Make-Up

Schlupflider kaschieren: Die besten Schminktipps für einen wachen Blick

Lachende Dame | © Fancy/Veer/Corbis, Getty Images
© Fancy/Veer/Corbis, Getty Images
Schlupflider sind ein optischer Makel, der viele Frauen stört, mit der richtigen Schminktechnik aber problemlos kaschiert werden kann.

Wenn das bewegliche Augenlid kaum oder gar nicht sichtbar ist, wirken die Augen optisch kleiner. DONNA zeigt, mit welchen einfachen Make-up-Tricks Sie Schlupflider kaschieren und auch als Brillenträgerin für einen offenen, wachen Blick sorgen können.

Was sind Schlupflider?

Bei Schlupflidern überlappt der obere Teil des Augenlids den beweglichen Teil des Lids. Die Lidfalte sowie das bewegliche Augenlid sind dadurch teilweise oder sogar gar nicht mehr zu sehen und das Auge wirkt optisch kleiner. Schlupflider sind häufig genetisch bedingt und werden durch Stress, Schlafmangel und Rauchen begünstigt. Die Augenpartie erschlafft aber auch, wenn das Bindegewebe ab etwa Mitte 30 weniger straffendes Kollagen sowie Elastin bildet und der Wasser- sowie Fettgehalt der Haut sich verringert. Deshalb sind Frauen 40plus besonders häufig von diesem kleinen, optischen Makel betroffen.

Aber keine Sorge: Um Schlupflider zu korrigieren, müssen Sie nicht gleich eine Beauty-Operation in Erwägung ziehen: Einen müden Blick können Sie auch ohne kosmetische Eingriffe und völlig schmerzfrei loswerden, indem Sie ein paar einfache Make-up-Tipps anwenden.

Make-up-Tricks für Schlupflider: So schminken Sie Ihre Augen größer

Augenbrauen definieren

Natürlich in Form gebrachte Brauen betonen die Augenpartie und öffnen den Blick. Wenn Sie Schlupflider haben, sollten Sie beim Zupfen der Augenbrauen darauf achten, nicht zu viele Härchen vom oberen Brauenrand wegzuzupfen, sondern den Abstand zwischen Lid und Braue zu vergrößern. Nach dem Zupfen oder Waxen können Sie die Brauen optisch zusätzlich anheben, indem Sie etwas hellen Lidschatten als Highlighter direkt unter dem Brauenbogen auftragen.

Auge mit Lidschatten modellieren

Bei Schlupflidern sollten Sie ausschließlich matte Lidschattenfarben benutzen – Produkte mit Glitzerpartikeln reflektieren das Licht und betonen das Schlupflid auf diese Weise noch mehr. Grundieren Sie das bewegliche Lid zunächst mit einer Lidschattenbase und tragen Sie danach einen hellen Lidschatten auf. Betonen Sie anschließend mit einer dunkleren Lidschatten-Nuance die Falte des beweglichen Augenlids, etwa in Form einer Banane. So wirkt das Auge sofort offener, größer und Schlupflider fallen weniger auf.

Lidstrich richtig setzen

Obwohl die Lidfalte bei Schlupflidern kaum sichtbarer ist, können Kajal oder Eyeliner vorteilhaft wirken, wenn Sie beim Schminken ein paar Tricks beachten: Der Lidstrich sollte möglichst dünn sein und nah am Wimpernkranz gezogen werden – am besten mit einem flüssigen Eyeliner, der sich präzise auftragen lässt. Nach außen hin darf die Linie etwas dicker werden und leicht nach oben ausschwingen. Alternativ können Sie am oberen Wimpernrand einen weichen Lidstrich, beispielsweise mit einem Kajalstift in Dunkelbraun oder Anthrazit, ziehen und mit einem Wattestäbchen verblenden. Wichtig: Setzen Sie zusätzlich zum Lidstrich keine dunklen Akzente mehr am unteren Wimpernkranz – sie lassen das Auge optisch kleiner wirken.

Wimpern mit Mascara betonten

Verleihen Sie Ihrem Augenaufschlag mit einer Wimpernzange Schwung. Lange, gebogene Wimpern öffnen das Auge und lassen es wacher wirken. Tuschen Sie die Wimpern anschließend oben und unten in Schwarz oder Dunkelbraun. Beim Auftragen der Mascara sollten Sie sich auf die mittleren Wimpern konzentrieren: Wirken diese am längsten, erhält das Auge eine schönere Form und sieht runder aus.

 

 

So schminken Brillenträgerinnen Schlupflider richtig

Schlupflider lassen die Augen auch hinter Brillengläsern müde und wenig ausdrucksvoll erscheinen. Bei Kurzsichtigkeit verkleinern die Brillengläser die Augen zusätzlich, während Korrekturbrillen für Weitsichtigkeit die Augen optisch vergrößern. Mit ein paar Schminktricks können Brillenträgerinnen mit Schlupflidern ihre Augen sowohl bei Minus- als auch Plusgläsern vorteilhaft betonen.

Extra-Tipp: Insbesondere bei Weitsichtigkeit erleichtert ein Schminkspiegel mit Lupeneffekt Frauen, die eine Brille tragen, das Auftragen von Make-up.

Brille zur Korrektur von Kurzsichtigkeit:

  • Schminken Sie Ihre Augen ruhig etwas stärker – durch die Minusgläser geht automatisch etwas Farbintensität verloren.

  • Tuschen Sie immer sowohl den oberen, als auch unteren Wimpernkranz, um die Augenform zu definieren.

  • Das Auge wirkt größer, wenn Sie einen hellen Kajalstift in Weiß oder Beige auf den unteren Wimpernrand auftragen.

Brille zur Korrektur von Weitsichtigkeit:

  • Durch den Lupeneffekt von Plusgläsern werden kleine Unebenheiten und Fältchen im Augenbereich vergrößert dargestellt. Kaschieren Sie Augenringe, Rötungen und Co. deshalb vorab mit einem Concealer.

  • Legen Sie den Fokus beim Tuschen auf den oberen Wimpernkranz.

  • Ziehen Sie mit einem dunklen Kajalstift eine feine Linie am unteren Wimpernkranz und verwischen Sie diese vorsichtig, um die Augen etwas kleiner wirken zu lassen.