Stilvoll gefaltet: So stylt man Plisseeröcke im Herbst und Winter

Ob auf Fashion Shows oder in den Schaufenstern großer Modeketten: Plisseeröcke begegnen uns derzeit überall – und müssen auch in der kühlen Jahreszeit nicht in die hinterste Ecke des Kleiderschranks wandern: DONNA Online zeigt, wie Sie die Faltenröcke an kalten Tagen kombinieren können.

Detailaufnahme eines cognacfarbenen Plisseerocks aus Leder in Kombination mit weißen Sneakern und weißer Plüschhandtasche

Während der Paris Fashion Week war Plissee nicht nur auf den Laufstegen präsent: Auch auf den Straßen ließen sich zahlreiche Modefans mit Faltenröcken blicken – wie bei diesem Outfit mit einem cognacfarbenen Modell aus Leder.

Früher galten Faltenröcke als spießig und erinnerten ein wenig an Schuluniformen. 2018 hat sich der Plisseerock zum Trendteil gemausert, das nicht nur bei modeaffinen Frauen im Kleiderschrank hängt. Momentan sieht man Plisseeröcke überall – bei High-Fashion-Marken wie Calvin Klein, Coach und J.W. Anderson, die ihre Models in Faltenröcken über die Laufstege schicken, genauso wie bei H&M, Mango und anderen großen Modeketten.

Ob im glänzenden Metallic-Look, aus edlem Leder, verspieltem Tüll oder klassisch in Seidenoptik, in Mini-, Midi- oder Maxilänge: Die Auswahl an Modellen ist schier endlos. Ein Grund mehr, die femininen Sommerröcke an den ersten kühlen Tagen nicht im Kleiderschrank zu verstecken. Mit ein paar Stylingtricks lassen sich Faltenröcke nämlich auch im Herbst und Winter super tragen.

Neuer Haarschnitt für den Herbst gesucht? Das sind die schönsten Frisurentrends der Saison

Was ist eigentlich Plissee?

Plissee ist ein ebenmäßiges Material, in das künstliche Falten eingearbeitet sind. Dadurch wirkt der Stoff besonders figurschmeichelnd und feminin. Damit die Falten dauerhaft Bestand haben, wird meist mit synthetischen Stoffen wie Polyester gearbeitet. In Naturmaterialien wie Baumwolle wären die künstlich gebildeten Falten nicht waschbeständig.

Stylingtipps: So trägt man Plisseeröcke im Herbst und Winter

Arbeiten Sie am besten mit Stilbrüchen, um dem Plisseerock einen modernen Look zu geben. Regel Nr. 1 beim Styling: Der Rock sollte im Fokus stehen – und vom Rest des Outfits unterstützt und hervorgehoben werden, ohne dass die anderen Teile ihm die Show stehlen. Auf Tops mit auffälligen Prints und Applikationen deshalb besser verzichten und stattdessen lieber mit unifarbenen Stylingpartnern in dezenten oder knalligen Farbtönen kombinieren. Oder dem Plisseerock mit einer coolen Leder- oder Bomberjacke die Strenge nehmen.

Stylingratgeber: So kombinieren Sie Strickkleider richtig

Herbstliche Oberteile zum Plisseerock kombinieren

Während leichte Trägertops, lässige Shirts oder Oversize-Blusen im Sommer toll zu Plisseeröcken aussehen, setzen Sie in der kalten Jahreszeit am besten auf Grobstrick- oder Rollkragenpullis. Dicke Wollpullover machen den Look lässig und gemütlich, während schmal geschnittene Rollkragenpullover das Outfit sofort elegant wirken lassen.

Damit Ihre Figur besser zur Geltung kommt, können Sie das Oberteil locker in den Bund des Plisseerocks stecken. Wer modemutig ist, macht es wie Calvin Klein bei der Präsentation der Herbst-/Winterkollektion 2018/2019 und trägt einen Oversize-Pullover lässig über dem Rock. Wenn Ihnen das zu viel ist, können Sie auch nur vorne einen Teil des Pullovers in den Bund stecken – das sorgt für eine schöne Silhouette, sieht aber trotzdem cool aus.

Plus-Size-Mode: Diese Trends für Herbst/Winter 2018/2019 stehen kurvigen Frauen besonders gut

Mantel, Jacke und Co. zum Plisseerock tragen

Wenn die Temperaturen kühler werden, reicht ein Pulli alleine nicht mehr aus, damit Sie warm durch den Tag kommen. Tragen Sie eine kurze Lederjacke oder ein Blouson, um die Taille zu betonen und einen urbanen Look zu kreieren. Übergroße Blazer hingegen wirken androgyn und passen auch zu seriösen Business-Outfits. Abends oder zu eleganten Anlässen sind Wollmäntel die richtige Wahl. Um eine harmonische Silhouette zu schaffen, sollte der Mantel etwa fünf bis zehn Zentimeter über dem Plisseerock enden.

Die richtigen Schuhe zum Plisseerock stylen

Bei der Schuhwahl ist bei Plisseeröcken fast alles erlaubt – vorausgesetzt, das Modell der Wahl sieht nicht zu lieblich und brav aus. Wer es wie die Skandinavierinnen minimalistisch mag, kombiniert weiße Sneaker zum Trendrock. Eleganter wird das Outfit mit Ankle Boots und Sock Boots – Stiefeletten mit Absatz und einem hohen, sehr eng anliegenden Schaft. Sie umschmeicheln die Fesseln und lassen die Beine dank einem kleinen Absatz extra lang wirken. Overknee Boots zum Faltenrock sind raffiniert und praktisch zugleich: Die XL-Stiefel reichen bis zu den Oberschenkeln und machen eine Strumpfhose unter dem Rock überflüssig.

Winterschuhe richtig pflegen: So bleiben Stiefeletten und Co. lange schön

So finden Sie den richtigen Plisseerock

Die Länge

Wenn Sie sich vorsichtig an Plisseeröcke heranwagen wollen, greifen Sie am besten zu einem Midimodell. Diese Trendlänge steht jeder Frau unabhängig von Figur und Körpergröße. Kleine Frauen können knöchellange Modelle gut tragen, große Frauen bodenlange Plisseeröcke. Wadenlange Röcke tragen schnell auf, wirken bei Frauen mit schmalen Fesseln und Waden aber trotzdem schmeichelnd.

Die Weite

Wichtig ist, dass der Plisseerock bei der Anprobe nicht zu eng sitzt. Denn dann fächern die einzelnen Falten auf und schummeln optisch ein paar Kilo mehr dazu. Übrigens: Je schwerer das Material (zum Beispiel Leder oder Strick) ist, desto weniger springen die Plissees auf.