Albanien, Oman & Co.: Das sind die Trend-Reiseziele 2019

Sie haben noch keine Ahnung, wohin der nächste Urlaub gehen soll? Dann lassen Sie sich von den Städten und Ländern inspirieren, die im Ranking der angesagtesten Destinationen für 2019 die obersten Plätze belegen: DONNA Online hat die beliebtesten Reise-Hotspots für Sie zusammengestellt.

Luftaufnahme einer Strandbucht in Himar, Albanien

Traumhafte Strände gibt es nur in der Karibik? Stimmt nicht. Unterschätzte Reiseziele wie Albanien überraschen mit menschenleeren Buchten und glasklarem Wasser.

194 Länder gibt es weltweit – und als würde das die Wahl eines Urlaubsziels nicht schon schwer genug machen, unterteilen sie sich auch noch in unzählige wunderschöne Regionen und Städte, die es zu erkunden gilt. Da den meisten von uns leider die Zeit dazu fehlt, den gesamten Globus zu entdecken, will die Wahl des Reiseziels wohlüberlegt sein. Für welches Urlaubsland man sich entscheidet hängt dabei nicht nur davon ab, ob man alleine oder als Familie verreist, welches Budget zur Verfügung steht und ob man Strand- oder Abenteuerurlaub bevorzugt. Auch welche Städte und Länder gerade angesagt sind oder ein besonders gutes Preis-Leistungs-Verhältnis bieten, spielt für viele Urlauber eine nicht zu unterschätzende Rolle bei der Wahl des Reiseziels.

Wie entstehen Trend-Reiseziele?

Welche Städte und Länder neu auf dem Urlaubsradar auftauchen, hängt von verschiedenen Faktoren ab. Zum einen legt Lonely Planet jedes Jahr die Top-Reiseziele des kommenden Jahres fest. Dabei landen nicht nur Länder, sondern auch Regionen, Städte und die Reiseziele mit dem besten Preis-Leistung-Verhältnis auf der Liste. Da Lonely Planet einer der weltweit größten unabhängigen Herausgeber von Reiseführern ist, haben die Experten genau im Blick, welche Gebiete bei Urlaubern besonders gefragt sind und wo eine starke Entwicklung in der Tourismusbranche stattfindet. Neben dem Ranking von Lonley Planet spielen auch die Wahl von Kulturstädten, Veranstaltungen wie die Expo, Jubiläen und weitere Events eine wesentliche Rolle dafür, wie gefragt bestimmte Reiseziele im jeweiligen Jahr sind.

5 unterschätzte Reiseziele, die (noch) echte Geheimtipps sind

Das sind die angesagtesten Reiseziele 2019

Sri Lanka

Die Inselnation vor der Küste Indiens vereint fast den gesamten südostasiatischen Kontinent auf engstem Raum – mit Tempeln, Teeplantagen, Zeugnissen der Kolonialzeit, Traumstränden und einer einzigartigen Tierwelt. Viele Gebiete, beispielsweise im Osten der Insel, wurden erst vor Kurzem für Touristen freigegeben und beeindrucken deshalb noch mit unberührter Natur.

Sri Lanka: Die besten Reisetipps für Indien-Einsteiger

Deutschland

Auch Deutschland schafft es unter die Top-Reiseziele für das kommende Jahr. Grund dafür ist nicht nur die abwechslungsreiche Natur, sondern auch zahlreiche Jubiläen. Der Mauerfall jährt sich 2019 zum 30. Mal, aber auch der 100. Geburtstag der Bauhausgründung findet statt. Letzteres lässt vor allem das Herz von Architekturfans höher schlagen, die es in der kommenden Reisesaison in Städte wie Berlin, Weimar oder Dessau ziehen wird. Praktisch am Urlaub im eigenen Heimatland ist natürlich auch, dass kein teurer Flug nötig ist und die Reise dadurch wesentlich günstiger als eine Fernreise ist.

Traumurlaub ganz nah: Die schönsten Reiseziele in Deutschland

Oman

Dubai und die Vereinigten Arabischen Emirate sind mittlerweile keine Geheimtipps mehr – das Nachbarland Oman dafür umso mehr. Bereits in den 80er-Jahren erkundeten Lady Diana und Prinz Charles die Schönheit des Wüstenstaates. Ob imposante Gebirge und Dünenlandschaften, unberührte Strände oder moderne Städte: In dem Sultanat treffen Tradition und Moderne kontrastreich aufeinander. Da es vor allem im Süden des Landes um die Stadt Salala herum noch nicht allzu viele Hotels gibt und die Omanis auf Luxus stehen, ist die Reise dorthin nicht gerade preiswert. Die landschaftliche und kulturelle Vielfalt sowie die vergleichsweise kurze Flugzeit von sechs Stunden machen dieses Manko aber wieder wett.

Panama

Oh wie schön ist Panama – auch wenn der Satz schon etwas abgedroschen klingt, wahr ist er allemal. Unberührter Dschungel, traumhafte Puderzuckerstrände, der Panama-Kanal und ein entspanntes Lebensgefühl machen das Land an der Grenze zwischen Mittel- und Südamerika einzigartig. Besonders schön sind übrigens die San-Blas-Inseln an der Atlantikküste: Bei über 300 Stück könnte man an jedem Tag des Jahres eine andere erkunden.

Montenegro

Montenegro zählt zu den noch unbekannteren Urlaubszielen auf dem Balkan. Die landschaftliche Vielfalt mit dichten Wäldern, Bergen und Buchten mit glasklarem Wasser machen den Zwergstaat mit seinen weniger als 650 000 Einwohnern nicht nur ideal für Badefans, sondern auch für Aktivurlauber. In den letzten Jahren wurden zahlreiche neue Hotels gebaut, sodass der Tourismus im Land einen zunehmenden Aufschwung erlebt. Aktuell sind die Flüge nach und Unterkünfte in Montenegro noch recht günstig – das wird sich in den nächsten Jahren aber vermutlich schnell ändern.

Urlaub auf dem Balkan: 5 Gründe für eine Reise nach Montenegro

Albanien

Noch weiter südlich als Montenegro liegt Albanien. Das Balkanland steht bislang nur bei wenigen Touristen auf der Reiseliste. Dabei gibt es hier auch noch verlassene Buchten, die an die Karibik erinnern. Doch es warten nicht nur Traumstrände in Albanien, sondern auch antike Kulturschätze und zahlreiche Wanderwege. Zusätzlicher Pluspunkt: Albanien ist nicht nur ein Trend-Reiseziel für 2019, sondern auch das günstigste Reiseland innerhalb Europas.

Georgien

Bereits 2018 war in Georgien ein spürbarer Anstieg der Touristenzahlen festzustellen. Grund dafür ist neben dem georgischen Film „Meine glückliche Familie", der 2017 in die deutschen Kinos kam, wohl auch, dass Georgien das Gastland der Frankfurter Buchmesse 2018 war. Manche behaupten sogar, dass das Land an der Schnittstelle zwischen Europa und Asien eines der Schönsten der Welt ist. Von dramatischen Bergen für hochalpine Wanderungen über tolle Strände am Schwarzen Meer bis hin zur abwechslungsreichen Hauptstadt Tiflis – Georgien ist unglaublich abwechslungsreich. Ein weiteres Argument, das für die ehemalige Sowjetrepublik spricht: Es ist noch sehr günstig.

Warum sich eine Reise nach Georgien lohnt? Das erfahren Sie hier

Diese Städte zählen zu den Trend-Reisezielen 2019

Matera

Noch bis vor 70 Jahren galt die Kleinstadt als die Schande Italiens. Nun wurde sie überraschend zur Kulturhauptstadt 2019 gekürt. Das Besondere an dem verwinkelten Städtchen sind seine zahlreichen unterirdischen Höhlen, Kirchen und Behausungen, in denen schon in der Steinzeit Menschen gewohnt haben sollen. Zu Zeiten des Faschismus in Italien lebte der Schriftsteller und Anti-Faschist Carlo Levi in der Region in der Verbannung und schrieb dort das Buch „Christus kam nur bis Eboli". Vor einem Trip nach Matera unbedingt lesen!

Plodiv

Ebenfalls zur Kulturhauptstadt des Jahres 2019 gekürt wurde Plodiv, die zweitgrößte Stadt Bulgariens. Diesen Titel, der auch zur Weiterentwicklung und internationalen Bekanntheit der Metropole beitragen soll, trägt sie als Erste des Landes. In Plodiv lassen sich hautnah die Einflüsse verschiedener Kulturkreise beobachten: Neben Moscheen gibt es dort auch Überbleibsel aus dem Römischen Reich. Selbst wenn die Stadt derzeit noch kaum touristisch erschlossen ist, lohnt sich ein Abstecher, denn hier wird sich in den nächsten Jahren einiges verändern.

Osteuropa entdecken: Ungewöhnliche Ziele für Städte-Reisen

Athen

Die griechischen Inseln zählen schon seit Jahren zu den beliebtesten Reisezielen der Deutschen. Griechenlands Hauptstadt hingegen steht nur bei wenigen ganz oben auf der Reiseliste. Dabei ist Athen im Frühjahr und Herbst ideal für einen Wochenendtrip, um die kulinarischen, architektonischen und kulturellen Highlights der Stadt zu entdecken.

Belgrad

Osteuropäische Reiseziele werden immer beliebter. Grund dafür ist nicht nur die kurze Reisezeit, die abwechslungsreiche Kultur und das leckere Essen, sondern auch die nach wie vor sehr günstigen Preise. Der Wandel der sich in westlichen Städten vor 20 Jahren vollzogen hat, findet nun in Serbiens Hauptstadt statt: In Belgrad treffen restaurierte Häuser auf den typischen Sowjet-Charme – eine Mischung, die definitiv eine Städtereise wert ist, vor allem da nicht klar ist, wie lange sie noch besteht.

Osteuropa entdecken: 3 ungewöhnliche Ziele für eine Städtereise

Meknès

Wer an Marokko denkt, dem fällt meist zuallererst Marrakesch ein. Dabei steht die etwas kleinere Königsstadt Meknès der ehemaligen Hauptstadt des Landes in nichts nach. Verwinkelte Souks, verzierte Riad und orientalisches Flair finden sich auch in der Stadt in Marokkos Norden. Das Tolle dabei ist, dass Meknès bislang nur wenige Touristen auf dem Schirm haben und die Reise somit nicht nur günstiger, sondern auch authentischer ist.

Marokko-Souvenirs: 5 Mitbringsel, die sich lohnen