Spa-Urlaub: 10 tolle Wellnesshotels in Deutschland, Österreich und der Schweiz

Die Sommerbräune ist längst verblasst und die letzte Auszeit schon wieder viel zu lang her. Wie wäre es mit einem Wellnessurlaub, um ganz entspannt den Herbst einzuläuten? DONNA Online hat sich schlau gemacht und zehn tolle Wellnesshotels in Deutschland, Österreich und der Schweiz für Sie ausgesucht.

Liegestuhl mit Beistelltisch und Getränken steht im Wellness Park des Allgäuer Sonnenalp Resorts mit Blick auf die Berge

Für eine Wellnessauszeit müssen Sie nicht weit reisen: Das Sonnenalp Resort im Allgäuer Ofterschwang beispielsweise ist ein Ganzjahresziel für Genießer, Aktivurlauber, Wellnessliebhaber und Golfenthusiasten.

5 gute Wellnesshotels in Deutschland

1. Hotel Bodenmaiser Hof – Bodenmais im Bayerischen Wald

Ruhig und zugleich zentrumsnah liegt das familiengeführte Hotel Bodenmaiser Hof im heilklimatischen Kurort Bodenmais im Bayerischen Wald. Besonders für Ruhesuchende ist das Wellnesshotel am Fuß des Arbers ein echtes Dorado: ausgiebige Wanderungen im Nationalpark Bayerischer Wald oder Tiefentspannung im Feng-Shui-Badeteich. Neben der nach energetischen Gesichtspunkten gestalteten Gartenanlage kommt vor allem im großzügigen HeimatSpa mit Sauna- und Wasserlandschaft Wohlfühlatmosphäre auf. Acht verschiedene Saunen (u.a. Bio-Rosenquarz-Sauna, Kristall-Dampfsauna und Schwarzbrenner-Außensauna), Zirben-, Säure-Basen-Behandlungen, Ayurveda- und Shiatsu-Therapien runden das Wellnessangebot ab. Separate Bereiche für Kinder bieten Familien wie Ruhesuchenden ausreichend Freiraum für ihre jeweiligen Ansprüche und Bedürfnisse.

Ayurvedisch entgiften: So funktioniert Ölziehen

Neben dem Wohlfühlaspekt steht die Gesundheit der Gäste im Vordergrund. Daher hat Familie Geiger eine Heilpraktikerpraxis eingerichtet, in der auf Wunsch Behandlungen wie Akupunktur (TCM), Reiki, Bachblütentherapie, Bio-Facelifting und Hautglättung mit Hyaluronsäure durchführt werden. 

DONNA-Tipp: Gin ist Kult, sogar im Bayerischen Wald. In der hauseigenen Brennerei produziert Seniorchef Wolfgang Geiger nicht nur Obst-Edelbrände und Liköre, sondern neuerdings auch einen klassischen Gin mit Wacholdernote namens „RUNDAI Gin 51“.

2. Das Burghotel Falkenstein – Pfronten im Allgäu

Märchen, Drachen, Könige und ein majestätischer Ausblick über die Allgäuer Alpen: Schon Ludwig II. wollte hier ein zweites Traumschloss bauen, ein Neuschwanstein XXL, doch dann ging ihm das Geld aus. Nichtsdestotrotz befindet sich heute direkt unterhalb der hochmittelalterlichen Burgruine des bayerischen Königs, auf 1250 Metern, ein märchenhafter Rückzugsort für alle Liebhaber von Prunk und Pracht. Genächtigt wird in 16 romantischen Themenzimmern wie „Luitpolds Jagd“, „Ludwigs Schatzkisterl“ oder „Sissis Herz“ – selbst Alice im Wunderland wäre entzückt.

Auch das Wellnessangebot des Burghotels Falkenstein ist fürstlich: Über einen kurzen Pfad durch den energetischen Felsentunnel gelangt man in den Wellnessbereich, den sogenannten Burgtempel. Dort warten Burgstadlsauna, Sandoase, marokkanische Lehmsauna, Pfrontener Heustadl und der Panorama-Ruheraum. Entspannter kann man den Ausblick auf Schloss Neuschwanstein, die prachtvolle Zugspitze und das Vilstal kaum genießen.

DONNA-Tipp: Der Wellnessbereich Bergquell des nahegelegenen Schwesternhotels Schloßanger Alp kann von Falkenstein-Gästen kostenfrei genutzt werden.

3. SCHLOSS Hotel Fleesensee – Göhren-Lebbin, Mecklenburgische Seenplatte

Zwischen Hamburg und Berlin, im Herzen der Mecklenburger Seenlandschaft, lädt das SCHLOSS Hotel Fleesensee dazu ein, inmitten eines zauberhaften Naturareals den Stress des Alltags hinter sich zu lassen. Das 1842 im Barockstil erbaute Schloss diente viele Jahrzehnte als Herrenhaus des mecklenburgischen Adels, bevor es in ein Hotel umgewandelt wurde. Nach einer aufwendigen Renovierung im Jahr 2016 erstrahlt es nun im neuen Glanz und empfängt seine Gäste mit einem umfangreichen Angebot.

Direkt am Hotel liegt eines der größten Golfresorts Europas und mit dem hoteleigenen Platz einer der schönsten Golfplätze Deutschlands. Golfspielende Gäste finden also nicht nur die ideale Infrastruktur, um sich ihrem Lieblingssport zu widmen, sondern auch die besten Voraussetzungen, um die Seele baumeln zu lassen. Neben klassischen Beauty- und Massage-Anwendungen, Medical Spa-Angeboten und insgesamt sieben verschiedenen Saunen überzeugt der SCHLOSS Spa mit seiner in Deutschland einzigartigen Sauerstoffsauna und dem MicroSalt-Raum.

Schüßler-Salze: Anwendung und Wirkungsbereiche

DONNA-Tipp: Das Fleesensee wäre kein hochkarätiges Golf- und Wellnesshotel, wenn es nicht auch spezielle Spa Treatments für Golfspieler geben würde. Die sogenannten „Fairway-Angebote“ sind perfekt auf müde Golfer abgestimmt.

4. Sonnenalp Resort – Ofterschwang im Allgäu

Umgeben von einem Naturschutzgebiet und mit Panoramablick auf die schönsten Gipfel der Region präsentiert sich das Sonnenalp Resort pünktlich zum anstehenden 100-jährigen Jubiläum im Jahr 2019 mit einem komplett überarbeiteten Wellnesskonzept. Schon jetzt kann der beeindruckende Wellnesspark auf 16 000 Quadratmetern mit eigenem Bergsee und Natur-Spa für Erwachsene ab 16 Jahren inklusive Panoramasauna genutzt werden. Die Nähe zum angrenzenden Moor und das gesunde Reizklima des Allgäus machen das naturnahe Wellnesserlebnis perfekt.

Direkt am Naturpool mit angrenzendem Seerosenteich gelegen laden die Blockhaus- und Panoramasauna zu ausgedehnten Saunagängen mit anschließendem Sprung ins kühle Nass ein. Das ganzheitliche Indoor-Spa-Programm mit wohltuenden Körper- und Kosmetikanwendungen über Fitnesskurse bis hin zu Medical-Spa-Leistungen komplettiert das umfangreiche Angebot der Sonnenalp-Wellnesswelt.

DONNA-Tipp: Nach dem Motto „von Generationen, für Generationen“ setzt das in vierter Generation geführte Sonnenalp Resort klar auf Familien- und Kinderfreundlichkeit.

5. Haubers Naturresort Oberstaufen im Allgäu

Mit einem unverstellten Blick auf die umliegende Berglandschaft, einer gesunden Mischung aus Bodenständigkeit und Luxus ermöglicht das Haubers Naturresort in Oberstaufen ein unverfälschtes Allgäu-Erlebnis, ohne auf die Annehmlichkeiten eines gehobenen Wellnesshotels verzichten zu müssen – Luxusurlaub auf dem Bauernhof sozusagen. Die Verbundenheit zur Natur spiegelt sich auch im Wellnesskonzept wider: Kräuteressenzen und das selbstproduzierte Therapieheu sind die dominierenden Produkte im Haubers Spa.

Durch seine Lage in Oberstaufen, Deutschlands einzigem offiziell anerkannten Schroth-Heilbad, liegt es nahe, dass sich auch das Haubers Naturresort auf das traditionelle Heilverfahren nach Johann Schroth spezialisiert hat. Haubers Schrothkur umfasst neben täglichen Schwitzpackungen, der Schroth’schen Diät (bestehend aus nahezu salzfreien, kalorienreduzierten, überwiegend basischen Lebensmitteln ohne tierisches Eiweiß und Fett) und der Schorth’schen Trinkverordnung (Wasser, Tee, Säfte und Kurwein in moderaten Mengen) auch Ruhe und Bewegung. Dadurch bekommt der Körper Zeit zur Regeneration und der Entgiftungsprozess wird beschleunigt. Der Effekt: eine Stärkung der Abwehr- und Selbstheilungskräfte. Sowohl das Schrothfasten als auch das noch effizientere Heilfasten erfolgen unter ärztlicher Aufsicht.

DONNA-Tipp: Besondere Highlights im Haubers Spa sind das Vollmondschwimmen im beheizten Außenpool, die Klangschalen-Aufgüsse in der Sauna und das Waldbaden im 2 500 Quadratmeter großen Naturbadesee.

Shinrin-yoku: So funktioniert die japanische Entspannungsmethode Waldbaden

3 gute Wellnesshotels in Österreich

1. Bio-Hotel Stanglwirt – Going bei Kitzbühel am Wilden Kaiser

Luxus und Urigkeit, Tradition und Innovation, Bio und Genuss: Das Bio- und Wellnessresort Stanglwirt verbindet scheinbare Gegensätze zu einem einzigartigen Urlaubserlebnis. Seit über 400 Jahren in Familienbesitz, zählt der Stanglwirt zu Österreichs erfolgreichsten Familienunternehmen, dessen Veranstaltungen wie die legendäre Weißwurstparty mittlerweile Kultstatus haben. Doch nicht nur die malerische Bergkulisse am Fuße des Wilden Kaisers machen das Stanglwirt so einzigartig, sondern vor allem die Verbindung aus gemütlicher Tiroler Lebensart und luxuriösem Ambiente.

Der Wilde Kaiser besticht nicht nur als imposante Kulisse und Ausflugsziel, sein Gestein ist auch das unverwechselbare Kennzeichen der Felsen-Wellnesswelten im Stanglwirt. Balthasar Hauser schuf aus 750 Tonnen des Kaisergesteins eine Wellnessoase mit kleinen und großen Grotten, Höhlen und Wasserfällen. Allein die akustische Atmosphäre, die das Felsenbad und die Felsensauna durch die vielen Wasserfälle, Bäche und Rinnsale erzeugen, hat schon eine beruhigende, entschleunigende Wirkung. Seit 2012 wird der Wellness- und Spa-Bereich kontinuierlich erweitert: Neben Zirben-Bio-Sauna, Marmor-Dampfbad und dem größten hoteleigenen Sole-Becken Europas überzeugt vor allem die großzügige Event-Sauna mit Panoramablick auf den Wilden Kaiser sowie direktem Zugang zum Naturbadesee im Außenbereich.

Hotelbericht: Das Bio-Hotel Stanglwirt am Wilden Kaiser

DONNA-Tipp: Für Familie Hauser gehört der verantwortungsbewusste Umgang mit natürlichen Ressourcen nicht nur zum guten Ton. Schon seit 1980, lange bevor es das Bio-Siegel gab, heißt der Stanglwirt „Bio“-Hotel.

2. Hotel Klosterbräu & SPA – Seefeld in Tirol 

Mitten im Ort Seefeld in der gleichnamigen Olympiaregion führt Familie Seyrling seit über 200 Jahren das Wellnesshotel & SPA Klosterbräu. Die imposante Geschichte des Hotels, einem ehemaligen Kloster, reicht bis ins Jahr 1516 zurück. Heute präsentiert sich das Klosterbräu zwar immer noch in seinen über 500 Jahre alten Mauern, dafür aber als erstklassige Adresse für Wellnessfans aus der ganzen Welt.

Die einmalige Atmosphäre des Klosters bildet die Basis für das Spiritual SPA, ein ganzheitliches und vor allem individuelles Wohlfühlkonzept. Zur 3 650 Quadratmeter großen Wellnesslandschaft gehören seit 2018 die weltweit einzigartige handgeschnitzte Sauna „Heiss-Zeit“, der nie versiegende Bierbrunnen, das Vitalbistro im Wintergarten und die Leselounge mit Holzkamin. Für noch mehr Entspannung sorgen der ganzjährig auf 31 Grad geheizte Innen- und Außenpool im Garten Eden. Acht Themensaunen, Jacuzzis und Kneippanlagen runden das Angebot ab. Das Spiritual SPA-Konzept wurde zudem um ein umfassendes TCM-Angebot erweitert. Die von der Traditionellen Chinesischen Medizin inspirierte Vitalküche bildet einen wichtigen Punkt des ganzheitlichen Entspannungskonzepts. Durch die basisch orientierte und auf einen ausgeglichenen Insulinspiegel ausgerichtete Kost wird der Körper entsäuert und der Abbau von Fett und den darin lagernden Schadstoffen erleichtert. Kräutertees, Ingwerwasser, Säfte und basische Gemüsebrühen unterstützten den Prozess.

DONNA-Tipp: Ein Besuch im Bräukeller lohnt sich, um saftige Steaks, Tiroler Tapas und selbstgebrautes Klosterbräubier zu genießen.

3. Posthotel Achenkirch – Achenkirch am Achensee in Tirol

Mitten im Karwendelgebirge am smaragdgrünen Achensee gelegen, ist das Posthotel Achenkirch ein perfekter Ort zum Abschalten und Genießen – sei es beim Golfspielen auf dem hauseigenen Alpengolfplatz, beim Ausreiten auf einem Lipizzaner aus der hoteleigenen Lipizzanerzucht oder beim Entspannen im 7 000 Quadratmeter großen Spa- und Wellnessbereich. Alleine dort müsste man mehrere Tage verbringen, um wirklich jede Sauna, jedes Dampfbad und jeden Pool zu erkunden. Mit ihren fantasievollen Wasser-, Wärme- und Ruhezonen wie den beheizten Outdoor-Solebecken, dem Yin Yang Pool und dem mystisch anmutenden „Versunkenen Tempel“ gehört die Wellnessoase des Erwachsenenhotels zu den vielfältigsten in Österreich.

Nicht nur durch Entspannung soll das Yin oder Yang der Gäste wieder aufgebaut werden. Auch in allen anderen Bereichen spielt die chinesische Kultur eine wichtige Rolle: Das fängt beim Shaolin-Mönch an und hört bei der Traditionellen Chinesischen Medizin (TCM) auf. Die Stimulation von Akupunkturpunkten, Moxibustion und Tuina-Massagen lösen Blockaden und befreien die Lebensenergie. Meditation, Tai Chi, Qigong sowie spezielle Yoga- und Achtsamkeits-Retreats begleiten die Hotelgäste auf der Reise zum inneren Gleichgewicht. Und sogar beim Essen geht es um das kulinarische Gleichgewicht aus fernöstlicher Heilkunst und traditionellen Alpengenüssen.

Österreichische Schmankerl: So bereiten Sie Kaiserschmarren zu

DONNA-Tipp: Gönnen Sie sich eine Behandlung mit Tiroler Steinöl, das für seine heilende Wirkung bei Rheuma und Gelenkschmerzen bekannt ist und seit über 100 Jahren bei Achenkirch gewonnen wird.

2 gute Wellnesshotels in der Schweiz

1. Bürgenstock Hotel & Alpine Spa – Obbürgen bei Luzern

Prominente Gäste wie Sophia Loren, Audrey Hepburn und Bond-Darsteller Sean Connery ließen das Bürgenstock Resort, das oberhalb des Vierwaldstättersee in der Nähe von Luzern thront, einst zur Legende werden. Im September 2017 hat das Wellnessresort mit der Eröffnung des Bürgenstock Hotel & Alpine Spas – dem Neusten von vier Hotels – ein weiteres Kapitel bekommen. Das Hotel verbindet scheinbare Gegensätze wie Opulenz und Bescheidenheit, Rückzug und Aufbruch, Entspannung und Aktivierung, traditionelle und moderne Architektur. Die raumhohen Fenster gewähren einen einmaligen Blick auf das See- und Gebirgspanorama. Über den Museumskorridor, in dem die illustre Geschichte des Bürgenstock Resorts anhand großer Bildwelten und originalen Einrichtungsgegenständen lebendig wird, ist das Bürgenstock Hotel direkt mit dem lichtdurchfluteten Alpine Spa und dem benachbarten Palace Hotel verbunden.

Auf drei Ebenen und 10 000 Quadratmetern erwartet Hotelgäste und Tagesbesucher eine einzigartige Pool- und Saunalandschaft mit Ladies Spa, Hammam, Whirlpools, Infinity-Pool, Private Spa Suiten, 24-Stunden-Fitnesscenter, Spa-Garten und einem Grillrestaurant mit Außenterrasse und Spezialitäten frisch vom Bauernhof. Nichts ist entspannender als der traumhafte Ausblick vom 500 Meter hoch gelegenen Outdoor Infinity Edge Pool, der sich um zwei Seiten des Spa-Gebäudes schmiegt. Dank der 1,80 mal 1,55 Meter großen Doppelbadewanne direkt am Panoramafenster ist zudem jedes der 102 Zimmer eine kleine Wellnessoase für sich.

DONNA-Tipp: Das zum Bürgenstock Resort gehörige Waldhotel Health & Medical Excellence beherbergt ein revolutionäres Wellness- und Gesundheitszentrum, das offiziell als Klinik anerkannt ist.

Wellnessurlaub in Europa: 3 empfehlenswerte Spa-Adressen

2. Tschuggen Grand Hotel – Arosa, Graubünden

Das Tschuggen Grand Hotel in Arosa entführt seine Gäste auf 1800 Metern über dem Meeresspiegel in eine neue Dimension von Entspannung, Genuss und Ästhetik, gepaart mit einem einmaligen Blick auf die Bündner Bergwelt. Mit der Tschuggen Bergoase des Schweizer Stararchitekten Mario Botta hat das Grand Hotel nicht nur ein unverkennbares visuelles Zeichen gesetzt, sondern den Wellnessbegriff neu definiert. Die in den Felsen gebaute 5000 Quadratmeter große Wohlfühloase erschließt eine neue Dimension von Raumgefühl und Behaglichkeit, von Natur und Geometrie, von Wärme, Fels, Licht und Wasser. Durch opulente Glassegel verschaffen sich Himmel und Berge Zugang ins tiefste Innere der Wellnessoase und durchfluten die vier Etagen mit Licht und atemberaubenden Panoramabildern: von der Wasserwelt über die Saunalandschaft und die Behandlungsräume bis zum Fitness- und Medical-Wellness-Bereich. Je nach Wunsch werden dort individuelle Anwendungen aus den Bereichen der ästhetischen Dermatologie, Lasermedizin und Anti-Aging erarbeitet. Begleitend dazu bietet das Medical Wellness Center ergänzende Therapieformen wie die Ozon-Therapie oder eine umfassende Ernährungsberatung an.

DONNA-Tipp: Als einziges Hotel der Schweiz verfügt das Tschuggen über eine eigene Bergbahn, den futuristischen „Tschuggen Express“, der seine Gäste binnen weniger Minuten ins Wander- und Skigebiet von Arosa bringt.

Die böseste Frau der Schweiz: Hier geht's zum Interview mit Kabarettistin Hazel Brugger