Blitz-Rezept

Cruffins: Rezept für das Trend-Gebäck

Cruffins Gebäck | © iStock | Redphotographer
© iStock | Redphotographer
Ob mit Zucker-Zimt- oder Schokoladenfüllung: Ofenfrische Cruffins sind immer ein Genuss.

Buttrig und schön blättrig müssen sie sein: Cruffins – eine süße Mischung aus Croissant und Muffin. Nachdem es 2015 über die Ladentheke einer Bäckerei in San Francisco ging, löste das Fusion-Gebäck einen wahren Hype aus. Wir zeigen, wie Sie die Leckerei schnell und einfach nachbacken können.

Was sind Cruffins?

Ein Cruffin ist ein süßer Mix aus Croissant und Muffin – ähnlich wie der Cronut, eine Kreuzung aus Croissant und Donut, die in der New Yorker „Dominique Ansel Bakery“ entwickelt wurde und einen weltweiten Hype auslöste. Für die Zubereitung von Cruffins wird hauchdünn ausgerollter Hefeteig oder der klassische Blätterteig des Croissants in einer Muffinform gebacken. Anschließend kann das Trend-Gebäck nach Geschmack mit Puderzucker bestäubt oder mit einer süßen Füllung, zum Beispiel Marmelade, Schokoladencreme, Erdnussbutter oder Vanillepudding, verfeinert werden.

Woher kommt der Cruffin-Trend?

Angeblich wurde die Hybrid-Backware bereits 2013 in der „Lune Croissanterie“ im australischen Melbourne angeboten. Zum Cruffin-Hype kam es aber erst, nachdem Ry Stephen die süße Sünde rund zwei Jahre später in seiner Bäckerei „Mr. Holmes Bakehouse“ in San Francisco unter die Leute brachte. Cruffin-Fans mussten in der Filiale teils über eine Stunde lang anstehen, um in den Genuss des begehrten Fusion-Gebäcks zu kommen. Inzwischen gibt es weltweit zahlreiche Cruffin-Nachahmer – und zahlreiche Rezepte zum Nachbacken.

Hier findet ihr ein leckeres Rezept von Johann Lafer: Rotwein-Schokoladenkuchen mit Preiselbeeren

Rezept: So können Sie Cruffins selber backen

Wer sich die zeitintensive Herstellung von Blätter- bzw. Hefeteig und das Ausrollen der nudeldünnen Teigschichten sparen möchte, kann Cruffins auch in der Blitzversion mit Fertigblätterteig aus dem Supermarkt herstellen – das spart Zeit und schmeckt genauso lecker!

Zutaten für ein Muffinblech (12 Stück)

  • 3 Rollen Blätterteig

  • 200 g Zucker-Zimt-Mischung (wahlweise Nuss-Nougat-Creme oder Marmelade)

  • 1 EL Butter zum Einfetten des Muffinblechs

Zubereitung

  1. Den Backofen vorheizen (200 Grad Ober-/Unterhitze, 180 Grad Umluft). Die erste Blätterteigrolle auf der Arbeitsfläche ausrollen.

  2. Ein Drittel der Zucker-Zimt-Mischung bzw. Marmelade oder Nuss-Nougat-Creme gleichmäßig auf dem Blätterteig verteilen.

  3. Den Teig von der langen Seite aus zusammenrollen. Mit einem Messer der Länge nach mittig aufschneiden. Die zwei Teigrollen ein weiteres Mal in der Mitte halbieren. So entstehen vier gleiche Teigstränge, aus denen sich vier Cruffins zubereiten lassen.

  4. Die Teigrollen zu Schnecken aufrollen und in die Muffinförmchen setzen.

  5. Die Prozedur mit den beiden anderen Blätterteigrollen wiederholen.

  6. Die Muffinform im Ofen für 15 bis 20 Minuten backen. Aus dem Ofen nehmen und noch warm servieren.

Herzhafte Pfannkuchen: 3 schnelle Rezepte mit weniger als 5 Zutaten