen, zeigt Conny Wagner in ihrem Kochbuch „Seelenschmeichelei“. Als Appetithäppchen stellen wir zwei Rezepte für herzhaftes und süßes Soul Food vor.

Rezeptfoto mit fünf Fisch-Tacos mit Mango-Avocado-Salsa nach dem Rezept von Conny Wagner aus dem Kochbuch „Seelenschmeichelei“, erschienen im Hölker Verlag

Tex-Mex-Food bringt würzige Abwechslung auf den Tisch – zum Beispiel mit diesen leckeren Fisch-Tacos, die sich bestens für eine Taco-Bastelstunde gemeinsam mit Freunden eignen.

Essen macht glücklich – wer das anders sieht, sollte durch das Kochbuch „Seelenschmeichelei“ von Conny Wagner blättern. Denn über Köstlichkeiten wie Schokoladentarte, Sauerbraten oder Knödel freuen sich Magen und Kalorienkonto vielleicht nicht immer, unsere Seele dafür umso mehr. Genau das nimmt die Köchin und Bloggerin zum Anlass, um auf ihrem Blog „Seelenschmeichelei“ mit abwechslungsreichen Rezepten zu zeigen, wie Essen uns emotional beeinflussen kann. Gerichte für jede Gefühlslage und Rezeptideen, die zumindest kulinarisch das Fernweh stillen, stellt die gebürtige Fränkin in ihrem gleichnamigen Kochbuch vor. DONNA Online zeigt mit zwei Beispielrezepten, wie Herzhaftes Freunde am Esstisch vereinen und Süßes Trost spenden kann.

Libanesisch kochen: 3 leckere Rezeptideen aus dem Libanon

Fisch-Tacos mit Mango-Avocado-Salsa, Limetten-Rotkohl & Chilicreme

So unkompliziert kann lecker sein! Einfach alle Zutaten in die Tischmitte stellen – so kann sich jeder seine Tortilla nach Wunsch belegen. Bastel-Essen heißt das bei uns!

Zutaten für 4 Portionen

Für die Tortillas (10-12 Stück)
125 g Maismehl
125 g Weizen- oder Dinkelmehl
1 TL Meersalz 
2 EL Olivenöl

Für die Mango-Avocado-Salsa
1 Avocado & 1 Mango
1 rote Zwiebel
1 EL gehackter Koriander
Saft von 1 Limette 
1 EL Ahornsirup
Meersalz 

Für den Rotkohl
¼ kleiner Rotkohl
1 knapper EL Zucker
1 TL Meersalz
Saft und Abrieb von 2 Bio-Limetten

Für die Guacamole
1 kleine rote Zwiebel
2 Knoblauchzehen
2 sehr reife Hass-Avocados
Saft von 1 Limette
Meersalz

Für die Chilicreme
200 g griechischer Joghurt
2 EL scharfe Chilisoße

Für den Fisch
750 g Fischfilet
½ TL gemahlener Kreuzkümmel
1 TL Paprikapulver edelsüß
½ TL Chilipulver
3 EL Limettensaft
3 EL Olivenöl
1 EL Honig 

Avocado entkernen & Co.: Geniale Küchen-Hacks, die Zeit und Nerven sparen

Zubereitung

  1. Für die Tortillas die beiden Mehlsorten und das Salz mischen. Olivenöl und 125 ml Wasser zugeben und ca. vier Minuten zu einem geschmeidigen Teig kneten. In Frischhaltefolie wickeln und 30 Minuten ruhen lassen.
  2. Für die Mango-Avocado-Salsa die Avocado halbieren, den Kern entfernen, das Fleisch herausschaben und würfeln. Die Mango schälen, das Fruchtfleisch vom Stein schneiden und ebenfalls würfeln. Die rote Zwiebel schälen und würfeln. Alle Zutaten in einer Schüssel mischen und mit Salz würzen. 
  3. Für den Rotkohl den Kohl in feine Streifen schneiden. Mit Zucker und Salz bestreuen und ca. eine Minute kräftig mit den Händen durchkneten. Dann Limettensaft und -abrieb unterrühren und 30 Minuten ziehen lassen.
  4. Für die Guacamole Zwiebel und Knoblauch schälen und fein hacken. Die Avocado halbieren, den Kern entfernen, das Fruchtfleisch herausschaben und im Mixer pürieren. Mit Limettensaft sowie Zwiebel- und Knoblauchwürfeln mischen und mit Salz abschmecken. 
  5. Für die Chilicreme Joghurt und Chilisoße verrühren.
  6. Den Backofen auf 80 °C vorheizen. Den Tortillateig zu acht Kugeln formen. Jede Teigkugel sehr dünn ausrollen und mit einer Schüssel rund ausstechen. Die fertigen Teigfladen mit Frischhaltefolie abdecken. Eine beschichtete Pfanne ohne Fett erhitzen und jeden Fladen darin eine Minute pro Seite backen, bis sich Blasen bilden. Im vorgeheizten Ofen warm halten. 
  7. Den Fisch waschen und trocken tupfen. Die restlichen Zutaten mischen und den Fisch 30 Minuten darin marinieren. Anschließend den Fisch aus der Marinade nehmen und in einer beschichteten Pfanne zwei bis drei Minuten pro Seite braten. Er sollte innen noch glasig sein.
  8. Zum Anrichten einen Tortillafladen mit einem Klecks Guacamole bestreichen. Rotkohl und Mango-Avocado-Salsa daraufgeben, mit Fisch und Chilicreme toppen. Zusammen klappen und sofort verspeisen. 

Schokoladen-Malheur mit Erdnussbutter

Rezeptbild des Schokoladen-Malheurs nach dem Rezept von Conny Wagner aus ihrem Kochbuch „Seelenschmeichelei“, erschienen bei Hölker Verlag

Schokotörtchen mit Überraschung: Das Schokoladen-Malheur von Conny Wagner begeistert Schleckermäulchen mit flüssigem Kern.

Wenn mal wieder ein Malheur zum anderen kommt, dann ist es höchste Zeit für eines aus Schokolade. Das Tolle an den kleinen, halbflüssigen Schokoküchlein: Sie können prima eingefroren werden und bei Bedarf einfach in den Ofen wandern. Gerade mal 15 Minuten später hebt sich dann jede noch so schlechte Stimmung, wenn der Teig schokoladig aus dem Küchlein fließt. Ein Klecks Crème double dazu – und alles ist wieder gut.

Zutaten beim Backen ersetzen: Alternativen zu Milch, Ei oder Mehl

Zutaten für 9 größere oder 12 kleinere Küchlein

300 g dunkle Schokolade
(mind. 70 % Kakaoanteil)
300 g Butter, plus etwas für die Form 150 g Zucker
6 Eier
60 g Mehl
½ TL Meersalz
12 TL Erdnussbutter

Zubereitung

  1. Den Backofen auf 180 °C (Umluft) vorheizen. 
  2. Schokolade und Butter in einer Schüssel über einem Wasserbad schmelzen, anschließend abkühlen lassen. Dann Zucker und Eier in einer großen Schüssel mit einem Schneebesen verrühren, bis sich der Zucker aufgelöst hat. Die Schokoladenbutter zur Zucker-Ei-Masse geben und vermengen. Das Mehl darübersieben und vorsichtig mit einem Holzlöffel unterrühren. 
  3. Eine Muffinform (neun oder zwölf Mulden) mit Butter fetten. Jede Muffinmulde zur Hälfte mit Teig füllen, dann – je nach Größe der Muffinform – ein bis zwei Teelöffel Erdnussbutter daraufsetzen und mit dem restlichen Teig bedecken. Anschließend 16-20 Minuten im vorgeheizten Ofen backen. Wenn sie in der Mitte noch leicht wabbelig aussehen, sind sie fertig. Vorsichtig aus der Form lösen und warm servieren. 

Tipp: Die Schokoladen-Malheurs am besten vorbereiten, einfrieren und dann gefroren in den Ofen schieben. So bleibt der Kern garantiert schön flüssig! 

Weitere köstliche Rezeptideen, die der Seele guttun, finden Sie im Buch „Seelenschmeichelei“ von Conny Wagner

Cover des Kochbuchs „Seelenschmeichelei“ von Conny Wagner, erschienen im Hölker Verlag

Die hier aufgeführten Rezepte sind dem Buch „Seelenschmeichelei“ von Conny Wagner entnommen, erschienen im Hölker Verlag, 26 Euro.

Mehr zum Thema: