5 Trend-Teile, die im Frühjahr 2019 Ihr Business-Outfit aufwerten

Eine Business-Garderobe kann auf Dauer eintönig werden – insbesondere, wenn sie einem bestimmten Dresscode entsprechen muss. Wenn Sie einzelne Modetrends wohldosiert aufgreifen, wird das Styling trotzdem nicht langweilig: Diese fünf Trend-Teile verpassen Ihrem Büro-Look im Frühjahr 2019 einen neuen Dreh.

Brünette Frau trägt in Mailand einen Streetstyle mit Hosenanzug in Cremeweiß mit Taillengürtel zum schwarzen Shirt, Sonnenbrille und Stiefeletten in Reptilienoptik

Kleiner Modetrick mit großer Wirkung: Den altbewährten Blazer fürs Büro mit einem Taillengürtel neu zu definieren bringt 2019 Abwechslung ins Styling – genauso wie die Ankle Boots in Reptilienoptik.

Wer sich im Arbeitsalltag an einen offiziellen Dresscode halten muss, weiß: Auf Dauer kann das Styling ganz schön eintönig werden – viel mehr als Hemdblusen, Bundfaltenhosen, Blazer, Pumps und Bleistiftröcke stehen meist nicht zur Auswahl. Doch soweit müssen Sie es gar nicht erst kommen lassen: Mit wohldosiert eingesetzten Modetrends, die sich in Ihre bestehende Business-Garderobe integrieren lassen, bleibt selbst bei strikten Dresscodes die Freude an Mode und neuen Stylingideen erhalten. DONNA Online zeigt mit welchen Trend-Teilen Sie Ihr Job-Outfit im Frühling 2019 updaten können.

Modetrends für Frühjahr/Sommer 2019: Was kommt, was bleibt?

1. Bleistiftrock aus luxuriösen Stoffen

In der Damenmode gilt der Bleistiftrock, auch Pencil Skirt genannt, als das klassische Büroteil schlechthin. Auch abseits des Arbeitsalltags sind Bleistiftröcke echte Figurschmeichler, die weibliche Rundungen betonen und dank dem hohen Taillensitz ein kleines Bäuchlein kaschieren. Ein modisches Upgrade verpassen Sie dem Rock, indem Sie ein Modell aus ungewöhnlichen Materialien anstatt aus Mischgewebe mit Baumwolle, Viskose, Polyamid und Elasthan wählen: Besonders im Trend liegen 2019 glänzende, luxuriös wirkende Stoffe wie Seide, Satin sowie Spitze. Dezenter und dennoch ungewöhnlich für den Büro-Rock: grober Tweedstoff, Glatt-, Wild- oder Kunstleder und winterliche Materialien wie CordSamt und Jacquard. Letztere funktionieren in dünneren Varianten auch im Frühjahr prima an kühleren Tagen im Büro – oder bei stark klimatisierten Büroräumen. Wer sich nicht an office-untypische Stoffe wagt, ist mit einem Bleistiftrock in asymmetrischer Wickeloptik genauso trendsicher angezogen.

Tweed stylen: So trägt man das Trendmaterial mit 40plus

DONNA-Tipp: Gleich zwei neue Teile für die Jobgarderobe erhalten Sie mit einem neuen Kostüm. Die Zweiteiler sind für Frühjahr und Sommer 2019 in auffälligen Farben oder mit tailliertem Blazer in 80er-Jahre-Optik erhältlich.

2. Blusen mit Prints und verspielten Details

Ob zur schlichten Stoffhose oder einem gemusterten Bleistiftrock: Klassische Hemdblusen hängen meist gleich in mehreren Ausführungen im Schrank von Business-Frauen. Grund genug, für eine bunte Mischung zu sorgen, die beim morgendlichen Zusammenstellen des Tagesoutfits Freude macht. Im Frühjahr 2019 liegen Sie mit einer Printbluse voll im Trend. Hemdblusen mit Streifen, feinen Punkten, Millefleurs-Muster oder „ruhigeren“ Karos eignen sich auch fürs Büro. Etwas mutiger: Die Trend-Variante mit Ornamenten à la Versace in den 90er-Jahren. Allzu tief in den Farb- oder Mustertopf müssen Sie aber nicht greifen: Ungewöhnliche Details und Design-Elemente wie Ausbrennerstoff, ein kleiner Stehkragen, Spitzenborten im viktorianischen Stil oder eine Schluppe machen den Büroklassiker zum Trend-Teil für die Frühjahrssaison.

3. Aufregende Schuhe

Eine simple Möglichkeit, um ein Outfit aufzupeppen? Kombinieren Sie extravagante Schuhe dazu. Das funktioniert auch im Büro, wenn Sie zum Beispiel die schlichten Business-Pumps mit Blockabsatz gegen ein Modell mit Kitten Heel und einer Brosche am Spann tauschen. Die Schuhtrends für den Frühling und Sommer 2019 bieten eine kaum überschaubare Vielfalt – besonders hoch im Kurs stehen etwa Schuhe mit eckiger Zehenkappe, flach oder mit Absatz, mit transparenten PVC-Einsätzen oder klassisch-feminine Modelle wie Mary Janes. Ebenso trendig: Loafer oder Pumps in Knallfarben wie Gelb, Rot, Orange, Grün oder Blau. Eine wasserfeste Variante sind Statement-Booties, zum Beispiel mit Animal Prints oder farblich abgesetztem Absatz.

Trend-Preview für 2019: Hier ansehen, welche Schuhmodelle und -designs uns im Frühjahr außerdem erwarten

DONNA-Tipp: Während wohl kaum ein Arbeitgeber Einwände gegen verspielte Schuhe erheben wird, ist bei sommerlichen Modellen wie Mules, Sandalen und Sandaletten Zurückhaltung angesagt: In manchen Branchen gelten „nackte" Füße im Büro als absolutes No-go. In diesem Fall lieber auf Nummer sicher gehen und ein geschlossenes Modell wählen.

4. Trend-Blazer: Retro und mit Taillen-Fokus

Ein gut sitzender Blazer ist die Basis für jeden gelungenen Office-Look – denn er strahlt auch ohne elegante Kombi-Partner Professionalität aus. Wer sich im Frühling 2019 einen neuen Trend-Blazer zulegen will, liegt mit einem taillierten Modell genau richtig. Legen Sie den Fokus auf Ihre Körpermitte mit einem Blazer mit angenähtem Taillengürtel oder mit einem Modell, das bereits in Ihrem Schrank hängt: Einfach einen dünnen Ledergürtel um die Taille schlingen, fertig!

Eine Stufe extravaganter wird es mit Blazer-Kombinationen im trendigen 80er-Jahre-Look: Die Anzugjacken erinnern an Modelle aus der Herrenmode und kommen mit für das Jahrzehnt charakteristischen Elementen wie doppelreihigen Goldknöpfen, Schulterpolstern und kantigen Schnitten daher. Eine weitere Variante: Legen Sie sich einen Zweiteiler, also einen Hosenanzug oder ein Kostüm, in einer neuen Farbe zu. Eine schöne, aber dennoch gediegene Alternative zum Zweiteiler in Schwarz, Beige oder Anthrazit ist ein Hosenanzug in DunkelgrünKaramellbraun oder Bordeaux.

5. Statement-Schmuck

Diese 5 Schmucktrends für 2019 stehen jeder Frau

XL-Collier-Ohrringe und klimpernde Armreifen sollten Sie für seriöse Büro-Looks lieber im Schmuckkästchen lassen. Ein etwas auffälligeres Schmuckstück darf aber durchaus mit ins Büro – wenn es nicht zu sehr aufträgt. Ein Cocktail-Ring im Vintage-Stil oder eine klobige Armbanduhr machen Etuikleid, Hosenanzug oder Kostüm gleich viel aufregender. Auch Roségoldschmuck sorgt für mehr Abwechslung beim Office-Styling. Simpel, aber effektiv, um den Look trendig zu machen: Kunstvoll verschnörkelte Ohrstecker mit Blumenranken, filigranen Sternchen und Co. oder Ohrringe aus Metall mit asymmetrischen Designs und in ungewöhnlichen Formen. Wichtig: Lassen Sie den Ohrschmuck für sich sprechen und verzichten Sie auf zusätzliche Accessoires. Gerade in seriösen Branchen mit striktem Dresscode ist es empfehlenswert, in hochwertigen Echtschmuck zu investieren statt günstig produzierte und meist kurzlebige Modeschmuckstücke zu tragen.