Genuss

Rezept von Johann Lafer: Rotwein-Schokoladenkuchen mit Preiselbeeren

Der Rotwein-Schokladenkuchen mit Wildpreiselbeeren von Starkoch Johann Lafer. | © Jan Brettschneider
© Jan Brettschneider
Der Rotwein-Schokladenkuchen mit Wildpreiselbeeren von Starkoch Johann Lafer ist nicht nur für die Festtage eine köstliche Dessert-Idee.

Wenn Schokolade auf Rotwein trifft, kann das (Back-)Ergebnis nur köstlich werden: Wir zeigen, wie Sie einen saftigen Rotwein-Schokoladenkuchen mit Wildpreiselbeeren nach dem Rezept von Starkoch Johann Lafer zubereiten.

Im Winter freuen wir uns auf gemütliche Stunden mit Gästen und köstliche Speisen auf dem Tisch. Ein passendes Dessert darf dabei natürlich nicht fehlen – am liebsten mit zartschmelzender Schokolade und weihnachtlichen Gewürzen. Wir zeigen das Rezept für Johann Lafers Rotwein-Schokladenkuchen, dem ein Wildpreiselbeeren-Topping eine fruchtige Note gibt:

Rotwein-Schokoladenkuchen nach dem Rezept von Sternekoch Johann Lafer

Zubereitungszeit: ca. 35 Minuten, ca. eine Stunde Backzeit
Schwierigkeitsgrad: leicht

Zutaten für einen Gugelhupf (ca. 20 cm Durchmesser)

  • weiche Butter und Mehl für die Form

  • 100 g Zartbitterschokolade mit 70% Kakaoanteil (z.B. Lindt Excellence 70 % Edelbitter Intensiv)

  • 250 g weiche Butter

  • 200 g Zucker

  • 4 zimmerwarme Eier

  • 250 g Mehl

  • 1 EL Backpulver

  • 2 TL Lebkuchengewürz

  • 2-3 TL Kakaopulver

  • 125 ml lieblicher Rotwein

  • Saft von 1/2 Zitrone

  • 100 g Puderzucker

  • rote Lebensmittelfarbe

  • ca. 75 g Wildpreiselbeeren aus dem Glas

Zubereitung

  1. Ofen auf 180 Grad vorheizen. Gugelhupfform mit etwas Butter ausfetten und mit Mehl bestäuben. Schokolade fein raspeln.

  2. Butter mit Zucker in ca. fünf Minuten schaumig schlagen. Nach und nach die Eier unterrühren. Mehl mit Backpulver, Lebkuchengewürz und Kakao mischen, unterheben. Dann Rotwein dazugießen und unterrühren. Zum Schluss die fein geraspelte Schokolade behutsam unterheben. Teig in die Form füllen, Kuchen im Ofen auf der untersten Einschubleiste ca. eine Stunde backen. Anschließend herausnehmen, etwas abkühlen lassen und auf ein Kuchengitter stürzen.

  3. Für den Überzug Zitronensaft mit Puderzucker und zwei bis drei Tropfen roter Lebensmittelfarbe zu einem dünnflüssigen Guss verrühren. Preiselbeeren gleichmäßig auf dem ausgekühlten Gugelhupf verteilen und mit dem Zuckerguss beträufeln.

 

So erkennen Sie Ursachen und Symptome von Histaminintoleranz