Handtaschen in Schwarz: Die schönsten „kleinen Schwarzen“ für Büro & Freizeit

Es soll nur eine Tasche sein, die bei Ihnen einzieht – dann aber bitte ein Modell, das immer passt? Kein Problem: DONNA Online zeigt die schönsten schwarzen Taschen der Saison, von der kleinen Schultertasche bis hin zur geräumigen Business Bag.

Produktcollage mit schwarzer Umhängetasche von Levi's, Shopper von Ted Baker London und Business-Tasche von Maison Héroïne

Schwarz, schwarz, schwarz sind alle meine Taschen: Hier kommen die schönsten Handtaschen in Schwarz für die Herbst-/Wintersaison 2018.

Frauen und Handtaschen – das ist eine ganz besondere Liebe, die nie vergeht. Denn selbst, wenn Sie sich ansonsten nicht viel aus Mode machen und nur wenige Kleidungsstücke und Schuhe im Schrank haben, kommen Sie sicher nicht ohne Ihre treue Handtasche aus, richtig? Oder fehlt Ihnen diese eine, ganz besondere Tasche für alle Lebenslagen etwa noch? Die, auf die Sie sich immer verlassen können, weil sie dank ihres schlichten Designs zu jedem Outfit passt? Dann sind Sie hier genau richtig: DONNA Online zeigt die schönsten Handtaschen in Schwarz für Herbst und Winter 2018/2019, die Sie ins Büro genauso wie in der Freizeit begleiten. Achtung: Suchtpotenzial!

Mode-Basics: Diese 7 Kleidungsstücke haben Frauen mit Stil im Schrank

Satchel, Shopper, Crossbody Bag: Welche Handtasche ist die Richtige für mich?

Bucket Bag, Satchel, Shopper, Schultertasche, Hobo Bag, Clutch... Das Angebot an Taschenmodellen und -formen ist beinahe unüberschaubar. So hat man beim Kauf einer neuen Handtasche stets die Qual der Wahl. Damit Ihnen die Entscheidung leichter fällt, sollten Sie sich zunächst überlegen, welchen Ansprüchen Ihre neue Tasche genügen muss: Wollen Sie sie nur im Alltag oder auch zu schickeren Events tragen? Suchen Sie eine neue Business Bag oder ein Modell, das auch freizeittauglich ist? Darüber hinaus sollte die Handtasche natürlich zu Ihrem persönlichen Stil passen und in dem Budget liegen, das Sie dafür ausgeben möchten. Für Veganer und Tierfreunde sind Modelle aus veganem Kunstleder eine gute Alternative zu Taschen aus Echtleder, zumal die Imitate inzwischen meist genauso hochwertig aussehen. Welches Taschenmodell die richtige Wahl für Sie ist, hängt unter anderem auch vom benötigten Stauraum ab. Hier eine kleine Handtaschen-Typologie als Entscheidungshilfe:

Die Seriöse: Klassische Business-Tasche

Eine Handtasche für den Berufsalltag muss vor allem bei Bürojobs ausreichend Platz bieten, damit Laptop, Notizbuch, Brille und Co. problemlos hineinpassen. Und auch optisch soll die Tasche seriös und möglichst edel wirken – außer Sie arbeiten in einer kreativen Branche und nutzen Ihre Tasche gerne als modisches Statement. Eine schwarze Business Bag ist ein Klassiker, der unabhängig von Ihrem Beruf immer passt, und auch kleine Schrammen oder Schmutz verzeiht, wenn Sie den Weg zu Ihrem Arbeitsplatz mit dem Fahrrad bestreiten. Besonders praktisch sind Modelle mit längenverstellbarem Trageriemen und einem kleinen Henkel, sodass Sie die Tasche entweder in der Hand halten oder sich schnell in die Armbeuge oder über die Schulter hängen können. Robuste Materialien wie Leder oder hochwertiges Kunstleder schützen wichtige Unterlagen und geben der Tasche Form.

DONNA-Tipp: Sie nehmen ins Büro nur das Nötigste mit? Dann ist eine trendige Beuteltasche eine tolle Begleitung für den Arbeitsalltag, die auch nach Feierabend zum lässigen Freizeit-Outfit ein Hingucker ist.

Comeback der Beuteltasche: Die schönsten Bucket Bags für jedes Budget

Die Geräumige: Shopper oder Hobo Bag

Ebenso bürotauglich und noch einfacher in der Handhabung sind Shopper, also große Henkeltaschen, die meist ohne Verschluss daherkommen und ihren Namen der Tatsache verdanken, dass sie optisch an eine Einkaufstasche erinnern. In den geräumigen Accessoires finden auch sperrige Gegenstände, etwa ein Aktenordner oder Laptop, problemlos Platz – auch wenn Sie es eilig haben. Durch die offene Form lässt sich das Fassungsvermögen eines Shoppers sogar so weit ausreizen, dass Sie Ihre Yoga-Bekleidung darin verstauen können, wenn Sie keine Extra-Tasche für das Workout nach Feierabend mitnehmen oder am Abend noch schnell ein paar Einkäufe erledigen wollen. Eher ungeeignet sind die verschlusslosen Taschenmodelle dagegen, wenn Sie wichtige Wertgegenstände darin transportieren und Langfingern keine Chance geben möchten.

Wenn Sie den Hippie-Stil mögen und generell lässige Looks bevorzugen, ist eine Hobo Bag ideal: Mit ihrer charakteristischen „Knautschoptik“ und einem einzelnen Tragehenkel ist sie beinahe so geräumig wie ein Shopper oder eine große Schultertasche. Alternativ können trendige Rucksäcke problemlos mit Handtaschen mithalten – sie bieten ebenfalls extra viel Stauraum und Sie haben beim Tragen die Hände frei.

Verhaltenskodex im Büro: Was dürfen Angestellte und was nicht?

Die Handliche: Schultertasche oder Crossbody Bag

Um die passende Handtasche für die Freizeit zu finden, sollten Sie kurz überlegen, wie Ihr Alltagsgepäck normalerweise aussieht: Sind Sie minimalistisch und packen meist nur  Handy, Schlüssel und Portemonnaie ein? Oder packen Sie am liebsten eine „Handtasche für alle Fälle“, in die neben Ihren Wertsachen auch eine Flasche Wasser, Lesestoff und ein Kosmetiktäschchen passen sollten? Für wenig Ballast ist eine kleine Crossbody Bag oder eine kleinere Schultertasche ideal, die auch auf Reisen perfekt für alles ist, was am Flughafen oder im Zug schnell griffbereit sein muss. Satchels sind geräumiger und haben eine Klappe, so dass auch Bücher, Ersatzballerinas oder andere sperrigere Gegenstände sicher darin verstaut sind. Weiterer Pluspunkt: Sie können die Satchel über der Schulter, am Henkel oder quer über dem Körper tragen.

Die Elegante: Clutch oder Micro Bag

Sie sind auf ein elegantes Event eingeladen und Ihrem Abendoutfit fehlt noch der letzte Schliff? Dann ist eine Clutch, also eine Umschlagtasche ohne Trageriemen oder einem abnehmbaren Gurt, eine stilsichere Wahl. Wer die Tasche auf glamourösen Veranstaltungen ungerne die ganze Zeit in der Hand hält oder unter den Arm geklemmt trägt, ist mit einer extravagant gestalteten Micro Bag gut beraten: Das Täschchen bietet gerade genug Platz für Lippenstift, Handy sowie etwas Kleingeld und veredelt Ihren Look mit auffälligen Details wie Animal Print, schimmerndem Satin oder Samt, Pailletten, Strass oder Metallic-Elementen.

Samt, Cord, Glitzer: Die Trendmaterialien für Handtaschen im Herbst 2018

Sie wollen sich bei der Wahl Ihrer neuen schwarzen Handtasche auch an aktuellen Trends orientieren? Dann sollten Sie im Herbst und Winter 2018/2019 ein Modell bevorzugen, bei dem die Textur eine besondere Rolle spielt: Taschen aus Samt, Cord und mit dreidimensionalen Elementen wie aufgesetzten Dekodetails oder Fransen in Western-Optik sind diesen Herbst und Winter besonders angesagt. Sie befürchten, dass eine auffällige Trend-Handtasche Ihnen in der nächsten Saison nicht mehr gefallen könnte? Dann ist es ratsam, ein preiswertes Modell zu kaufen.

Gar nicht spießig: So stylen Sie das Trend-Material Cord

Sie sind noch auf der Suche nach der passenden Handtasche in zeitlosem Schwarz? Wir zeigen Ihnen die schönsten „kleinen Schwarzen“ der aktuellen Herbst-/Wintersaison 2018/2019 für jedes Budget von 20 Euro bis 800 Euro: