Abnehmen

Natürliche Fatburner: Diese Getränke kurbeln den Stoffwechsel an

Frau sitzt im bett und trinkt Wasser. | © istock; Valeriy_G
© istock; Valeriy_G
Getränke können den Stoffwechsel ankurbeln.

Ein gut funktionierender Stoffwechsel sorgt nicht nur für ein gutes Körpergefühl und viel Energie, sondern hilft auch beim Abnehmen. DONNA hat leckere Rezepte ausprobiert, die den Stoffwechsel auf Hochtouren bringen.

Es ist kein Geheimnis, dass wir uns ausgeglichener, fitter und energiegeladener fühlen, wenn der Stoffwechsel – auch Metabolismus genannt – gut funktioniert. Gerade beim Abnehmen spielt der Energie- und Fettstoffwechsel eine große Rolle: Ein guter Metabolismus sorgt nämlich dafür, dass unser Verdauungssystem reibungslos funktioniert, die Kalorien in Nahrungsmitteln sowie Getränken schnell verstoffwechselt werden und sich gar nicht erst als Hüftspeck bemerkbar machen können.

Doch leider sinkt mit dem Alter auch die Stoffwechselaktivität, was gerade Frauen ab 40 und in den Wechseljahren zu spüren bekommen. Zudem wird Muskelmasse abgebaut, was die Fettverbrennung zusätzlich drosselt. Zum Glück gibt es zahlreiche Wege, den Stoffwechsel wieder auf Trab zu bringen – und zwar mit ganz einfachen Mitteln. Eines davon: Getränke! Egal, ob als „Guter Start in den Tag“-Drink oder Energie-Booster gegen das Nachmittagstief – DONNA hat Rezeptideen für Tees, Smoothies und Säfte kreiert, die den Stoffwechsel schnell, preiswert und vor allem auf leckere Weise anregen.

Welche Lebensmittel regen den Stoffwechsel an?

Grundsätzlich gilt: Alles ist erlaubt, was dem Körper gut tut. Doch es gibt bestimmte Lebensmittel, die dem Stoffwechsel einen Extra-Kick geben und so sogar die Pfunde purzeln lassen. Wie Sie diese natürlichen Stoffwechsel-Booster in leckere Getränke verwandeln können, erfahren Sie in unseren Rezeptvorschlägen.

1. Wasser

Wasser ist in Deutschland das am besten geschützte Lebensmittel überhaupt – und obendrein noch preiswert sowie absolut frei von Kalorien. Auch wenn man es mit der täglichen Zufuhr nicht übertreiben sollte, kann das Lebenselixier nicht nur den Kreislauf, sondern auch unseren Stoffwechsel aktivieren. Außerdem wird der Körper bei ausreichender Trinkmenge besser von Schadstoffen gereinigt. Der empfohlene Mittelwert liegt zwischen eineinhalb bis zwei Litern täglich – wer Sport treibt, sollte natürlich mehr zu sich nehmen.

2. Grüner Tee

Ein weiteres Wundermittel zum Ankurbeln des Stoffwechsels ist grüner Tee, der voller guter Antioxidantien, unter anderen den sogenannten Catechinen, steckt.

3. Koffein

Nicht nur Grüntee, sondern auch Kaffee zählt zu den koffeinhaltigen Getränken, die sich – in Maßen genossen – günstig auf den Metabolismus auswirken können.

4. Fette und Öle

Der Mythos „Fett ist ungesund“ ist schon lange widerlegt. Doch man sollte vor allem auf die Qualität der Öle achten und Sorten wie Kokos- und Leinöl sowie kaltgepresstes Olivenöl mit einem hohen Anteil an Omega-3-Fettsäuren verwenden.

5. Zitrusfrüchte

Vor allem Zitronen werden bei Getränken nicht nur wegen ihres frischen Geschmacks, sondern auch aufgrund ihres hohen Vitamin-C-Gehalts gerne verarbeitet. Die Zitrusfrüchte sind wahre Alleskönner und stärken das Immunsystem, helfen die Leber zu entgiften und fördern die Fettverbrennung.

6. Beeren

Gerade auf nüchternen Magen sorgen Blaubeeren, Heidelbeeren, Johannisbeeren, Brombeeren, Himbeeren und Erdbeeren dafür, dass der Stoffwechsel in Schwung kommt. Mit ihren Antioxidantien, Ballaststoffen und Mineralien sind sie nicht nur verdauungsanregend, sondern wirken auch entgiftend.

7. Äpfel

Ein Multitalent ist auch der Apfel, der mit Vitaminen, Spurenelementen, Mineralien und dem unverdaulichen Ballaststoff Pektin, der Schadstoffe bindet, aufwartet. Positiv auf die Darmflora wirken zudem die in Äpfeln enthaltenen Pflanzenstoffe wie Flavonoide und Quercetin.

8. Rote Beete

Die erdige Knolle hilft dabei, alles auszuschwemmen, was den Körper belastet und regt zusätzlich Leberzellen und Gallenblase an.

9. Grün, grün, grün

In Sachen Entgiftung und Fettverbrennung sind grüne Smoothies sehr gefragt, in denen unter anderem Spinat, Grünkohl oder Brokkoli ihre Wunder vollbringen. Grünkohl gilt nicht ohne Grund als Detox-Weltmeister und regt mit dem enthaltenen Vitamin A, B, C und Kalzium – neben anderen positiven Effekten – den Stoffwechsel ordentlich an. Ähnlich verhält es sich mit dem Brokkoli. Spinat ist ebenfalls reich an Antioxidantien und überzeugt darüber hinaus mit seinem hohen Folsäuregehalt sowie dem Pflanzenfarbstoff Chlorophyll, der verdauungsfördernd wirkt.

10. Kräuter

Ebenfalls grün und sehr gesund sind Kräuter wie Basilikum und Petersilie, die sich gut als besonderer Stoffwechsel- und Detox-Kick für Getränke eignen. Basilikum unterstützt die Niere bei der Ausscheidung von Schadstoffen und schützt das Organ durch seine Antioxidantien und antibakteriellen Eigenschaften. Auch Petersilie unterstützt den Schutz von Niere und Blase mit den Vitaminen A, C und K sowie dem Farbstoff Beta-Carotin.

11. Ingwer, Chili, Zimt

Nicht nur für alle Sinne, sondern auch für den Stoffwechsel sind diese drei aromatischen Gewürze gut. Chili sorgt durch den Scharfmacher Capsaicin für einen Hitzereiz, der auf natürliche Weise die Körpertemperatur – und damit auch den Stoffwechsel – steigert. Zusätzlich stärkt Chili mit Eisen, Magnesium, Mangan und Kalium das Immunsystem. Auch Ingwer gibt dem Metabolismus einen wahren Boost – vor allem, wenn er frisch verarbeitet wird. Positiv auf die Fettverbrennung und den Stoffwechsel wirkt sich auch Zimt aus: Das Gewürz strotzt vor Antioxidantien und reguliert den Blutzuckerspiegel.

12. Nüsse

Reich an Antioxidantien sind auch viele Nusssorten, beispielsweise Mandeln, die zudem reich an gesunden Fettsäuren, Ballaststoffen und Vitamin E sind.

13. Dunkle Schokolade

Ein wahrer Glücklichmacher ist dunkle Schokolade mit einem Kakaoanteil von mindestens 70 Prozent. Für gute Laune sorgt nicht nur die vermehrte Dopamin-Ausschüttung, sondern auch das enthaltene Koffein sowie Flavonoide, die den Stoffwechsel auf Hochtouren bringen. Genauso wie Nüsse sollte Schokolade aufgrund ihres hohen Zucker- und Kaloriengehalts jedoch nur in Maßen genossen werden.

Rezepte: Aromatisiertes Wasser

Pures Wasser ist zwar Lebenselixier und Stoffwechsel-Booster, auf Dauer aber auch etwas fad. Doch schon mit wenigen Zutaten können Sie den Geschmack im Handumdrehen aufpeppen.

Apfel-Ingwer-Zimt-Wasser

Zutaten

½ Apfel
1 Zimtstange
1 Stück Ingwer (daumennagelgroß)
1,5 Liter Wasser

Zubereitung

Apfel und Ingwer in dünne Scheiben schneiden und mit der gebrochenen Zimtstange in einen Krug geben, mit Wasser auffüllen und für eine Stunde im Kühlschrank durchziehen lassen.

Tipp: Für die Tee-Variante des süß-scharfen Getränks die Zutaten einfach zum Kochen bringen und heiß genießen.

Weitere Varianten für aromatisiertes Wasser: Apfel lässt sich unter anderen auch gut mit Minze, Basilikum und Beeren kombinieren. Für ein Apfel-Blaubeer-Wasser einfach eine Handvoll Blaubeeren im Krug anquetschen und mit den restlichen Zutaten auffüllen. Für ein Mango-Ingwer-Wasser eignen sich frische oder gefrorene Früchte. Auch die Kombination Beeren-Zitrusfrüchte-Wasser bringt den Stoffwechsel in Schwung. Dafür eine Handvoll gemischter Beeren (Erd-, Him-, Brom- oder andere Beeren) zusammen mit einer ausgepressten Limone sowie einer in Spalten geschnittenen Orange mit Wasser übergießen und das Getränk ziehen lassen.

Rezepte: Tees, die den Stoffwechsel anregen

Zitronentee

Vor allem grüner Tee aktiviert den Metabolismus. Besonders hip ist auch die gemahlene Variante: Matcha-Tee sorgt nicht nur für einen flotten Stoffwechsel, sondern stärkt auch das Immunsystem. Wer Grüntee nicht mag, kann auch Zitronentee zubereiten, der zum Beispiel mit Zimt und Chili aufgepeppt wird:

Zutaten

2 Zitronen
1 Chilischote (frisch)
1 halbe Zimtstange
1 TL Ahornsirup
1,5 Liter Wasser

Zubereitung

Zitronen auspressen, Chili in grobe Stücke schneiden und zusammen mit der Zimtstange im frisch gekochten Wasser – je nach gewünschter Geschmacksintensität – ziehen lassen. Die Flüssigkeit anschließend durch einen Sieb geben und mit Ahornsirup süßen.

Rezepte: Smoothies

Mit Tees lassen sich auch leckere Smoothies zaubern, die den Stoffwechsel anregen – zum Beispiel auf Grüntee-Basis.

Grüntee-Yoghurt-Bananen-Beeren-Smoothie

Zutaten

250 ml starker grüner Tee
3 EL Joghurt
½ Banane
1 Handvoll Beeren (je nach Geschmack)
2 TL Haferflocken

Zubereitung

Alle Zutaten in den Hochleistungsmixer geben und fein pürieren. Je nach gewünschter Konsistenz Haferflocken oder Flüssigkeit hinzufügen.

Grünkohl-Hanf-Mango-Matcha-Smoothie

Zutaten

1 Handvoll Grünkohl
½ Mango
1 Kiwi
2 Orangen
1 EL Hanfsamen
1 TL Matchapulver

Zubereitung

Orangen auspressen und mit den weiteren Zutaten zu einem feinen Smoothie mixen. Bei Bedarf mit Honig – für die vegane Variante mit Ahorn- oder Agavensirup – abschmecken.

Zitronen-Himbeer-Ingwer-Smoothie

Zutaten

250 g Himbeeren (gefroren)
½ Zitrone
1 Stück Ingwer (daumennagelgroß)
½ Liter Milch
1 EL Mandelmehl

Zubereitung

Bio-Zitrone auspressen und Zesten abreißen, den Ingwer in kleine Stücke schneiden und mit den restlichen Zutaten im Mixer verarbeiten.

Blaubeer-Mandelbutter-Smoothie

Zutaten

250 g Blaubeeren
1 TL Mandelbutter
300 ml (Mandel-)Milch

Zubereitung

Im Mixer alle Zutaten zu einem cremigen Smoothie mixen.

Mandarinen-Mango-Chili-Smoothie

Zutaten

2 Mandarinen
½ Mango
½ Chili
250 ml Mandelmilch
1 EL Honig oder Agavensirup

Zubereitung

Mandarinen und Chilis entkernen, Mango in Stücke schneiden und mit Milch und Honig im Mixer zerkleinern.

Grüner Super-Smoothie

Zutaten

200 g Gurke
100 g Spinat (frisch oder TK)
1 Apfel
1 Limone
25 g Grünkohl
1 Stück Ingwer (damennagelgroß)
1 Handvoll Beeren
1 TL Hanfsamen
1 TL Mandeln oder Haselnüsse
1 TL Kürbiskerne
ein paar Tropfen Leinsamenöl
1 EL Honig oder Agavensirup
150 ml Wasser

Zubereitung

Gemüse und Obst mit Schale in Stücke schneiden, Zitrone auspressen und mit Wasser, Öl und Honig mixen. Gehackte Nüsse nach dem Anrichten als Garnitur darüberstreuen.

Rezepte: Stoffwechsel stärkende Säfte

Wem Smoothies manchmal zu schwer oder aufwendig zuzubreiten sind, kann Obst und Gewürze auch zu leckeren Säften verarbeiten. Auch hier gilt: Alles ist erlaubt, was schmeckt und dem Körper gut tut. Übertreiben sollten Sie es mit Obstsäften jedoch nicht, da sie neben Vitaminen, Ballaststoffen und Co. auch jede Menge Zucker intus haben.

Powersaft mit Zitrusfrüchten, Ingwer und Zitronengras

Zutaten

1 Grapefruit
1 Orange
1 Zitrone
1 Limone
1 Stück Ingwer (daumennagelgroß)
1 Stange Zitronengras
2 TL Honig oder Agavensirup
Minze
Wasser

Zubereitung

Zitrusfrüchte auspressen und fein geschnittene Ingwerscheiben sowie angequetschte Zitronengrasstange, Minze und Honig hinzufügen. Je nach gewünschter Intensität mit Wasser auffüllen.

Oder wie wäre es mit einem erfrischenden Switchel?