3 Trend-Accessoires, die diesen Herbst Ihr Outfit aufwerten

Lange Hosen, dicke Pullover, voluminöse Mäntel: Vielen Frauen fällt es schwer, in der Übergangszeit Abwechslung in ihr Outfit zu bringen. Der Stylingtrick: simplen Kleidungsstücken mit angesagten Accessoires einen besonderen Dreh verpassen. Mit welchen Trend-Details das funktioniert, erfahren Sie bei DONNA Online.

Street Style einer Besucherin der„Australian Fashion Week“ in Sydney mit schwarzer Jeans, weißer Bluse und schwarzer Gürteltasche aus Leder

Eine Belt Bag ist praktisch und liegt im Herbst 2018 voll im Trend. Hier lesen Sie, mit welchen anderen Accessoires Sie Ihr Outfit ebenso einfach aufwerten können.

Sicherlich haben Sie zu Hause auch ein paar davon im Schrank: Accessoires oder Schuhe, die Ihrem Alltags-Look in Sekundenschnelle einen eleganten oder trendigen Dreh gibt. Zum Beispiel ein Paar Lackleder-Booties im Stil der 60er-Jahre oder auffällige Collier-Ohrringe, die Sie als Souvenir aus dem letzten Griechenlandurlaub mitgebracht haben. Genauso können Sie mit den neuen Trend-Accessoires punkten, die den Herbst 2018 in modischer Hinsicht um einiges aufregender machen. Das Praktische: Mit nur einem Accessoire können Sie Ihre bestehende Garderobe trend- und stilsicher aufwerten, ohne bergeweise neue Klamotten kaufen zu müssen. Welche Taschen und Schmuckstücke echte Styling-Geheimwaffen für den Herbst 2018 sind, erfahren Sie bei DONNA Online.

Schuhtrend Western Boots: Die schönsten Cowboystiefel für Herbst und Winter 2018/19

1. Schmuck aus Horn und Schildpatt

Keine Sorge, für diesen Trend muss heutzutage keine Schildkröte mehr sterben: Das Trendmaterial Schildpatt wurde ursprünglich aus den Hornschuppen des Panzers von Schildkröten gewonnen und ist deshalb auch als „Schildkrott“ bekannt. Modeschmuck und Accessoires, die in Europa erhältlich sind, werden inzwischen tierleidfrei aus Acetat hergestellt und orientierten sich lediglich optisch am Schildkröten-Original. Auch Hornbrillen und Co. bestehen heute nicht mehr aus den Hörnern von Nashörnern, Rindern oder anderen Hornträgern, sondern aus Celluloseacetat. Da Schildpatt früher aufwendig aus Guyana, von den Antillen oder Bahamas importiert werden musste, galten Accessoires aus Schilpatt als besondere Luxusgüter. Dieses Image ist dem kunstvoll gemusterten Material – egal ob echt oder nicht – bis heute erhalten geblieben: Ein schlichtes Outfit können Sie mit einer Sonnenbrille mit Fake-Schildpatt oder in Hornoptik im Nu aufwerten – oder mit Ohrringen, Armbändern, Halsketten oder Haaraccessoires aus den Trend-Materialien einzelne Highlights setzen.

Stylingtipp: Für Retro-Flair sorgt Schildpatt in Kombination mit Jeansteilen wie einem Einteiler aus Denim oder monochromen Looks in typischen Safari-Farben wie Beige, Braun, Khaki oder Creme.

2. Belt Bags und Krokotaschen

Bereits in der vergangenen Saison avancierten Gürteltaschen, ein modisches Relikt der 90er-Jahre, zu Trend-Accessoires. Die Retroteile bleiben uns im Herbst 2018 weiterhin erhalten, kommen jedoch in reduzierter Form daher: einfarbig, in cleanen, skandinavisch-minimalistsichen Designs und meist aus robustem (Kunst-)Leder. Ebenfalls zurück sind Handtaschen, Belt Bags und Rucksäcke in Krokodilleder-Optik, die zurückhaltenden Stylingpartnern eine Hauch Extravaganz verpassen.

Stylingtipp: Mit einer Gürteltasche können Sie einem locker sitzenden Herbst-Outfit mehr Form geben. Tragen Sie die Belt Bag dazu auf Taillenhöhe, beispielsweise über einem Blazer, Strickpullover oder Kleid.

Doch lieber eine klassische Tasche? Hier kommen die schönsten aktuellen Modelle in Schwarz

3. Statement-Schmuck

Ein simples Outfit mit einem auffälligen Schmuckstück aufzuwerten, ist ein Stylingtrick, der an sich nichts Neues ist. Im Herbst 2018 liegen insbesondere auffällige Ohrringe wieder im Trend und sind in Varianten für jeden Geschmack erhältlich – zum Beispiel mit Ethno-Fransen, aus dekonstruiertem Metall oder als große Creolen, die – wie so viele Modetrends aus den späten 90er-Jahren – derzeit ein Comeback erleben. Auch Accessoires aus schweren Gliederketten, beispielsweise Armbänder und Halsketten, sind wieder heißbegehrt. Den Sprung vom Rapper-Schmuckstück in den modischen Alltag schaffen die Statement-Teile, wenn Sie sie zu femininen Kleidungsstücken, beispielsweise einer zarten Hemdbluse, oder grobem Strick tragen. Gliederketten und Armbänder mit Lederdetails geben schlichten Mode-Basics eine rockige Note.

Diese 7 Mode-Basics haben stilsichere Frauen im Kleiderschrank