Palazzo-Hose: So stylt man das Trendteil für den Herbst

Palazzo-Hosen sind luftig, locker und ideal für den Sommer. Mit den richtigen Stylingpartnern ist die Trendhose aber auch für kühlere Tage geeignet. Wie Sie den lässigen Hosen ein Update für Herbst und Winter verpassen, lesen Sie hier.

Blonde Frau steht mit grauem Sweatshirt und blauer Palazzo-Hose vor einer grünen Metallwand

Palazzo-Hosen sind super bequem und sehen immer schick aus. Im Herbst und Winter sind wärmende Strickpullover oder Sweatpullis die Stylingpartner der Wahl.

Fließende Stoffe und ein lässiger Schnitt, der trotzdem stylisch und schick wirkt: Diese Kombi macht Palazzo-Hosen zu idealen Begleitern für die Freizeit und den Büroalltag. Die Trendhosen des Sommers machen aber nicht nur bei 30 Grad eine gute Figur, sondern lassen sich mit ein paar Stylingkniffen auch bei kühlen Temperaturen tragen. Ein Glück, denn die weiten Hosen sind einer der Modetrends für Herbst und Winter 2018: Zahlreiche Designer schickten ihre Models bei den Fashion Shows in Berlin, New York, Paris und Co. in den angesagten Hosen über den Laufsteg.

Berlin Fashion Week: Das sind die wichtigsten Modetrends für Herbst/Winter 2018/19

Bei Ralph Lauren wurden beispielsweise Palazzo-Hosen mit Nadelstreifen präsentiert, Tibi setzte auf festliche Stoffe, Brandon Maxwell auf Retro-Farben, Nina Ricci auf Feinstrick und Boss auf Leder. Aber nicht nur bei High-Fashion-Marken wird man auf der Suche nach den Trendhosen fündig – auch Asos, Zara oder andere große Modeketten bieten für die Herbst- und Wintersaison zahlreiche Modelle zur Auswahl.

Was sind Palazzo-Hosen?

Palazzo-Hosen sind sehr feminin und zeichnen sich durch einen hohen Taillenbund aus, der von der Hüfte abwärts in einen weiten Schnitt übergeht. Da die Hose ab den Oberschenkeln locker fällt, entsteht ein schwingender Effekt. Verstärkt wird dieser durch leichte, fließende Materialen. Die Palazzo-Hose ist der Marlenehose sehr ähnlich, sitzt aber lässiger und entspannter, da die Beine etwas weiter geschnitten sind.

Wem stehen Palazzo-Hosen?

Das Tolle an Palazzo-Hosen: Unabhängig von der Figur oder Kleidergröße stehen sie jeder Frau. Denn der lockere Schnitt kaschiert kräftige Oberschenkel und der taillenhohe Schnitt zaubert eine weibliche Silhouette. Kleine Frauen können sich mit den bodenlangen Hosen unbemerkt größer schummeln, wenn sie High Heels dazu tragen, deren Absätze unter dem Hosensaum verschwinden. Das einzige, was es bei der Wahl der Palazzo-Hose zu beachten gilt, ist eine gute Passform. Denn wenn das Trendteil zu eng sitzt, verzeiht der Schnitt leider wenig – deshalb besser eine Größe größer kaufen.

Plus-Size-Mode: Diese Trends für Herbst und Winter 2018/19 stehen kurvigen Frauen besonders gut

Palazzo-Hosen im Herbst stylen: So funktioniert's

Ob einfarbig, mit großflächigen Mustern oder aus edlen, ungewöhnlichen Materialien wie Samt oder Feinstrick: Die Vielfalt bei den femininen Trendhosen ist schier endlos. Und damit auch die Kombinationsmöglichkeiten. Ihr luftiger Schnitt macht Palazzo-Hosen zu typischen Sommerhosen. Mit den richtigen Stylingtricks werden die Hosen aber im Nu herbsttauglich. Das haben auch die Designer großer Modemarken erkannt und bringen jetzt zahlreiche Modelle für die kalte Jahreszeit in die Läden und Onlineshops. Der Schnitt und die Optik bleiben dabei wie gehabt: Die Stoffe sind lässig und fließend, nur eben etwas fester, sodass die Trendhose auch bei kühleren Temperaturen warmhalten. Wenn es Ihnen dennoch zu kühl wird, können Sie eine Strumpfhose unter die Palazzo-Hose ziehen – das klappt dank dem lockeren Schnitt nämlich wunderbar.

Herbstliche Oberteile zur Palazzohose

Mit einem schönen Strickpullover kann man im Winter eigentlich nichts falsch machen – das gilt auch für die Kombination mit Palazzo-Hosen. Ein Grobstrickpullover wärmt und gibt dem Outfit einen lässigen Touch. Besonders leger sieht ein Oversize-Pullover aus, der locker über der Hose getragen wird. Wer es figurbetonter mag und die Taille in den Fokus setzen möchte, betont die Körpermitte mit einem Gürtel oder steckt den Pullover locker in die Hose. Besonders entspannt sehen Sweatpullover aus, die entweder hüftlang geschnitten sind oder in den Bund der Palazzo-Hose gesteckt werden. Edel und feminin wirken figurnah geschnittene Rollkragenpullover zu den fließenden Hosen, die eine weibliche Silhouette betonen – ideal als Business-Look oder für ein schickes Essen.

10 Stylingtipps, die erfolgreiche Businessfrauen für ihren Look nutzen

Warm eingepackt: Jacken und Mäntel zur Palazzo-Hose

Weite, fließende Hosen können eine Herausforderung bei der Wahl der Jacke sein. Entscheidend ist in der Regel vor allem die Länge der Jacke. Hier gilt die Faustregel: entweder länger als knielang oder maximal bis über den Po. Jacken, die auf Höhe der Oberschenkel enden, können die Silhouette in Kombination mit einer weiten Palazzo-Hose unvorteilhaft stauchen.

Neben den Klassikern Lederjacke, Jeansjacke und Oversize-Blazer darf es bei der Wahl der Jacke in der kühlen Jahreszeit natürlich auch etwas dicker und wärmer werden. Wenn die Temperaturen den Gefrierpunkt noch nicht ganz erreicht haben, reicht es oft, eine lange Strickjacke oder einen weiten Trenchcoat dazu zu kombinieren. Unter beides passt im Normalfall noch ein leichter Pullover – ideal für frühherbstliche Temperaturen, wenn es morgens noch kühl und mittags warm ist.

Leomuster & Co.: So kombinieren Sie Animal Prints stilsicher

Wenn es richtig kalt ist, sehen Jacken aus Fake-Fur oder schicke Wollmäntel toll zu Palazzo-Hosen aus. Beide Varianten besser nicht bis oben geschlossen tragen, sondern lieber noch einen XXL-Schal dazu kombinieren. Auf dicke Daunenjacken oder puffige Outdoorjacken über der Palazzo-Hose sollten Sie besser verzichten – durch den weiten Schnitt am Ober- und Unterkörper geht die Figur schnell unter.

Die passenden Schuhe zu Palazzo-Hosen

Palazzo-Hosen machen Endlosbeine. Um diesen Effekt zu verstärken können Sie zu spitzen Schuhen greifen. Ideal für den Herbst sind Ankle Boots mit kleinem Absatz, Stiefeletten oder auch derbe Boots. Wer nicht ganz so verfroren ist kann auch zu Kitten Heels, Pumps oder flachen Mules greifen und hübsche Socken dazu tragen – die verschwinden in der Regel sowieso unter den weiten Hosenbeinen. Wer seine Palazzo-Hose nicht ganz so schick, sondern eher lässig tragen möchte, für den sind Sneaker die Schuhe der Wahl. Angesagt sind im Herbst und Winter 2018 vor allem weiße Modelle mit etwas dickerer Sohle und einem leichten Plateau-Effekt.

Overknee-Stiefel: So tragen Sie die Trendschuhe mit 40plus

Mehr zum Thema: