jetzt anhören

Tanja Valérien im Gespräch mit Schauspielerin und Synchronsprecherin Carin C. Tietze 

Podcast Tanja Valerien

In ihrem neuen Podcast "Tanja Valérien – Gespräche über Wandlung" widmet sich die Tochter der Sportreporterlegende Harry Valérien den großen Fragen, Zäsuren und Brüchen des Lebens. 

Exklusiv in die neueste Folge reinhören

Tanja Valérien spricht mit der Schauspielerin und Synchronsprecherin Carin C. Tietze über folgende Themen: ... 

  • den Grund, warum Franz Josef Strauß etwas mit ihrer Geburt in den USA zu tun hat, ihre Zeit als Skirennläufern in Bayern und als Studentin in New York an der "Lee Strasberg" Schauspielschule

  • die Begegnung mit Andy Warhol, Grace Jones und Bianca Jagger...die Hoch und Tiefs im Leben einer Schauspielerin

  • über ihren Karrierestart in Sönke Wortmanns Film "Allein unter Frauen"

  • ihr langes Engagement in der ARD-Erfolgsserie "Hubert und Staller"

  • über Juliette Binoche, der sie in dem preisgekrönten Kinofilm "Der englische Patient" für die deutsche Fassung ihre Stimme lieh

  • ihr jetziges Leben mit Mann und Kindern in einem kleinen Dort am Starnberger See

  • ihre Liebe zum Basteln und Kreieren

  • über den Vater, der keiner war und die Kunst des Zuhörens.

Schauspielerin und Synchronsprecherin Carin C. Tietze | © Tanja Valérien
© Tanja Valérien
Schauspielerin und Synchronsprecherin Carin C. Tietze

Hier können Sie sich die Folge exklusiv anhören.

Wie alles begann...

Dreißig Jahre lang hat sie sich dagegen gewehrt, in die Fußstapfen ihres berühmten Vaters zu treten, erfolgreich als Kreativdirektorin und Designerin gearbeitet und ihre zweite, große Leidenschaft nur „heimlich“ ausgelebt – zuhause am Küchentisch, mit Freunden im Café, während Fotoproduktionen, auf Langstreckenflügen mit Menschen aus aller Welt links und rechts von ihr. Jetzt, mit 59, macht Tanja Valérien endlich auch das, was seit Jahrzehnten in ihr brennt: Neugierig sein, Fragen stellen, Gespräche führen, lange, persönliche, intime Gespräche. „Ganz egal, mit wem ich mich unterhalte“, sagt sie, „irgendwann ist mir aufgefallen, dass sich die Menschen mir gern öffnen, mir ihre tiefen Gefühle und Gedanken mitteilen. 

Tanja Valérien mit ihrem berühmten Vater, der Sportreporterlegende Harry Valérien  | © Getty Images | Jan Pitman
© Getty Images | Jan Pitman
Tanja Valérien mit ihrem berühmten Vater, der Sportreporterlegende Harry Valérien

Die erste Serie ihres Podcasts

Jenseits der Fruchtbarkeit lautet der Titel der ersten Podcast-Serie, in der Valérien mit spannenden Frauen zwischen 50 und 100 spricht. Frauen, die nicht mehr fruchtbar sind, die Höhen und Tiefen, Triumphe und Niederlagen erlebt haben – und gerade deshalb mitten im Leben stehen: Desirée Nosbusch, Patricia Riekel, Judith Milberg u.a. empfingen Tanja Valérien bei sich zuhause, um darüber zu sprechen, wie es sich anfühlt, wenn die fruchtbaren Jahre hinter einem liegen. Herausgekommen sind Unterhaltungen, die charmant und schonungslos, empathisch und tröstlich, aber nie indiskret oder voyeuristisch sind. Intime Gespräche, bei denen man als Zuhörer das Gefühl hat, mit am Tisch zu sitzen, ohne zu stören.

Über Tanja Valérien

Tanja Valérien-Glowacz, geboren am 26.02.1962, arbeitet nach einem Modedesignstudium in New York lange als Stylistin und Moderedakteurin, bevor sie in München ihre eigene Kreativagentur für Werbung gründet und als Designerin tätig ist. Sie lebt mit ihrem Mann, dem Extremsportler Stefan Glowacz, in einer Patchworkfamilie mit fünf Kindern in Oberbayern, und ist die Tochter des berühmten Sportmoderators Harry Valérien, der von 1963 bis 1988 das Aktuelle Sportstudio im ZDF moderierte.

Die anderen Folgen des Podcast können Sie sich auf Apple Podcast oder Spotify anhören!