Frühlingsfrischer Teint

3 einfache und natürliche DIY-Gesichtsmasken

Wir zeigen Ihnen die Rezepte für drei einfache und pflegende Gesichtsmasken, die Ihre Haut frühlingsfit machen. | © iStock | Rosshelen
© iStock | Rosshelen
Wir zeigen Ihnen die Rezepte für drei einfache und pflegende Gesichtsmasken, die Ihre Haut frühlingsfit machen.

Ihre Gesichtshaut ist unrein, gerötet oder trocken von den Wintermonaten und könnte wieder mal eine Pflegebehandlung vertragen? Wir stellen Ihnen drei Gesichtsmasken aus natürlichen Zutaten vor, die Sie ganz einfach zu Hause anmischen können.

Das typische Wetter hierzulande macht unserer Haut regelmäßig zu schaffen: plötzlichen Temperaturschwankungen von milden zehn in eisige Minusgrade, Schnee, Regen und Sonnenschein im ständigen Wechsel und Heizungsluft im Wohnraum. Die Folge: Hautunreinheiten, Rötungen und Trockenheit. Um Ihre Haut wieder ins Gleichgewicht zu bringen ist neben viel Wasser und gesunder Ernährung eine sorgfältige Hautpflege wichtig. Sie suchen eine schnelle Methode, um der Haut neue Energie und Feuchtigkeit zu schenken? Hier kommt die Lösung: Wir zeigen Ihnen drei Rezepte, mit denen Sie wohltuende Gesichtsmasken ganz einfach und mit wenigen Zutaten zu Hause herstellen können – ganz ohne schädliche Chemie.

3 DIY-Gesichtsmasken für 5 Hautsituationen

Mit einer selbst angemischten Pflegemaske für die Haut müssen Sie kein Vermögen für Luxus-Kosmetik ausgeben – und können sich Ihre DIY-Maske individuell auf Ihre Hautbedürfnisse anpassen und die Zutaten ganz nach Bedarf variieren.

Trockene Haut oder reife Haut

Avocado ist nicht nur in Salat und Co. ein wahres Superfood, sondern versorgt feuchtigkeitsarme und reife Haut mit wertvollen Fetten. Honig hilft dank seiner entzündungshemmenden Stoffe nicht nur gegen kleine Unreinheiten und Hauttrockenheit, sondern glättet auch Fältchen und reduziert Hautreizungen.

Zutaten

  • eine reife Avocado

  • ein Teelöffel Honig

  • ein Esslöffel Naturjoghurt

Zubereitung

  1. Den Kern der Avocado entfernen, das Fruchtfleisch auskratzen und in eine Schüssel geben. Anschließend die Avocado mit einer Gabel zerdrücken.

  2. Honig und Naturjoghurt hinzugeben und alle Zutaten gut vermengen.

  3. Wenn die Konsistenz der Maskenmasse noch nicht ideal ist, gegebenenfalls etwas mehr Honig oder Joghurt beimischen.

  4. Die fertige Maske auf die gereinigte Gesichtshaut auftragen und für mindestens zehn Minuten wirken lassen. Dann mit lauwarmem Wasser abspülen.

Unreine Haut

Nach einigen kalten Wochen bekommen Sie mit 40plus plötzlich über und über Pickel, wie einst in der Pubertät? Auch für dieses Hautproblem gibt es eine ganz natürliche Lösung: Heilerde hilft nicht nur innerlich angewendet bei Durchfall und Sodbrennen, sondern kann auch äußerlich Akne und unreine Haut lindern. 

Zutaten

  • Heilerde, zum Beispiel „Luvos“ (erhältlich in Apotheken und Drogerien)

  • warmes Wasser

Zubereitung

  1. Je nach Ausmaß der Hautunreinheiten in einem Schüsselchen ein bis zwei gehäufte Esslöffel Heilerde in warmem Wasser zu einer Paste anrühren.

  2. Auf die gereinigte Gesichtshaut auftragen und so lange wirken lassen, bis die Heilerde größtenteils getrocknet ist.

  3. Mit lauwarmem Wasser gründlich abspülen, idealerweise anschließend die gewohnte Feuchtigkeitspflege auftragen.

Tipp: Auch Teebaumöl gilt als effektiv gegen Pickel und verstopfte Poren. Für einen noch größeren Effekt können Sie der Anti-Pickel-Maske zwei bis drei Tropfen des Öls hinzugeben. Das Teebaumöl sollte jedoch nie unverdünnt auf die Haut.

Gerötete und sensible Haut

Rote Flecken im Gesicht oder ein juckendes, spannendes Hautgefühl? Dann könnte Ihnen diese DIY-Maske Linderung verschaffen: Aloe Vera, Kamille und Honigberuhigen die Haut und versorgen sie zugleich mit Feuchtigkeit. Haferflocken peelen die Gesichtshaut auf sanfte Weise und entfernen so abgestorbene Hautschüppchen ohne die Haut weiter zu reizen.

Zutaten

  • Aloe Vera-Saft oder -Gel

  • Honig

  • Haferflocken

  • ein Beutel Kamillentee

Zubereitung

  1. Den Kamillentee aufbrühen und nach Verpackungshinweis ziehen lassen. Anschließend für einige Minuten abkühlen lassen, damit der Tee nicht mehr dampfend heiß ist.

  2. In einer Schüssel einen Teelöffel Honig, einen Teelöffel des Aloe Vera-Saftes oder Gels und einen Esslöffel der Haferflocken vermengen. Dann etwa hundert Milliliter des Kamillentees hinzugeben.

  3. Alles gut vermengen, anschließend die Mischung auf die gereinigte Haut auftragen. Mindestens zehn, maximal zwanzig Minuten wirken lassen, dann gut abspülen.

Vielleicht auch interessant: Kosmetik ohne Tierversuche und Naturkosmetik selber machen