Perlentaschen: So tragen Sie die Trendaccessoires & die schönsten Modelle

Schon seit letztem Sommer verstauen trendbewusste Frauen ihr Hab und Gut am liebsten zwischen Perlen. „Beaded Bags“ in vielen neuen Designs bleiben aber auch 2019 omnipräsent. Wir geben Stylingtipps für die extravaganten Accessoires und zeigen unsere aktuellen Favoriten aus den Shops.

Streetstyle einer Besucherin der „New York Fashion Week“ im Februar 2019 mit weißer Perlenhandtasche von Shrimps zu weißem Teddyfellmantel

Gar nicht altbacken: Perlenhandtaschen passen zu femininen Looks genauso wie zu klassisch-schlichten Kleidungsstücken.

Vom Retrostück zum heißbegehrten Trendaccessoire: Bis vor kurzem galten Perlen noch als „oldschool“ und waren vorrangig in den Schmuckkästchen älterer Damen zu finden. Seit Sommer 2018 sind die runden Schmuckstücke in der Modewelt wieder topaktuell: Anstelle von Ketten oder Ohrringen sind jetzt Handtaschen mit Zierperlen besetzt oder komplett daraus gefertigt. Woher der Trend kommt und wie Perlenhandtaschen sich im Modealltag stylen lassen, lesen Sie hier. Plus: die schönsten aktuellen Produkthighlights aus den Stores und Onlineshops.

5 Modetrends für Frühling 2019, die wir jetzt schon tragen

Beaded Bags: Diese Designerinnen lösten den Hype aus

Bis Karl Lagerfeld für Chanel große Zierperlen als ungewöhnliches Designelement an Stilettoabsätzen einsetzte, waren Perlen vor allem eines: mit den Attributen „konservativ“ und „altbacken“ behaftet. Doch spätestens seit Sommer 2018 ist klar, dass sich Perlen und zeitgemäße Mode keinesfalls ausschließen. US-Designerin Susan Alexandra und Hannah Weiland, die Kreativdirektorin und Gründerin des britischen Labels Shrimps, zeigten in ihren Kollektionen kleinformatige Henkeltaschen aus Perlen – etwa mit Streifen in allen Farben des Regenbogens, kastig mit dreidimensionalen Elementen oder in verspielter Blumenform. Plötzlich war das ungewöhnliche Accessoire das heißbegehrte Lieblingsstück von Streetstyle-Stars und Modefans. Und auch 2019 sind Perlentaschen gekommen, um zu bleiben.

Für Herbst/Winter 2018/2019 und die bevorstehende Frühjahr-/Sommersaison 2019 bieten hochpreisige Luxuslabels und günstige Modeketten Perlentaschen für jeden Geschmack und Geldbeutel an: mal aus dicken, einfarbigen Zierperlen, mal mit ovalen Holzperlen, wie sie Anhänger der Hippie-Bewegung in den 60er-Jahren gerne trugen. Und auch in puncto Größe haben Taschenliebhaberinnen die Qual der Wahl: Während 2018 vor allem Micro Bags aus Perlen hoch im Kurs standen, dürfen die neuen Modelle auch gerne mehr als nur Smartphone, Schlüssel und Lippenstift befördern. In alltagstauglichen Größen kommen die Trendtaschen dann als Perlen-Shopper, Umhängetaschen oder als kompakte Beuteltaschen daher – zum Beispiel durchsichtig oder mit Innenfutter als „Sichtschutz“. Das für seine Bucket Bags bekannte Label Staud geht noch einen Schritt weiter und steckt für die aktuelle Frühjahr-/Sommerkollektion eine mit Perlen besetzte Clutch in eine Tote aus PVC.

Comeback der Beuteltasche: So wurden Bucket Bags zum neuen Trend

Weshalb der Kauf einer Perlentasche sich jetzt lohnt

Warum 2019 noch in Perlentaschen investieren, wenn sie modisch fast schon wieder Schnee von gestern sind? Erstens: Weil die Trendteile garantiert noch das gesamte Jahr lang in den Armbeugen und an den Schultern modebewusster Frauen zu erspähen sein werden. Zweitens: Weil Perlentaschen mehr als ein kurzlebiger Trend sind. Denn wirklich neu ist das Accessoire nicht: Bereits in den 60er-Jahren trugen Hippies lockere Umhängebeutel aus Holzperlen, oftmals farbenfroh eingefärbt. Und sogar vier Jahrzehnte zuvor in den „Goldenen Zwanzigern“ wurden mit Perlen besetzte Clutches und Abendtäschchen bereits von vornehmen Damen zu Paillettenhaarband und Fransenkleid ausgeführt. Was 2019 neu ist: Die extravaganten Handtaschen werden zu alltäglichen Stylingpartnern, die nicht nur elegante Abend-Outfits komplettieren, sondern auch mit ins Büro dürfen.

Modetrends für Frühjahr/Sommer 2019: Was kommt, was bleibt?

Kombi-Wunder: So vielseitig lassen Perlentaschen sich stylen

Wer sich für eine einfarbige Perlentasche entscheidet, wird seinem neuen Begleiter kaum eine Pause gönnen: Ein unifarbenes Modell, beispielsweise eine Henkeltasche in Cremeweiß, ist ein toller Stilbruch zu lässigen Alltagsoutfits mit T-Shirt, Jeans und Sneakern. Wärmende Kuschel-Outfits für die Übergangszeit zwischen Winter und Frühling mit Grobstrickpulli und schmaler Hose machen die filigrane Tasche ausgehfein. Auch Frauen, die gerne feminine Mode tragen, können getrost zum Perlentäschchen greifen: Kombiniert mit Spitzenblusen, flattrigen Midiröcken, zarten Chiffonkleidern und Blumenprints sorgt das Accessoire für Retro-Gefühle und spielt bewusst mit dem konservativen Image von Perlen. Und selbst zu seriösen Business-Looks passt eine Perlenhandtasche: Mit Blazer und Bundfaltenhose, einem Etuikleid oder Kostüm wirkt die Trendtasche weniger mädchenhaft.

DONNA-Tipp: Eine Perlentasche von der Stange, egal ob von Luxuslabels oder günstigen Marken, kommt für Sie nicht infrage? Dann durchstöbern Sie einen Vintage- oder Secondhandladen Ihres Vertrauens. Mit ein wenig Glück und Geduld finden Sie ein Perlentaschen-Original aus einem vergangenen Jahrzehnt. Hier lohnt es sich jedoch, das Accessoire vor dem Kauf genau zu inspizieren und pfleglich zu behandeln: In die Jahre gekommene Handtaschen mit Perlen reißen schneller und erfordern vor dem ersten Tragen eventuell kleine Reparaturarbeiten. Dafür ergattern Sie aber ein wahres Unikat.

Vintage-Luxus: Diese Designerteile lohnen sich aus zweiter Hand

Perlentaschen kaufen: Unsere Lieblinge aus den Shops

Sie wollen sich doch lieber eine neue Handtasche mit Perlen zulegen? In der Bildergalerie zeigen wir Ihnen günstige Trendstücke genauso wie hochpreisige Luxus-Perlentaschen: Vorhang auf für unsere Lieblingsstücke von 20 bis 532 Euro.