Reise & Kultur

Allein reisen: 5 Gründe, warum Sie es tun sollten

Frau blickt auf eine Stadt herunter. | © iStock | Szepy
© iStock | Szepy
Warum man alleine verreisen sollte.

Ohne Partner, Familie oder Freunde zu verreisen, ist für viele Frauen undenkbar oder zumindest eine sehr abwegige Vorstellung. Völlig zu Unrecht! Fünf Gründe, warum Solo-Reisen immer eine lohnenswerte Erfahrung sind – und hilfreiche Tipps für Alleinreise-Einsteiger.

Ohne Partner, Familie oder Freunde zu verreisen, ist für viele Frauen undenkbar oder zumindest eine sehr abwegige Vorstellung. Völlig zu Unrecht! Fünf Gründe, warum Solo-Reisen immer eine lohnenswerte Erfahrung sind – und hilfreiche Tipps für Alleinreise-Einsteiger.

Ob ein Wellness-Wochenende mit der besten Freundin, eine Karibikreise mit dem Partner oder Camping mit der ganzen Familie: Urlaub mit anderen kann toll sein. Es ist aber ebenso lohnenswert, mit der Routine zu brechen und die nächste Reise alleine anzutreten. Darum sollte jede Frau mindestens einmal im Leben allein verreisen:

1. Sie legen fest, worauf Sie Lust haben

Heute zum Strand oder lieber Kultur? Wandern oder Sightseeing? Wenn Sie allein unterwegs sind, müssen Sie sich weder auf nervige Diskussionen einlassen, noch Kompromisse machen, sondern können tun und lassen, was Sie wollen. Nur Sie geben das Tempo und die Stationen Ihres Trips vor – und können anfangs gefasste Pläne auch mal spontan über Bord werfen.

2. Sie lernen neue Menschen kennen

Ein Hauptgrund, der viele Frauen vom Reisen auf eigene Faust abhält, ist die Angst, sich alleine zu fühlen. Solo zu reisen bedeutet aber nicht, dass Sie die ganze Zeit allein sein werden. Im Gegenteil: Alleinreisende suchen aktiver den Kontakt zu anderen und lernen mit Sicherheit viele nette Menschen kennen. Wer dagegen den Partner oder Freunde im Gepäck hat, tendiert eher dazu, unter sich zu bleiben. Wenn Sie bewusst den Kontakt zu anderen Reisenden suchen möchten, sollten Sie sich anstatt im Hotel lieber in einem Hostel einquartieren. Im Mehrbettzimmer oder der Gemeinschaftsküche trifft man automatisch andere Gleichgesinnte – und vielleicht sogar eine Reisebegleitung für die nächsten Tage.

3. Sie lernen viel über sich selbst

Wenn Sie allein reisen, werden Sie früher oder später dazu gezwungen sein, sich mit sich selbst auseinanderzusetzen. Vielen Frauen wird erst auf einem Solo-Trip bewusst, worauf sie beim Reisen wirklich Lust haben, was ihnen wichtig ist und dass sie nur mit sich selbst in bester Gesellschaft sind. Diese Erkenntnisse sind auch dann noch eine wertvolle Erfahrung, wenn Sie wieder zurück im Alltag sind.

4. Sie kommen mit neuem Selbstbewusstsein zurück

Wer auf Reisen geht, wird automatisch mit unerwarteten Situationen konfrontiert. Ob es nun ein verpasster Flug, Verständigungsprobleme mit Einheimischen oder verlorene Wertsachen sind: Anstatt sich auf andere zu verlassen, tragen Alleinreisende die volle Verantwortung für sich selbst, müssen sich Konfrontationen stellen und Probleme im Alleingang lösen. Die Erfahrung, eine herausfordernde Situation allein erfolgreich gemeistert zu haben, kurbelt das Selbstbewusstsein enorm an.

5. Sie gewinnen einen neuen Blick aufs Reisen

Klar, Urlaub macht glücklich. Ein Solo-Trip aber kann Ihr Verständnis vom Reisen langfristig verändern. Denn die Städte und Länder, die Sie im Alleingang entdecken, nehmen Sie völlig anders wahr als in Begleitung. So sind Alleinreisende offener für neue Eindrücke und fremde Kulturen, schließlich erleben sie die neue Umgebung losgelöst von der Meinung anderer, die sie vielleicht ganz anders wahrnehmen. An Ihre nächste Reise werden Sie dann vielleicht ganz anders, nämlich mit mehr Selbstvertrauen und Weltoffenheit herangehen – auch, wenn dann wieder eine Begleitperson dabei ist.

Die erste Solo-Reise ist eine Herausforderung und kann Überwindung kosten – egal, ob es nach Lissabon oder in den Himalaya geht. Ein paar Tipps machen den Einstieg ins Alleinreisen angenehmer und den Trip entspannter:

Tipps für Ihre erste Reise allein

  • Es muss nicht gleich eine Weltreise oder sechswöchige Tour durch Südamerika sein – auch ein Städtetrip kann ein toller Einstieg für das Alleinreisen sein. Buchen Sie beispielsweise einen Wochenendtrip und erkunden Sie endlich die Stadt, die Sie schon immer einmal besuchen wollten. Wenn es Ihnen gefällt, können Sie Ihre Solo-Abenteuer peu á peu ausweiten.
  • Packen Sie Bücher oder einen E-Book-Reader mit ausreichend Lesestoff ein. So haben Sie nicht nur im Flugzeug oder auf Busfahrten eine Beschäftigung, sondern auch, wenn Sie einmal alleine im Restaurant oder Café sitzen – eine Erfahrung, die vielen Frauen anfangs schwer fällt.
  • Machen Sie vor Ort eine Führung – ganz egal, ob das eine klassische Sightseeing-Tour, Wanderung oder ein Wein-Tasting ist. So treffen Sie schnell und unkompliziert andere Reisende und finden Anschluss.
  • Seien Sie aktiv. Bei einem Strandurlaub werden Sie weniger schnell Kontakte knüpfen und neue Erfahrungen sammeln, als wenn Sie bewusst etwas unternehmen. Viele Hotels, Pensionen und Hostels bieten Sportprogramme oder Tagestouren an, die Sie auch spontan vor Ort buchen können.
  • Suchen Sie sich für Ihre erste Solo-Reise ein Ziel aus, an dem Sie sich mit Englisch oder einer anderen Sprache, die Sie gut sprechen, problemlos verständigen können. Das erleichtert die Kommunikation und macht es Ihnen leichter, mit Einheimischen oder anderen Reisenden ins Gespräch zu kommen.